Die Hutmacherei ist ein Online Blog / Print on Demand Magazin und Offline Non-Nerd Fablab für progressives, multikulturelles Denken und Handeln. Co-Working and Living. Popup Events, Workshops, Share&Care, Global Allmende . Initiativ, kreativ, kritisch, filterblasenbefreit, politisch, queer, pragmatisch, transhumanistisch, positive und transpersonale Psychologie forcierend und auf eine nachhaltige und emotional intelligente Zukunft fokussiert. Dazu werden Sprach und andere Künste, Menschen und Tierrechts Aktivismus, New Journalismus, Life Coaching und Mediation, Social Entrepreneurship und Effektiver Altruismus in all seinen Formen und Level gefördert. Green Change und Sanfte Transformation. Unbequem. Faktenbasiert. Voll Satire. Liebe. Of Course Sex. Mutig. Open Minded. Vernetzend. For Independent Guardians of Planet and People.

Start Blog

Social Media Marketing

ist mitten in der Gesellschaft angekommen. Auch wenn seine Auswüchse in Zeiten von diesem mit verursachten vereinfachten Diskurses destruktiv erscheinen.

Toter durch Selfie Akrobatik, absurd dummdreiste Challenges oder Seriosität erschwerende Fake News, nur noch nervig schnorrende Influencer zum Trotze :

Social Media alles in allem, von Twitter, Facebook, Pinterest, über Instagram, Youtube bis zu LinkedIn und den vielen anderen Communities, auch viel gescholtene wie TikTok eine Innovation und wertvolles Tool im Privaten wie Geschäftsalltag.

In den Interwelten zu Hause seit den ersten Tagen des Netzes als noch IRChats und Mailboxen Unsummen an Telefonkosten verursachten erde ich die Möglichkeiten für die Hutmacherei selbst wie für meine Kunden und Partner, Arbeitgeber auf ein gesundes, stabiles Ausmaß mit sehr differenzierten und den Bedürfnissen angepasstem Marketing.

ist mein Workflow und meine Kompetenz auf Qualität anstatt Quantität, realem, einprägsamen Content entgegen verfälschtem Copycat Clickbait und langfristigem Erfolg anstatt kurzfristiger Aufmerksamkeit ausgerichtet.

Nachhaltig / Achtsam und Erfolgreich / Effizient müssen kein Widerspruch sein. Hier könnten auch von diversen Agenturwebsites oder übertrieben begeisterten Fachbüchern abgekupferte Weisheiten und unwissenschaftliche Behauptungen in NLP Speech zu überzeugen versuchen.

Ich denke allerdings der direkte, neue und viel versprechen-ste Weg ist jener der bereits heute den Trends der Zukunft folgt und diese werden nicht in einem weiteren Overhelming und marktschreierischem Buhlen um Aufmerksamkeit liegen, was bereits jetzt ausgereizt scheint.

Wie laut denn noch, wo soll auf dem Sonnendeck noch Platz sein, egal wie sehr mann/frau nach oben drängt ?

Ich experimentiere dazu auch mit unbekannteren Tools und Strategien, Cross Media, Black Hat, unerwartet, trendy.

In der Praxis ist pastellbunt lokal, but auch planetar global und next generation fit, vertrauensbildend in longterm Investments gehend, nicht Mainstream, weil man gar nicht die Kreativität für mehr hätte, nicht weil es geht-manipulativ, das Mittel der Wahl.

Aufrichtig, lösungsorientiert, Menschen mitnehmen anstatt sich und sie zu manipulieren. Dies behaupten alle zu tun aber gelebt wird meist eine andere kurzfristigere Perspektive.

Mein Zugang zu Social Networks ist ein pragmatischer mit der Risikobereitschaft aus der Reihe zu tanzen und auf nicht geschönte Fakten zu setzen.

Die Werbe und Public Relationsbranche ist meist am besten darin sich selbst zu verkaufen, in diesem Paradox muss ich darauf hinweisen, das sehr viel nicht Gold ist , was zu glänzen scheint.

Social Media ist typical mostly Start Up Culture. Aber das Versprochene wird selten gehalten. Wie Start Ups haben ist die gegenwärtige Ausbildungen narzisstische Illusion mit ähnlich hohe Failed Rate. Observiere immer hinter der feinen Fassade.

Man kennt das von den Akademien und Instituten, die kaum mehr als ein Hinterhof oder Postfach mit Anruf-Weiterleitung bei einem Büroservice in Hongkong.

Der Farce wie viel immer noch im deutschen Sprachraum für Webhosting verlangt wird. Für MB Space in einer Terrabytewelt.

IT und Net Business ist futuristisches Paradies ABER ebenso janusköpfige Verlogenheit und nicht umsonst in jeder Hinsicht Ausgeburt des neoliberalen Größenwahns der letzten zwanzig bis dreißig Jahre.

Aufgebläht wie die Aktienkurse von Google und Co. Der Witzkursantieg von Bitcoin zum Stromverbrauch von Argentinien. Weil Elon Musk einen Rülpser lässt.

Diese digitale Scheinwelt braucht etwas noch dringender als die Daten der User :

Ihr reales Geld für wenig Leistung und noch weniger Nachhaltigkeit. Sie finanzieren mit ernsthaftem Bemühen die Goldkettchen russischer Hacker.

Jaron Lanier arbeitet meanwhile für Microsoft und ist zu recht belächelt unbeachtet vergessen. Wer ihn nicht kennt allerdings wird das auch sehr schnell sein.

Global Connected Emotions and Information

ist zu Fachhochschulen Konformitätseinerlei degradiert, ohne Förderung von Charakter und persönlichen Stil eine BWL Fehlentwicklung. Man sieht es auch im modernen Journalismus des ewigen Praktikantenniveaus als Standard ( 🙂 ) wie in den More of the Same Fassaden der gehypten Web 4.0 Company-Schablonen.

In den Armeen morgen austauschbarer unbedingt anzuhörender Speaker. Auf unbedingt zu besuchenden Conventions zu unfassbar überzogenen Preisen. Und natürlich in den Social Media Shames aller Hitlisten und Like Rekorde. Not National Geographic or Miele. Viele on the Top wurden dies und bleiben das nicht ohne Grund, sie machen ihre Hausaufgaben und unterwerfen sich nicht oberflächlicher Voreiligkeit.

Traurig an dieser Analyse ist für mich das ich dies alles überhaupt erwähnen muss. Die Generation nach mir hat alles auf dem Silbertablett serviert.

Das Ergebnis nennt sich Uber und Mjam und beutet sich selbst mehr aus als die Oldschool Player, wird ganz vorne dabei sein beim Fahrer von Drohnen ersetzen lassen.

Real ( Corporate ) Identity und Social Integrity kann kaum von Personen welche selbst noch keine Real Identity haben oder überhaupt noch nicht aufgrund Alter und Durchschnittlichkeit der Karriere entwickeln konnten.

Auch empfehle ich einen mehr intimen und möglichst tief ins Unternehmen hinein verästelten Zugang.

Was Standard-Kampagnen nach fiktivem Lehrbuch und Masterclass Videos auf LinkedIn nicht ausschließt, dieser Weg ist aber sehr kostenintensiv weil ihm alle nach watscheln und eine fragwürdige Erfolgskontrolle ersetzt kein mehrjähriges Social Media Konzept.

Aber selbst hier ist die Spreu aktiv : Ein mehrjähriges Konzept in einer Branche die fluider ist wie David Bowie !!!

Als anderes Beispiel etwa ist Google Adwords/Adsense für manche Werbetreibende sicherlich sinnvoll, auch damit verbundenes SEO und SEM, aber das

The Winner takes it all- Prinzip

ist ebenso real und verhindert Zugang zum Big Success bis auf sehr regionale und persönliche Nischen. Die man weder im Unsinn von Growth Hacking und all der anderen neu erfundenen Service Labels findet, kreiert damit man sich wichtig machen kann anstatt überzeugender wissenschaftlich fundierter Statistiken anzubieten.

Sei skeptisch mit den reflexionsfreien Jüngern der Moderne. Ich liebe die Moderne, but also die Reflektion.

Der Biohonig kostet bei Ihnen viermal so viel für die Hälfte an Inhalt. Blogdurchleser wissen wen ich meine. Mein Lieblingsquirkie.

Es ist ein bekanntes Phänomen mit nicht allzu detailliert eingestellten Google Accounts und ohne Ad Blocker :

Wenn einen diese Werbebanner zu einem Produkt das man sich vor kurzem angesehen hat wie lästige Insekten begleiten, in der seltsamen Hoffnung ein einigermaßen gebildeter und funktionstüchtiger Erwachsener würde deshalb mehr und schneller die Möbelix Couch oder den als Neugier angesehenen und traurig belachten, überteuerten Sinnlos Course kaufen.

Besonders absurd wird es wenn man bereits offline ein ähnliches besseres Produkt gekauft hat, wie viele informiere ich mich gern online aber entscheide letzlich taktil visuell, aber weiter vom Greedy Konzept des Nimm mich, Kauf mich verfolgt wird.

Und wir reden über Google, dem dennoch bei weitem Besten Online Werbenetzwerk. Facebook Ads kann meanwhile mit aufregenden Möglichkeiten Zielgruppen zu definieren positive Effekte erzielen als einzig sinnvolle Alternative betrachtet werden..

Erkenne weshalb alles zu Google und FB fließt. Weil sie die Besten im einem sinnlosen Konzept sind, so schwer es einem fällt dies zu zu geben. Und vom Echo ihrer Erfolge zehren, Amazon etwa ist Service pur, kaum jemand bemüht sich so um Kunden. Aber das ist die eigentliche Tragik, lieber Einzelhandel.

Das Amazon mehr Qualität an Dienst und Leistung hat liegt nicht an seiner Größe, sondern an der Einstellung, der in Teilen zweifelhaften , aber smarten Ethik dahinter.

Kopiert deren Vorteile , seid noch schneller, noch günstiger, noch fairer. Thats the only way.

Die Beyond der Valleygiganten Werbebranche lebt heute nur noch von der guten alten Zeit wo sie vielleicht wirklich effektiv gewesen sein mag. Doch nichts ist mehr Vergeudung als diese Scheinerfolgsgeschichten.

Ein Rätsel weshalb so viele Manager und Geschäftsführer auf dem Leim tanzen, den sie doch selbst auf anderen Ebenen sehr gut begreifen. Bei Werbung setzt das Denken aus.

Wenn jede dieser sinnlosen Anzeigen und die dafür verbrauchte Energie/Geld umgeleitet werden würde, vielleicht für Donations und/oder andere positive interne Ideen, wäre uns allen um ein paar Prozent wohler.

SEO als ein anderes big Topic hat natürlich Sinn, aber mit den Mastern mitzuhalten ist solange es keine Curation und Quality Comments-Guards gibt grauenvolle Arbeit und bedarf fragwürdigen Aufwandes.

Pressemitteilungen sind wesentlich effektiver.Wenn nicht wieder im Stangenware-Konzept der Einfallslosen Möchtegern TedXer verpufft.

Noch mehr wenn sie von hübschen Mädchen verschickt werden. Traurig aber wahr. Aber heutzutage ist dioe Kombination das roblem , Qualität und Style. So selten und hoch bezahlt, das wir nicht einmal mehr wissen wie sie sich anfühlt.

Authentische raue Gesellen und narbige Sommersprossen Méridas, wie heischen wir nach diesen kurzen Fehlern im System. Um sie möglichst schnell wieder zu zu schminken und an zupassen. Wir leben in Business und Privacy nach Gefühl und Pressure eine Photshopversion unserer Selbst zu sein.

Foodblogger ? Ja, zwanzig deutschsprachige, weltweit vielleicht tausend können davon leben, der Rest ist eine Illusion. Und rennt einer hinterher. Der internationale Sportmarkt ist ein warnendes Beispiel wie schmal die Treppchen sind wenn man nicht konsequent vermeidet und den Zugang zu verbreitern beginnt.

Die verschiedenen Ideen der Hutmacherei wie Sharecare oder Content Recycling sind auch im Social Media Marketing und offline Advertising vielfältig und spannend einzusetzen.Mit Kostenersparnis, Langzeiteffekten und neue Perspektiven forcierender tragfähiger Konstruktion.

Aber es ist eigentlich allererste Pflicht einen Kunden, Interessenten vor dem Aufgezeigten zu bewahren. Etwa eine neue Plattform zu gründen ist oftmals surreales, Zeit und Geld verschwendendes Don Quijote Verhalten, beispielsweise sind viele österreichische E Commerce Projekte in der Corona Krise genannt, zuerst versäumt man nachhaltige Entwicklungen, dann will man kurzfristig und überschießend vielleicht unsympathische, aber erfolgreiche und aus deren Perspektive nachhaltig aufgebaute Player entmachten. Und ist dermaßen peinlich in der Umsetzung, das ich fast zu weinen beginne.

Einzig die klassischen Agenturen profitieren mit ihren überteuerten aber als alternativlos empfundenen Anboten davon.

Auslagerung wichtiger Topics, und Social Media ist wichtig, macht manchmal Sinn. Aber wenn man outsourced dann sollte man dies finanziell intelligent an indische oder philippinische Agenturen tun, welche ein Fünftel der mitteleuropäischen Wohlfühlexperten kosten. Wie es in anderen Bereichen auch gemacht wird. Was passiert mit dem Klein und Mittelbetrieb, wieso lässt er sich das Geld von Pseudo Regionalität aus der Tasche ziehen.

Ein Schelm, der diese Analyse auch auf den Coaching und Beratungs/Selbstoptimierungsmarkt anwendet.

Maybe a fool like me

Es ist der Geld verschwendenden Selbstzufriedenheit der genannten Branchen zu trotzen, damit auch ein Instrument politischer Umverteilung in Schwellen und Entwicklungsländer zu pushen.

Allein in einer Stadt wie Manila, in einem Bezirk davon, gibt es mehr Kompetenz und Kreativität zu buchen und zu nützen als in ganz Österreich. Und wieder ist natürlich meist beides nötig und sinnvoll, die Zielsetzung meines Textes ist provokativer Perspektivenwechsel. Lokal Global.

Aber entfernen wir uns etwas von der Spieltheorie und der angeblichen Benefit von Teamarbeit. Beobachte die Ineffizienz von Gruppen , durchleuchte all die Konferenzen und Sitzungen, die Revisionsarmee. Fokussierte und definierte Aufgabenstellung mit Raum für Innovation und einer gewissen Geduld und Toleranz dem Ergebnis gegenüber wird vielleicht nicht im Zertifikationswahn genormt werden, aber ist als Vorschlag und Kinnhaken hier nun bissig auf dem Tisch.

Verlassen wir die Zoom Plapperei zugunsten echter Arbeitsstunden.

Ideal wäre also einerseits die Verantwortung für all das tief ins Unternehmen zu integrieren, wirkungsstarke Posten zu schaffen, Erlaubnis kreativer und innovativer Prozesse ohne den üblichen Bullshit Dienstweg, oder die extern beauftragte Person/ Agency für sich selbst arbeiten ohne die Briefing und Frames mit denen verhindert werden soll das etwas Sinnvolles geschieht. Einfach die Stopptaste des Üblichen drücken auch wenn es mitleidlos Gewohntes aufbricht.

Meist ist zumindest der doppelte Erfolg mit der Hälfte an eingesetzten Mitteln möglich falls die Motivation sich einem Diktat welches zur globalen Abwärtsspirale beiträgt zu widersetzen nicht ausreicht.

Ich rate auch immer wieder das es nützlicher sei innerhalb von Amazon, Facebook, Ebay und Co mit dem Drive der diversen Big Player Business zu machen und diesen dann raffiniert umzulenken zu beginnen. Auch im Social Marketing dasselbe Prinzip. Ein intelligenter Kommentar auf Donald Trumps Twitter Account brachte dir einst mehr Follower als jede ausgeklügelte schamlos teure Postingstrategie aus dem Agenturhandbuch 0815.

Viel mehr läuft über Tags als deine Schar an Karteileichen, die sicher teuer gebucht, aber dennoch oftmals Leichen. Teure Leichen, jemand muss die Macs die keiner braucht für den Bobo Agency Wohlfühltempel finanzieren.

Tarife der Influencer sind natürlich ihrem aufgeblasenen Ego angepasste Lols. Es ist unternehmerische Schande diese Verschwendung an Budget zu supporten.

Träume zu verkaufen ist das Geschäft der Branche, aber weshalb sieht man dann immer dieselben erfolgreichen Player?

Der erste den die Kunst der Schönrede trifft ist der Kunde der Agentur selbst.

Ihre zweifellosen Verkäufer und Fake the Reality-Skills werden als erstes beim Interessenten eingesetzt. Vertrauen aufbauen ist dabei Lesson One. Bist du in the Trap reicht Blabla, ausgeschmückt und hoch seriös. I promise.

Doch es ist traurig und true : Neuzugänge benötigen etwas Außergewöhnliches oder ganz einfach und banal Glück. Das ist bestenfalls zu forcieren, wie viele wollten wie Thomas Muster sein und wieso ist wohl ist nur Thiem am Weg dazu ?

Und weshalb war das immer zu erkennen wenn man nur ein wenig tiefer analysierte ?

Du kannst dies auch mit einem Dragqueen Contest vergleichen : Hunderte fantastisch gestylter Queens, jede für sich einzigartig und bemüht speziell. Ein großartiger Abend voller Performance und Hoffnung und Wunsch nach Aufmerksamkeit. Aber was bleibt davon übrig, really in Memories, wenn die Lichter erlöschen ?

Ein, Zwei sind vielleicht so gut und unvergesslich, eine, zwei weitere haben sich gerade mit Ellbogen vorgedrängt. Die Hunderte ebenso bemühten bleiben jenseits des Rampenlichts, bis zur nächsten Party voller Illusion. Beim nächsten Mal ist alles anders, Versprochen.

Oder eine einfache Recherche über Covid 19 Masken zeigt sehr gut was und wer auf den ersten 2,3 Google Seiten aktiv werbend und passiv SEO optimiert aufscheint. Und selbst diese Trefferanzahl ist bereits sehr großzügig gewählt. Alle anderen haben viel zu viel Aufwand in zu wenig Erfolg investiert. Selbst auf den Seiten 10,20,30 sind achtenswerte und honorige Companys, bestellt wird bei Masken24.de.

Zusammen gefasst ist Social Media wie im Grunde jedes Marketing so spannend wie möglich, ein kontinuierliches Instrument mit hohem Potential, aber teilweise falsch eingesetzt und vom allgemeinen zu verschwenderischen Umgang mit ( Unternehmens ) Ressourcen betroffen.

Das spannende wenn auch nicht völlig zu Ende gedachte Pareto Prinzip ist auch in Marketingbudgets und Content/Human Ressources allgegenwärtig. 10,20,30 Prozent erzeugen jene Wirkung welchen den anderen 70-90 größtenteils fehlen.

Du denkst 10 Stunden über eine Lösung nach aber du findest sie in wenigen Minuten. Wir wissen von diesen Phänomenen , handeln aber in privater wie unternehmerischer Praxis zu selten danach.

Würden all die Versprechen an die Chancen und das Potential korrekt sein, wäre es ein wirkliches Win Win. Aber das Nadelöhr erlaubt kein Erfüllen , es basiert auf der Sehnsucht danach. Auch der Verführung zu dieser Sehnsucht.

So konzentriert sich Erfolg und Einnahmenseite weiterhin auf die Bankkonten und Marktmacht von Google, Facebook und weniger anderer Player. Es ist überall dasselbe. Wenige feiern, die meisten strampeln. warum ich das auch Unternehmern und Managern beibringen muss ist faszinierend und Grund zur Besorgnis.

Selbst hochdotierte Fonds oder Investoren sind größtenteils in einer auf eine Wand zurasenden letzten Reise. Dazu muss man seinen Piketty nicht einmal begreifen statt nur gelesen zu haben.

Der Rest streitet sich um die Krumen.

Die schnellste, geschickteste und/oder mutigste Taube

zu sein ist natürlich bei Krumen aus Gold noch immer reizvoll. Aber man täuscht sich wenn man denkt es könne so weiter gehen. Klimawandel ist ein Begriff, den wir auch in anderen Branchen ernst zu nehmen beginnen sollten. Die geschaffene Welt ist auch in einem mentalen Problem, ihr Zustand Folge dieses unbedachten Mindsets mit zweifelhafter Moral.

Man lese vorab aber auch historische Geschichten von der Tulpenblase bis zum Yukon Goldrausch der für die Nachzügler größtenteils Verlustgeschäft wurde.
Deshalb arbeite ich mit den aktuellsten und zukunftsträchtigsten nicht automatisch aber mit den gerade erfolgreichsten Ansätzen, mir sind alle wichtigen Mindsets bekannt, diese in den persönlichen Stil umzusetzen ist jedoch keineswegs einfach und besitzt weder eine Standardvorgehensweise noch Erfolgsgarantie. Sorry to say.

Ich will damit nicht mein eigenes Geschäft ruinieren, meine eigenen Ideale und Projekte klein und chancenlos reden, ich denke nur alles konsequent und

Outside the Box wie die gleichnamige Agency

entgegen beliebter Schönrederei und Verzicht auf Tiefenstruktur in Sprache und Handeln. Und positioniere mich natürlich in einem Consulting das mehr als die übliche Fachsimpeloligarchie beinhaltet.

Meine Ausbildung ist das Leben, ich war in den Deep Web und Black Hat Tiefen, wo eigentlich alles nur auf den gemeinsamen Nenner Greed zusammen zu fassen ist, ich habe dies auch intensiv in meiner Zeit in der Glücksspielbranche erforschen können, von Kunden wie Unternehmerseite.

Natürlich konnte ich mit meinen Ansätzen und meiner Ethik dort nicht lange gegenseitiges Wohlgefühl erleben und dennoch war nichts lehrreicher als zu sehen wie das System strukturiert wurde. Als Titanic. Mittlerweise einer sich bewussten Titanic.

Und, darauf will ich hinaus, auch wenn manches des kritisierten in der gegenwärtigen neoliberalen Economy NOCH funktioniert : Die letzten dreißig Jahre erweisen sich als ein stetiges Überspannen eines Hahnes, als einen Krug zum Brunnen tragen bis er bricht.

Es hat einen guten Grund warum ich mittlerweile wage meinen persönlichen Ansatz in Bewerbungen, Anboten, Diskussion, im meinem persönlichen Expressionismus, meinen Arbeiten und Vorhaben bedingungslos vorzustellen und umzusetzen.

Ich sehe das er Schritt für Schritt möglicher wird, das wir, auch und nicht zuletzt in der schönen neuen ( Nochschein ) Social Media Welt und in anderer Hinsicht in den bisher schon grünen , transformativen Projekten, eine neue Gemeinsamkeit finden, eine Welt und Wirtschaftpolitik entstehen lassen können die auf den Werten dessen aufbaut was zuvor mühsam aus Weltkriegen und Menschheitsverbrechen heraus gearbeitet wurde.

Dies mit der Technik und dem Potential der wissenschaftlichen Zukunft in einem nachhaltigeren, wertorientierterem System zu verbinden ist mein Ansatz und ich hoffe er wird sich als weise und richtig erweisen.

Die Wahl meiner Tools ist beliebig und richtig sich nach dem besten Ansatz für eine jeweilige Situation. Performance im Sinne des Ziel ist der Filter. Unzählig deshalb lediglich ein Auszug, immer wieder ergänzt :

Hootsuite etwa ist bereits in seiner Free Version absolut brauchbar. Aber wie ich mittlerweile in vielem WordPress als perfektes Low Budget Instrument bevorzuge ist sind dort Plugins zu finden die sich als besser und effizienter als viele der konstruierten Money Machine Services erweisen. Drupal, Typo 3, Shopify, Woocomerce, es ist alles viel einfacher als man denkt. Canvas, Crello, ja, wir wissen Adobe muss sein, wurde einem ja so gesagt.

Mein Leben ist ein schallendes Lachen.

Und es immer sehr sehr nützlich weit über den deutschsprachigen Tellerrand bis nach Kalifornien from there over den Pazifik hinweg zu blicken, viele viele spannende Konzepte warten die man auf in europäisch geprägten bewussten, smarteren Umgang mit der Thematik integrieren kann.anstatt nach zu plappern was aus dem einstmals gelobten land…

Zum Thema Influencer, das sich ja abzuspalten und als etwas eigenständig Wertvolles zu begreifen beginnt sei noch nachgelegtgesagt, das auch hier der große Clean Up kommen wird, das es wichtig wird nicht auf diesen Irrtum und seine hohle Plastik Planet Banalität an sich zu setzen.

In recht naher Zukunft ist die Filterselfieschönheit was sie ist, beliebig, vielfach, ein abgefahrener Zug mehr, ein überfüllter Bahnhof von Träumern, die denken sie wären auf einer Reise. Auch hier wird nur Content überleben. Zukunftsfähiger.

Die Hutmacherei selbst folgt exakt den vorgestellten Weg aus Ethik, Slow und Qualitätsgetrieben. Immer auch bereit Grenzen zu überschreiten, letztlich im globalen Gameplay von

Madhatters Home

ankommend. Bis dies umsetzbar und getan sollte sie mehr als Experiment angesehen werden, mit diversen Verwirklichungen auf ebenso diversen Ebenen. Hier ist der Name Alles unter einen Hut zu bringen Corporate Identity.

Dazu ist auch White Labeling ein Thema und Vergnügen, aber sich mit dem Außen zu messen, zu vergnügen ist mir important, es ist nicht das Ende der Fahne und ihrer Stange, ich achte Profession sehr.

Ich durchschaue sie bloß zusätzlich. Spreche sie an. Weil ich als natürlicher Grenzgänger um die Lüge und Maskerade weiß, um den widerlichen Teil des Geschäfts. Ich bin als Hacker zu verstehen der die Seiten gewechselt hat.

Während ich sie im minimalen Weg des Blogs und Magazins umsetze und zeitgleich nach leerstehenden Industriegeländen/ Lost Places für ein reales Hutmachern in Berlin und Wien suche aber wohl eher eines in Athen finden könnte. Für Fab Lab/Co Living Spaces, what ever, das hier ist komplexer als Friendly Fire.

Be flex.

Do schded da da Peddaa oder Flying High am Heldenplatz

Isd net immer olls nach Bblaaannn gelaufen, aber jetzt dutt er sich zusamman raufn.

Neulich ißß er wirall gongaan, Influenzza ist er jetzt, das es erm des Hirn zerfetztt.

Er macht aber auch ordentlich etwas her in seinem silbergrauen Armani Anzug von der Caritas, weil da kennt er die Luise, die hebt ihm das wirklich gute Zeugs in seiner Größe auf und bei Seite. Dafür peitscht er sie einmal in der Woche ordentlich durch. Er mag ihr entzücktes brünftiges Juhu nach anfänglichem

Na,ja tu mas halt

sehr sehr gerne inzwischen. Sie kann auch nichts dafür das die

Nonnen

ihrer Klosterschule sie auf so etwas konditioniert haben in der frühen Pubertät, die hatten dabei aber nicht so eine edle schöne Neunschwänzige wie er.

Peter Bowclizka, dein swingender Privatdetektiv ohne Schein hat sich jetzt mit ein bisserl Humboldt, Laserprinter und ein , zwei ernsthaften klugen Connections auch noch einen Lebensberater erschlichen. Der Energetiker, den ihm die Sissy schmackhaft machen wollt, der war dem Peter dann doch zu primitiv. Zu Schrammböck wie er bissig angmerkt hat .

Da werden die Trotteln aufgesammelt von der Wirtschaftskammer, die nimmt eh alles für ein bisserl Umlage zum nach oben um zu verteilen, deswegen heißt es ja auch UM-lage. Groschenfall?

Alles passiert immer ohne Scham, die ist nicht mehr nötig, und schon gar nicht im Opernballösterreich.

Der Magister in Sozialwissenschaft und Psychologie in der Tschechei ist in Arbeit. Tschecheranten richten dir nahezu jedes Problem für den nächsten Schluck, hat ihm schon die Mietzi-tant weise wie sie war auf den Peterweg gegeben.Oder Mateschitzlike mit den Kniebrechern aus Moskau.

Die Weißpulverfraktion aber auch grinst er sich eins und stopft die Sigmund Freud Pipe mit dem letzten bissl Herbal Fantasy , das die Kornelia ihm mitgebracht hat, die ist neuerdings wieder, nach einem ich habe einen netten, braven Freund Break, sein Sugar Babe.

Er wird alt, denkt er sich, er braucht immer mehr Pausen, selbst für die Finger, und das Long Covid macht ihn ein wenig zittrig wenn er ihren 20 jährigen Elan übers Wochenend dablasen muss. Oder eher dalecken. Sie studiert wirklich, nicht wie er, Schreibkunst und Biotechnologie und hat ein eigenes Modellabel.

Manchmal denkt er sich wenn er einfach nur mit dem einen oder anderen normalen gesellschaftlichen Durchschittshawara oder Hawarin auf ein Cafetscherl geht, ihr habt echt alle niemals irgendwas getan oder erlebt, ihr seid wie Zootiere, zufrieden gefüttert von Billa und Meinl mit der Tui als Bonus. Ka Wunder das euch die eingebildeten Oberen auslachen.

Er ist furchtbar froh da irgendwie ausgestiegen zu sein als er elf war.

Er wartet jetzt also tagein nachtaus nicht nur auf kriminaltechnisch interessante Fälle, jetzt ist er auch im Coaching und Beratungsgeschäft. Sozusagen die inneren Verbrechen und Klüngeleien aufklären.

Er hat sogar eine eigene Hotline-Nummer eingerichtet, für irgendetwas mit 2 Euro pro Minute über eine Schweizer Agentur. Die Schweizer sind auch ohne Koks und Alk zu allem bereit, die wollen einfach Geld pur schnupfen und saufen kommt einem vor.

Kein Verbrecher ist denen verbrecherisch genug. Alles willkommen. Der wahre Kommunismus.

Man hört und liest schon, bei allem Zweifel an Österreich, der Peter ist ein Überzeugter, zumindest in einem etwas mehr monarchistischen Sinne.

Diese Weite, diese Vielfalt an Völkern, die dieses Land ja eigentlich ausmacht, Wien ist da echt ein netter Vaselinetiegel, die kommt manchmal noch durch, durch die verlorenen Kriege ist es halt scheiße gelaufen, vorher waren die Grenzen wesentlich natürlicher.

Für ihn ghört Triest zu Favoriten und Budapest wär inzwischen wahrscheinlich froh erobert zu werden bei den beschissenen Säcken, die jetzt das Land ausbluten lassen. Dabei ist ja nicht nur der Laszlo einer der es gerne mit allem treibt was fleucht, also die Ungarn, die sind schon drauf, vor allem die christlichen, familiär orientierten Männer ab dreißig, vierzig, Oida, da ist Wien sogar am Gürtel a seriöse Angelegenheit dagegen.

Der Osten und auch der Balkan ist Osten bitteschön, ist aber halt auch total un therapiert, noch viel mehr als der Westen haben die Kriegereien und danach die stalinistische faschistische Internationale zum verarbeiten, er bietet seine Sigmund Knatterton Dienste auch dort an, können ja viele deutsch. Besser wie die meisten Tiroler.

Er hat ein Büro bei der Pasha, die schaut was geht, er macht ihr jetzt wahrscheinlich auch ein Kind, das wird vom Orban gut bezahlt.

Nur bitte weiter Töchter, mit all ihren Flausen und oft vom Mann nicht verstehbar, aber Frauen sind ihm bei den Fußnägeln lieber als was Männer gegenwärtig sind oder werden könnten in Zukunft.

Wenns nicht so so traurig wär, wärs eh lustig. Hans Moser und und Helmut Qualtinger und Thomas Bernhard und irgendwie sogar der Sascha, okay.

Aber ich mein, was ist mit all den Mehrheits Toxen, die widern ihn net erst an seit er sich in die Klarheit der Argumentation von Female Choice oder anderen neueren feministischen Brillanten verliebt hat.

Es war ja nur der Schwarzer-Schock, dieses Grauen das keine jüngere als Emma und zukunftsorientierte stabil starke Frau überhaupt als Feminismus erkennen würde, der diesen Peter ist ein Lesbian Male aufgehalten hat.

In diesem zweiten Band, der ja eigentlich der erste ist, weil es sowieso nur darum geht, den geneigten und den ungeneigten Leser zu verführen sich darauf einzulassen, das es weh tun muss bevor es besser wird. Das man halt in Wirklichkeit selbst der kleine von

allen beschissene

Nemo

ist, dem man da beglückt im Schönbrunner Aquariumhaus mit seinen Purzeln betrachtet, dazu ist es gut so zu tun als ob man mindestens schon einen Band hätte, weil donn sogt der Gelernte in Österreich und dem Anhängsel dieser schönen Republik, Bayern und dessen Anhängsel Restdeutschland :

Jooo, aber wieso kenn i des no net, das ist aber wirklich mal interessant, oh, ich muss unbedingt auch den ersten Teil lesen, mal schauen vielleicht bei Amazon, das fließt ja gerade zu, ein wenig abgründig, ja, aber schon sehr flott.

Der Verlage wegen, die sind ja halt auch so eine Sache, die verkaufen gerne Zeugs das aneckt und süchtig macht, und in beidem , freilich, du hörst es eh raus, ist der Peda echt ganz gut.

Aberrrrrrrr nix mit Alter Ego, ich distanziere mich in jeder Hinsicht von den schrecklichen Geschehnissen und Halb und Viertelwahrheiten auf denen die Geschichten und Anecktoten beruhigen, die sich da ein Stelldichein und Gott, den es nicht gibt sei bei uns geben.

Ich hab auch bedankt als Chronist für die wuselige, grummlig knirschige Vorbarbeit eines

wie heißt er gleich, Wolf Haas, mit seinem Brenner, aber sei ma uns ehrlich, der Brenner ist inzwischen fast schon Ofen aus, wenn es schon um Engelchen geht und der fällt sogar auf russische Tittitussen rein, es wär schön die beiden, den Peter und den Simon mal fachsimplen zu hören, dann erklärt der Peter dem Simon vielleicht das man die ganzen Spammerinnen , obs jetzt von eimen Manderl gefaket san oder halt so als Weibsbild ans westliche Geld wollen, das man die einfach trollt und ihnen die Zeit raubt die sie dafür bräuchten andere auszunehmen.

Dem Peter seine Contact List ist voll von chinesischen Zauberpüppchen mit Porzellanhaut die alle Firmenbesitzerinnen oder Töchter von solchen, und mindestens successful mit Aktien handeln. Ami-Gören mit Schmuck Design Studium in Nigeria sind auch lässig vertreten.

Und meist gerade zufällig auf Business inmitten der Pandemie in Wien am Flughafen dich liken, und was serijuses suchen.

Dann die Thai, die Kenianerinnen Asiens also, er hat alleine drei Handys nur für verschiedene Dating Identitäten der Peter. Weil da gibts auch ein Projekt mit ein paar smarten Jungs und Mädels von Reddit, da planen wir, sie halt, ich schreib nur drüber, lol, ganz viele Fälle zusammen zu kriegen und genauestens zu dokumentieren und dann Matchgroup in den USA auf eine Millarde oder Biilion oder mehr zu verklagen wegen fortwährenden Betrug. Das wird das Ding 2024,2025.

Und weil der Peter ein guter ist, ist er auch bei Level Cap, das sind ganz viele die sich selbst verpflichten trotz Erfolg und dem Duft des Geldes einen wesentlichen Anteil des übermäßig unverdienten und natürlich zusätzlich noch smart den Staaten entzogenem Ausbeutermammon , Panama ist ja nur der Witz dessen was wirklich geschieht, also trotz dieses funny Erfolgreich easy going, also trotz dem, sind die Level Capper bereit und willens sich so auf je nach Land in denen sie brüten, 1500 – 3500 auszuzahlen im Monat und den Rest in Transformation dieser sicken Gesellschaft und Rettung des Planeten zu investieren.

Das ist nicht verhandelbar, sagt der Peda immer bevor er eine Frau in sein Leben lässt. Oder eine Transe. Alle Männer sind Transen grinst die Babsi, hab ich von der schon erzählt ?

” Wir hinken vor, wir hinken nach, wir legen eure Schwächen brach ” heißt die geheime Gruppe die das alles mit initiiert.

Da kann da Haas nur so gucken, gööö. Ist holt immer vom Level des Erfinders abhängig was gschiicht. Net folsch verstehen, ich verehre das Seltene, das Einzigartige, die Wurstigkeit des Bist du zu pan, bin ich zu schwul. Himmel, was geht mir doch der Gejsechs ab.

Dopamin, da schwimmt da Peter drin, der ist echt Dopaminbeschenkt, wohin damit am Sonntag Mittag. Da hilft nur noch rein in die Story, das Leben als eine Aneinanderreihung von Cliffhangern auf Michael Hirst Quality.

Querdenkend und auch in für diese begreifbarer simpler Sprache

Das Peterlein steht also, wie es sich gehört bei neuen Abenteuern, bei Sonnenschein und Frühlingsgfühl , stirnrunzelndschmunzelnd obige Demo betrachtend an seinem angestammten Hier gehörst du hin, so selbstbewusst wurde er dann doch erzogen, Heldenplatz.

Seine Finger riechen noch rechts nach Kornelia und links nach, hab ich schon von Joesefine erzählt?

Aber das ist für die weitere Geschichte nur bedingt relevant, den es trägt sich zu, das sich plötzlich die Erde auftut, net so ein Schlagloch mäßiges Bruchding wie manchmal in einigen US failed States mitten im Garten.

Nein, das ist scho a bisserl krasser, ich sags euch, plumps, der halbe Heldenplatz war weg. Und der Peter hat es als erstes gleich furchtbar schade gefunden, das eine zentrale Terrorii der Querdurchdenker bestätigt, aber die halbe Demo nix mehr davon hatte, und die andere rannte, und so sahen die gesitig gscherten weder nach unten zur Bestätigung all ihrer Vermutungen noch oben wo Bill als Wolke grinste, den die kann er ebenfalls steuern wie dich, er konnte gerade noch, das eine oder andere Kind bei der Hand. Der Peter, nicht der Bill.

Alle Vierzehn auf seiner Seite. Wenns um etwas geht ist Peter schnell, ansonsten langsamer als Polanskis längst fällige Verurteilung.

Auf der anderen Seite vom Loch war zufällig auch die Sissy und die Kornelia von der er sich vorhin hinter einem Busch verabschiedet hatte, du weißt schon der eine Busch für die Pärchen die es net mehr aushalten während Demos, es sind ja nicht nur rechte Demos am Heldenplatz. Für die gibt es die Dark Room Toiletten.

Egal, er braucht bald einen Drink. Die Erde scheint tatsächlich hohl.

Ein Gulasch später

fragten wir uns alle : Wieso hat der Fellner das alles bereits vorab gesendet?

Andererseits : Wie entstehen Quantenrätsel am besten ?

In absoluter geistiger Leere.

Es wird vermutet, das die Ansammlung an solcher und die Multiplikation durch Oe24 die Realität zu ändern imstande war. Aber wir greifen vor, weil wir es können, wir müssen auch an die Kausalen denken.

An die im analen Schaltkreis hängen Gebliebenen.

Und der Peter wertet ja nicht, er handelt, er a-giert. Also hat er die Kinder zur Sissy und Kornelia rüber, die sich lose aus der Private Society kennen und hat die Lampe bei seinem Handy an, ein 6-G Hu-wei, und dann hat er den Armani Anzug aus, denn darunter trägt er immer ein Supermankostüm aus hautengem Latex und einen Falschschirm und dann ist er einfach volle Kraft voraus.

Wenn die Erde hohl ist dann ist das eine ziemliche Abkürzung nach ? Weißt du es schon oder nicht aufgepasst in Geo ?

Sibylle Bergs NERDS retten die Welt

ist dann wieder einmal einer dieser Hoffnungsschimmerküsse, die mir beweisführen das nicht alles verkalkt auf den nächsten Schuss aus dem Dopaminautomaten der Be not so Smart like your Phone-Culture wartet. Wow, da gibt es welche die ihr Hirn auch für anderes denn Hedonistenperversion benutzen. Oder sich in den Ausläufersekreten derer suhlen, die sich an die Pseudo-Spitze getrieben haben und dann bürgerliche Mitte nennen.

Solltest du Verachtung schmecken bist du wenigstens ein brauchbarer Foodie.

Gespräche mit denen die es wissen

Frau Berg, ihr seien fern dieses Interviewbandes ihre Füße massiert, als eine der interessantesten und nachhaltigsten deutschsprachigen Autorinnen und Aktivistinnen, welche meine Prämisse der Kunst als Medium zu handeln wie man wertet begreifen, nicht umsont kuschelig mit Böhmermann, der das auch intus hat.

Sie hat sich hier jedenfalls bemüht erstaunliche Persönlichkeiten in den Fokus zu rücken, mit liebevoller Bandbreite, auch wenn sie selbst in ihren tendenziösen Fragen nur selten jene Ruhe ausstrahlt welche den Probanden eigen, schon gern das bekommt was sie selbst vertritt.

Ja, warum, es ist Zeit nicht länger auf den Trick der neonliberalen Faschisten mit dem man Humanismus und Futurismus kaltzustellen versucht , Meinung aus Fakten mit Meinung aus Dünnschissschmiss gleichsetzt, und Neutralität fordert wo Prügel angemessen, hinein fallen, auf ins harte, aber faire nach vorne gerichtete Menschbleiben, aber net Depp.

So entstanden scheinbar die hier gefeierten Interviews aus der Recherche für ihr Meisterwerk GMR Brianfuck, das früher oder später auch in diesen pingeligen Hinterstübchenfrotzeleien landen wird.

Oder doch für das erwähnenswert starke Republik.ch Magazin, eine Gemeinwohlgeschichte aus der stumpfsinnigen Schweiz um dort vielleicht auch einmal nicht Bankenmasojournalismus zu ermöglichen. Ob das gelingt würde ich anzweifeln, aber ich finde jeder Versuch und jedes Projekt an sich ist ein Nadelstich , ein Ameisenbiss und längst die wahrscheinliche Strategie zum Einsturz des Kartenhauses Society wie sie ist.

In the Praxis

zeigt Sibylle, die wahrscheinlich die erste Frau über 60 ist welche ich wirklich erotisch anziehend finde, was ihr zu recht feministisch egal sein sollte und wirklich nur lieb gemeint, zeigt Sibylle Fingerspitzengefühl von Weltrang und holt uns eine intersektionale Palette an Unicorns der Wissenschaft unter der Decke hervor.

Denn natürlich muss die Elfenbeinturmgeschichte beidseitig zu Ende kommen, Kosmos Kästen als Erziehungsmaßnahme reichen nicht mehr aus wie die weltweite Seuche des Simplen Antworten anbeten beweist.

So geht es reihum von Feminismus, Genderwissenschaft, Biotechnologie, Soziologie, Neurologie, Kunst, Historie, heilige Butter Lottes, ich wüsste gar nicht was mir mehr Freude macht, das smarte endlose Erklären von endlos smarten Menschen, geduldig , manchmal schrullig, aber immer bemüht ein bisserl zum Besser beizutragen, oder einfach die grundlegende Diversität und Tiefe der hier aufgebauschten Gesprächskultur.

Interviews at its best. Vorbildwirkend, und desto schlimmer demaskierend was oftmals im Medienzirkus dafür gehalten.

Einige Namen kannte ich nicht, aber das ist okay, dafür ist ein Buch da, dir wirklich neues um die Ohren zu paffen, deinem dritten Auge einen Kickbox zu versetzen. Um den eitlen Sonnenscheinbart schmieren kann einem jeder alles und überall, wie boring.

Also ohne Anspruch auf geben sich hier Valerie M.Hudson, Lorenz Adlung, Carl Safina, Hedwig Richter oder Jutta Weber Stelldichein und Ehre, was im Schall und Rauch endet, den hier ist noch Content anstatt Namedropping im Fokus. So finde ich trotz Bemühen kaum ein Härchen in der Gelehrtensuppe, selbst wenn mir nicht alles wichtig erscheint und man persönliche Vorlieben bei Themen oder wie etwas gesagt wird hat.

Ein Buch für Beginner in

Sapiosexualität

Und ich neige dazu das untergriffigen Nerds im Titel anzuzweifeln, weil es einem eher vorkommt als wären Maskenleugner, Kapitolerstürmer, Billigfleischkäufer, Krone und Bildleser die Nerds der Zukunft und gerade daraus speist sich wahrscheinlich auch deren Angst und lautstarkes Verrücken.

Berührt bin ich wieder einmal bei Herrn Safina, der auf die wundervolle und Herz erwärmende Smartness und Lebensfähigkeit von Tieren eingeht, diese oftmals weit über einen durchschnittlichen Homo Sapiens hinaus gehende praktische, pragmatische Umgebungsbrillianz.

Die wissen fucking gut was sie tun und sind besser in ihren Fachgebieten und größtenteils emotional intelligenter als 7/10 unserer Spezies, gemessen an deren vorhandenen Potential 9,5/10.

Es gibt andere überhelle Momente in den Interviews etwa im Bereich der White Supramacy, und des schlichten Schreckens das dies die Wurzel des Bösen in dieser Welt. Allerdings widerspreche ich dem auch von Berg forcierten Dialog darüber und würde die Yellow Supramacy als ähnlich problematisch nur BISHER nicht ganz so erfolgreich ansehen.

Erstere ist sowieso eher geschichtlich bedeutsam und wird schneller vorbei sein als Küssel wieder im Häfn landet oder Therapie bei Hildmann wirken würde.

Eine Sequenz der Gespräche liebe ich : Als Sibylle die erstaunliche worshipwürdige Lynn Hershmann Leeson frägt :

Eine Frage, die eigentlich mit nichts zu tun hat, aber: Fallen Ihnen gute
rechtskonservative Künstler oder Künstlerinnen ein?

und die antwortet :


Ich kenne keine. Vielleicht ist es nicht möglich, beides zugleich zu sein. Ich
habe noch nie eine oder einen getroffen.

Das ist flapsig, aber nahe an der Wahrheit, denn Kunst ist nicht nur vom Auge des Betrachters abhängig, alles was rechts und konservativ ist bedeutet Ersticken ehrlicher, authentischer Kreativität, Innovation, freien Denkens, Handelns, Erschaffens.

Anregend und Phantasievoll ist das Letze was die dementsprechende Persönlichkeit trotz sicherlich auch vieler für sie positiver Skills und Potentiale, brauchen und würdigen, geschweige erfolgreich umsetzen kann.

Hat es jemals einen witzloseren und dümmeren Aufstand als jenen am 6.Jannuar gegeben?

Oder : Trotz der mordorhaften Grausamkeit ist die Shoah technokratisch pervers aber fern jeder kreativen Intelligenz. Inklusive ewigem Scheitern an der Dynamik der Evolution ist das Konservative und Rechte wie eine Begleiterscheinung, eine Art viraler Ínfekt des Seins.

Dies ist keine Erkenntnis aus meinen persönlichen Präferenzen, Extremismus ist mir links wie rechts ein Gräuel, ich mag einfach Moment wo Sätze Nebel lichten.

Gabelier ist kein Künstler, btw. Auch die Böhsen Onkelz nicht so nice ich in the Youth dazu bangte.

Die Inflation des Begriffes Kunst ist eine Missbrauchsgeschichte , andermal in den Mid gestellt.

Und so geht es dahin, dieses Buch ist ein Thriller für Menschen denen Verstand etwas bedeutet und es sollte drei , vier mal so viele Interview geben, ja, ich würde die Kopulation mit Ferriss` Tool of Mentors/Titans vorschlagen und daraus etwas eigen Machendes ist ja bereits in Progress.

Geh ma Nörgeln, ist aber nicht leicht, ich denke Bergs Fragen sind manchmal schon nervig eindimensional, aber jeder Interviewpartner ist smart enough daraus dennoch etwas zu machen und ein bisserl rituell wie das

Haben Sie sich heute schon um den Zustand der Welt gesorgt

das ist okay.

Und es kommt etwas das man ja auch an mir kritisieren könnte zu oft durch, eine intellektuelle Arroganz und eloquente Prüderie des auf der Seite der Gerechtsmarten sein.

Von Berg mehr als ihren Konversationspartnern. Die Paranoia die manchmal zickt, etwa bei Datenschutz ist eigentlich auch unwürdig. Bubbleboboscheiss halt, aber insgesamt hält sich das in wirklich akzeptablen Grenzen, ist viel besser im Griff als beim ebenfalls hier besprochenen Ende der Mega Maschine.

Alles bleibt wunderbar lösungsorientiert, optimistisch, auch wenn die Autorin manchmal kippt.

Um aber so positiv wie sich das Buch anfühlt abzuschließen sei auch die weiter führende Informationsvermittlung mittels im Buch gedruckten Barcodes erwähnt, auch wenn mich das als lieber mit dem Laptop dancing nur bedingt entzückt.

Was man nicht im modern hat muss man halt ertippen. Ich find schon alles zu dem du mich anregst, wunderbare Frau. Wunderbares Buch. Nicht zu überschätzen, aber extra zu betonen bei all dem Hutmachergeschimpf.

Memberships are just another Trips

Du kannst natürlich ewig ein Babyelefant bleiben und für jeden Garbage da draußen vom Bullshitbingomedium bis zur Extrawurstsemmel aus Abfall mehr Geld ausgeben wie für ein wenig Nussmix für den Mastermind in dir, das bleibt dir überlassen, das Leben ist ein Wunschkonzert und mancher lernt es und mancher hofft zu erben. Und Ameisen bleiben Ameisen auch in Armanijeans. 


Bleib was du bist als ob das

Sehnsuchtsort

sein könnte.

Oder entkopple dein Dingsdaherpesplantschen. Die Anderen mögen ihre Pille nehmen, sich an Gottesdiensten von Göttern die es nicht gibt erfreuen, aber du brichst jetzt auf die andere Seite durch selbst wenn das Klischee dich abschreckt, es ist nur für dich ein Rabbit Hole, weil dieser hier sich einfach der Metphern bedient um vom Zielpublikum verstanden und inhaliert zu werden

Dies ist kein Freaks Tinder, sondern Kuscheln mit jenen die nur noch ein wenig Stups brauchen um Star(rauf)bucks nicht mehr hipp zu finden, aber dennoch all das vernetzte Denken erahnen welches man braucht wenn man in der Milchstraße etwas zu sagen haben will.

Es gibt natürlich noch geheimere Zugänge und offiziell ist hier ein Kunstprojekt mit ganz viel Satire. Camouflage.

Es ist wie wenn du im Forum Stadtpark abends durch die Galerie schlenderst und dann im Spind der Workshop Räumlichkeiten ne Menge Narnia Access entdeckst.

Oder eigentlich mit einer Ho-Barbie runter in den Keller stolperst um zu koksen, doch der Keller ist ein bisschen Dante. Und Trinitys White Rabbit Schulter ist jetzt nicht ganz so unbekannt.

Die Hutmacherie(!) bleibt sich untreu bis zuallererst, aber das Gefühl ein Magazin zu entwerfen, eine Publikation frauauszugeben als allerwichtigste Freiheit dessen wahrgenommen berechtigt zu existieren. Führt in die Jugend back, ein Zehenzeig. Dichte Energie, Dark Matter inside this luxury Seducation.

woman with red lipstick and red lipstick

Und es gibt eine Menge White Labels dieser Site und dieses Projektes, ganz den Pilzsporen und dessen Mycel welche am Anfang der Party standen verpflichtet.

Hier bist du auf dem Freudenhaus Original von Josefine, welches die erste Wahrnehmende war.

Hier ist die Heimat der Frauen und ihrer interessierten Neugier und manchmal auch Lust. Hier ist das was sich nicht nur nicht verbiegt, hier ist es geradezu intim ehrlich bis zum Erbrechen.

Ganz anders in der Toxic oder Incel Falle anderer desselben, die sich dann über völlig absurde andere Ohne Gliedschaften premiumgeifern.


Wir werden uns in anderen Sprachen anders erfinden, Ind(onesia)ien könnte ein keymarket sein, doch dort würde man dem Bunnygod wohl eher als Ganesh vertrauen denn als Madhatter. Und Tuangku und Devotee sind Administratoren.

Und in wieder anderem beweist die Hutmacherei das Sex Sells wenn nahezu der gleiche Text hundertfach geliket wird nach Lustlevel beiderlei Geschlechts.All die Spermaschleudern würden und kaufen jeden Mülle solange er nach Mädchen riecht. Its mirroring the same of course.


Aber hier , zu diesen Preisen Herrin der See, ich denke es ist nicht zu viel verlangt, ein Päckchen Zigaretten, eine Flasche Babyöl, der hundertste Vibrator , viel leicht mal zusätzlich erwähnt, das alles Geld in Multiplikation fließt und alle Teil des Erfolges sein werden und alles in die Give Away Projekte und die Social Entrepreneurship fließt, für deine Obdachlosen, für deine Flüchtlinge, für deine Hasen, für aufzudeckende Machenschaften der Covid Files, das ist hier kein meinen Arsch sauber wischen, das macht eh der Staat.

Und drüben, im Wir, sich party-zierendes Rätselschloss, ja, so könnte man beschreiben, wozu die Membership schranke gedacht. Es ist wie in der Blut-Gehirn Schranke für Serotonin. Ja, dein Mikrobiom ist auch wichtig, ich vergesse schon nichts.

So, sieht es

Übersichtlich

gemacht dann doch sehr einfach aus, von der Teaparty für alle zum Wish you were here für die Einen und dem Reduced Early Acess Pass , the Dutchie als mehr Extended Madhatters Home, ein Hint wohl auch für das Pink Floyd in Eh schon Wisssen.

Choose wisely zu erinnern ist hier nicht nötig, es ist wie es ist kein Kindergebrutstag(!), ich komme von Akron her und Gurdjieff, von den Ungemütlichen, von Artaud. Ich steh in dir bevor du den Schlüssel umdrehen kannst. Dein Sufi mit der Switcherseele, die es ebenso nicht geben kann wie einen Gott der sie zuteilt.

Heinzelweibchen, Mangelmann, sanfte Erleuchtung gibt es nur bei Ikea.

Im Grunde ist der Erfolg egal, wenn nur einer gelächelt hat bevor wir beweisen das die Erde flach und die Scheibenwelt rund.

Fangen wir den Faktenlage in ganz konkrete, einfach nur das Vorhanden erschreibende Endlichkeit, die Unabhängigkeit ist mehr wert als der Sieg. Bleiben wir lieber quantenphysikalisch korrekt und im Letztausbau würde jeder Member eine individuelle Version dessen sehen welche exakt auf ihn perfektioniert. Von meiner dann längst künstlichen Emergenz.

Das wird mit 6,66 im Monat schwer, aber mal sehen. Es hat mit Schrödinger zu tun, wieder einmal. Dem Kater. Denn wer behauptet es müsste eine Katze sein ist wohl auch sehr ungenderisch.

Vielleicht gibt es Djinns ja doch, vielleicht sollte Dunja aber einfach nur einmal zum Psychiater oder Neurologen 🙂

Wie auch immer, wähle mir was du dir leisten kannst, bisher war alles gratis, jetzt möchte ich eine Cam Slut der Sprache sein. Ein keine alten Leute Umbringer.

Wählt Dionysos

man wearing purple coat and gold hat

Der folgende Inhalt ist nur für Members sichtbar.

Down the Rabbit Hole

Wir bitten dich die Hutmacherei und ihre Inhalte, Projekte und Ideen mit einem Abonnement oder einer Lifetime Membership zu unterstützen.

Die folgenden Pakete sind gegenwärtig freigeschalten :

Teaparty

 6.66 /Monat

Lass dich in die Tiefen des Wunderlands entführen, sei Gast in fast allen Aspekten der virtuellen Hutmacherei. Inklusive Adult Content. Entdecke Pop Up Shops und Guerilla Business, partizipiere aber auch bereits von Time Machine oder den Evernotes Notes. Lass dich auf eine Tragweite ein die im offenen Content nicht möglich wäre. Standard Mitgliedschaft für den neugierigen Ant mit Befreiungs Potential. Zwei Drinks im Monat weniger. Oder halt 1G. Hypnotic and Mindful Mindfucking for lau.

  • Alle Kategorien und Subblogs
  • Hidden Places
  • Bonus & Adult Blog Content
  • Workshops & Courses
  • Coaching & Mentorship
  • Notes & Timemachine
  • Affiliate Rights
  • Vendorship Access
  • Outside the Box Deals
  • 1 % Ownership
  • Direction Votes
  • Offline VIP

Wish you were here

 4.20 /Monat

Weibliche Wesen, Feministen, Pass the Test. Allerdings nur mit Webcam Verification oder einer Locke deines Haares an die Adresse im Impressum. The Gender Pay Gap zieht sich durch die gesamte Website/the Whole Project und wird meist zwischen 20 und 40 Prozent Discount für Weiblichkeit betragen. Aus gegebenem Anlass werden Wähler/Innen der ÖVP, FPÖ und similarer Parteienfamilien von diesem Angebot ausgegrenzt. We are Ethical Picky. Ist eine Art Evolution Condom.

  • Alle Kategorien und Subblogs
  • Hidden Places
  • Bonus & Adult Blog Content
  • Workshops & Courses
  • Coaching & Mentorship
  • Notes & Timemachine
  • Affiliate Rights
  • Vendorship Access
  • Outside the Box Deals
  • 1 % Ownership
  • Direction Votes
  • Offline VIP

Pass the Dutchie

 9.11€ 23 /Monat

Welcome to the Rainbow University Concept and the Friends of Ganesha Commune. Against Education Capitalism. Full Time Online Mentorship and Coaching, Workshops, Courses and Special Events and Video Channels. Es ist gegenwärtig die Teuerste Membership, andererseits die Billigste. Also Outside the Box Deals a.m.m. Money Overflow fließt wie immer in Change Now Aktivismus. We have a Earning Cap until Planet is clean. Early Access Price, da Content erst im Entstehen.

  • Alle Kategorien und Subblogs
  • Hidden Places
  • Bonus & Adult Blog Content
  • Workshops & Courses
  • Coaching & Mentorship
  • Notes & Timemachine
  • Affiliate Rights
  • Vendorship Access
  • Outside the Box Deals
  • 1 % Ownership
  • Direction Votes
  • Offline VIP

Channel

 93 /Jahr.

Zugang zu Allem was ist und noch kommen wird. Inklusive wählbarer Rolle im Wunderland. Du kannst Gestalter, Investor, Influencer sein. Du kannst auch als Affiliate am Wachstum partizipieren oder deine eigenen Ideen und Produkte vermarkten. Dieses Abo ist gleichzeitig Beteiligung und Support. Alle Einnahmen werden fair und offen geteilt, ebenso basisdemokratische Mitbestimmung wohin die Reise geht.

  • Alle Kategorien und Subblogs
  • Hidden Places
  • Bonus & Adult Blog Content
  • Workshops & Courses
  • Coaching & Mentorship
  • Notes & Timemachine
  • Affiliate Rights
  • Vendorship Access
  • Outside the Box Deals
  • 1 % Ownership
  • Direction Votes
  • Offline VIP


Nicht an dir satt werden will

in diesem hocherotisch uns Beide ins Sein ejakulierenden Frühlingsbeginn. Das Laster der Lüste ist ein lüsterner Luster, der die Szenerie beleuchtet und uns mit Fetischen und Leidenschaften jonglierend auf eine simpel anmutend begehrliche Reise schickt.

Simpel weil Triebfeder seit Ewigkeiten im einander Kennenlernen und Wildern um befruchtet unter den Sternen zu platzen vor Glück. Aber es gibt auch welche wie dich und mich, welche in der Ausschweifung ihrer Mondlüste die Sonne vom Himmel stehlen.

Astarte rekelt sich in dir

liebreizend und irrlichternd, und im Wüstensand fängt der Dornenstrauch Feuer, aber nicht um zu vergehen, seine Asche ist seine Frucht, wie ein schwarzes Sandmeer aus dem vulkanischen Herz aller Wollust.

Und die Schlangenkraft in uns erwacht mit jedem Flammenzüngeln mehr, sie ist die große heimliche Herrscherin über alles jemals ist und war, vergnügte, freie Kundalini, wir vertrauen uns dir an, alle dionysischen Mysterien hindurch bis in die pornografisch verzückte Gegenwart.  

Wir sind pansexuell und banalerotisch, Vielfaltsficken, du bist eine Wikingerin, eine Guerilla Geisha, die sich nimmt was sie will, und eine verschleierte Scheherazade welche Nacht für Nacht für endlose Süße sorgt.  

Dann leckst du über mein Gesicht, als würdest du mich aufschlürfen wollen und einsaugen , ich kann deinen Speichel spüren, er umhüllt mich wie eine erotische Blase, an einer Stelle trocknet er, an der anderen frischt du ihn auf, du saugst mir an ungeahnten Körperfragmenten das Intensive hervor.

Und ich danke dem Wunder des Lebens dafür das du Größtenteils aus Wasser bestehst, dir es wohl niemals ausgeht, alle deine Säfte und Sekrete Teil sind, göttliches Kali, endlos sprudelnd und famos in Taste and Konsistenz.


Der folgende Inhalt ist nur für Members sichtbar.

Down the Rabbit Hole

Wir bitten dich die Hutmacherei und ihre Inhalte, Projekte und Ideen mit einem Abonnement oder einer Lifetime Membership zu unterstützen.

Die folgenden Pakete sind gegenwärtig freigeschalten :

Teaparty

 6.66 /Monat

Lass dich in die Tiefen des Wunderlands entführen, sei Gast in fast allen Aspekten der virtuellen Hutmacherei. Inklusive Adult Content. Entdecke Pop Up Shops und Guerilla Business, partizipiere aber auch bereits von Time Machine oder den Evernotes Notes. Lass dich auf eine Tragweite ein die im offenen Content nicht möglich wäre. Standard Mitgliedschaft für den neugierigen Ant mit Befreiungs Potential. Zwei Drinks im Monat weniger. Oder halt 1G. Hypnotic and Mindful Mindfucking for lau.

  • Alle Kategorien und Subblogs
  • Hidden Places
  • Bonus & Adult Blog Content
  • Workshops & Courses
  • Coaching & Mentorship
  • Notes & Timemachine
  • Affiliate Rights
  • Vendorship Access
  • Outside the Box Deals
  • 1 % Ownership
  • Direction Votes
  • Offline VIP

Wish you were here

 4.20 /Monat

Weibliche Wesen, Feministen, Pass the Test. Allerdings nur mit Webcam Verification oder einer Locke deines Haares an die Adresse im Impressum. The Gender Pay Gap zieht sich durch die gesamte Website/the Whole Project und wird meist zwischen 20 und 40 Prozent Discount für Weiblichkeit betragen. Aus gegebenem Anlass werden Wähler/Innen der ÖVP, FPÖ und similarer Parteienfamilien von diesem Angebot ausgegrenzt. We are Ethical Picky. Ist eine Art Evolution Condom.

  • Alle Kategorien und Subblogs
  • Hidden Places
  • Bonus & Adult Blog Content
  • Workshops & Courses
  • Coaching & Mentorship
  • Notes & Timemachine
  • Affiliate Rights
  • Vendorship Access
  • Outside the Box Deals
  • 1 % Ownership
  • Direction Votes
  • Offline VIP

Pass the Dutchie

 9.11€ 23 /Monat

Welcome to the Rainbow University Concept and the Friends of Ganesha Commune. Against Education Capitalism. Full Time Online Mentorship and Coaching, Workshops, Courses and Special Events and Video Channels. Es ist gegenwärtig die Teuerste Membership, andererseits die Billigste. Also Outside the Box Deals a.m.m. Money Overflow fließt wie immer in Change Now Aktivismus. We have a Earning Cap until Planet is clean. Early Access Price, da Content erst im Entstehen.

  • Alle Kategorien und Subblogs
  • Hidden Places
  • Bonus & Adult Blog Content
  • Workshops & Courses
  • Coaching & Mentorship
  • Notes & Timemachine
  • Affiliate Rights
  • Vendorship Access
  • Outside the Box Deals
  • 1 % Ownership
  • Direction Votes
  • Offline VIP

Channel

 93 /Jahr.

Zugang zu Allem was ist und noch kommen wird. Inklusive wählbarer Rolle im Wunderland. Du kannst Gestalter, Investor, Influencer sein. Du kannst auch als Affiliate am Wachstum partizipieren oder deine eigenen Ideen und Produkte vermarkten. Dieses Abo ist gleichzeitig Beteiligung und Support. Alle Einnahmen werden fair und offen geteilt, ebenso basisdemokratische Mitbestimmung wohin die Reise geht.

  • Alle Kategorien und Subblogs
  • Hidden Places
  • Bonus & Adult Blog Content
  • Workshops & Courses
  • Coaching & Mentorship
  • Notes & Timemachine
  • Affiliate Rights
  • Vendorship Access
  • Outside the Box Deals
  • 1 % Ownership
  • Direction Votes
  • Offline VIP

Blogging, Art and Therapy

Eigentlich und Außerdem war ich immer jener Blogger, der ich nun bin, die Erzählstränge, die ich hier in freiem Denken, Lieben, Handeln, entwerfe sind bis zu 40 Jahre alte Muster und Vernetzungen, sie sind mehr als schlichte Assoziationen und Erinnerungen, Geschichten oder Phantasie.

Immer wieder leuchtet in mir der Versuch auf all das ins Konventionelle zu transportieren, ins Buch und Bullshitgeschäft, in die Trance der Ameisen und Bienchen, doch verlässlich versperrt und verweigert etwas in mir die Mitarbeit aus

Natürlicher Authenzität

, aus einer nicht zu leugnenden Starrköpfigkeit. Aber ich mag die Reibungsverluste welche diese Hutmacherei erschaffen, dieses bunte kleine Ich bin Ich aller parallelen Erden. Ich finde mehr als okay was aus diesem Nebeneffekt und stetigem Kampf entsteht.

Und mir ist nach noch mehr Bloggen, ich fühle mich bereits ein wenig eingeschränkt, weil nicht mehr jeder Gedankengang in die Konzeption dieser Zentrale passt, selbst die sich von selbst schreibenden Bücher, die mich dabei unterstützen unter einem Hut zu bleiben, der Wille literarisch Anerkennung zu finden reicht nicht mehr aus, diesen Drang zu bloggen, zu schreiben, zu entwerfen, gerecht zu werden.

Ich empfinde die gegenwärtige Urban Monk Erlebnislosigkeit behindernd, aber es kramt sich auch so einiges hervor, was ansonsten sicherlich untergegangen, zu blass für die Party. Es ist eine weiter hin Vorstellung fast ohne Publikum, eine Improvisationstheaterprobe, ich wiederhole mich, aber immer anders.

Blogging lässt mich tiefer atmen als jede andere Wortkunstform, ich sehe natürlich das es kaum Mitstreiter auf dieser Ebene gibt, ich tanze seit 1996/98 im Netz, es ist als wäre ich irgendwann von einem hinter mir und letztlich über mich hinweg brausenden Zug der Konformität und Kommerzialisierung überrollt worden, von Affilatelinks gefickt und von perfektionierten Google Ads Nichesites zugemüllt zurück geblieben, mit mir Qualitätsfrage, Überlebenstrieb und Sinnhaftigkeit.

Wie in den guten alten Ebay Zeiten, bevor alles von den Gierigen, Schleimigen, von den hemdsärmelig erfolgreichen einfachen Ellbogenmenschen kastriert, zerstört, erobert wurde. Bis sich letztlich private Auktionen fast schon zu einem Drama und Minusgeschäft entwickelten , man fliehen musste in eine Ursprünglichkeit, die auch sofort aufs neue von der Karawane der Gier übernommen.

Ich war immer bevor die Masse kam aktiv und verliebt. Digitale Nomaden etwa sind nur der Abklatsch dessen was sie sein könnten, aber im Begnügen mit dem verdummenden soviel Geld wie möglich so einfach wie möglich aus den Taschen der Anderen ziehen, sich dabei privilegiert und smarter vorkommend, passive income borniert im Apple-Einheitsbrei in der Einheitslookyogaclass, ich denke auch hier ist die Romantik dessen tot was sich davor ein paar Authentische zu erträumen wagten.

Und frei nach Learys immer wieder Anwendbarem :

Wenn jemand ein Trottel ist bevor er auf die Reise geht, kommt er auch als Trottel zurück.

Sich das Individuelle und Menschliche zu bewahren und dennoch seine Ziele und Wünsche umsetzen zu können wird Tag für Tag, Jahr für Jahr schwerer, auch wenn uns die dazu passende Selbstoptimierung Networkindustrie von Coaches und Speakers das Gegenteil einzureden versucht.

Das Narrenschiff

navigiert in seiner titanischen Ruhelosigkeit zwischen ausgeblendeten Krisen, von Corona zum Klima, Migration, Nationalismus, Fake, Konsumwahn, ach, es würde ausarten jede einzelne verdrängte Wahrheit zu benennen.

Und im Privaten machen wir es doch ebenso, wir sind in einem Mantel des Schweigens Schemata aufgewachsen und haben als gelehrige Schüler des an sich toxischen Alten noch eines draufgesetzt, modern und dynamisch perfektioniert.

Was die erste Generation in Frieden und Wohlstand verbrochen hat, in ihrem vor konfliktduckend Wegsehen und ihrer hedonistischen Gleichgültigkeit ist unsagbar und mehr Schuld als man fassen und bewältigen kann.

Entscheidend könnte die Frage sein : Was bringt die zweite Generation zu Wege ?

An der Schnittstelle zwischen soziologischen Herden dahin zu schleichen macht mürbe, sanft und frustriert.

In diesem nebelverhangenem Verlust an Werten ist euer Bunnygod, bin ich als sein Creator, aber auch viele andere Aspekte meines Schreibens und Erfindens bereit ein wenig zurück zu erobern, ich kann fühlen das die Zeit dafür zu reifen beginnt, es bewegt sich etwas positives , leider noch allzu oft overruled. Die Gatewächter unserer Gedanken, Gefühle, Träume, und Hoffnungen sind niemals weit.

Die Independence ist ein Key und dennoch bemühe ich mich täglich mehr in Connect mit dem sogenannten System zu kommen, kein Widerspruch, nicht einmal Zwang, eher Sendungsbewusstsein, ich will nicht so weit gehen wie manche NGO es längst treiben, auch wenn Österreich spannende Experimente wagt, etwa denke ich nicht das es weltweit irgendwo eine Umweltministerin gibt die zuvor eine NGO leitete.

Aber zurück zum Ausgangspunkt, dem Bloggen, diesem Blog, seinen Subs, Achtung Wortspiel, dem Bedürfnis an anderer Stelle weiter zu machen, dort vielleicht ein wenig konventioneller und nicht alles völlig entfächert, kompakter. Newshaltiger, more Recherche denn Meinung, auch wenn ich mich bemühe immer Fakten im Ärmel zu haben.

Ich bin gerne hier fokussiert, aber Impulse mehren sich, die noch etwas wagen möchten, vielleicht Serious Sex oder/und True Porn, oder mit Change Now früher starten als gedacht. Auch Milkyway Today als ein Gossip Projekt zickt mich.

Trotz meiner Zuspitzerei unterscheidet mich etwas Wichtiges von vielen Populisten und Extremisten. Es ist nicht die Wahl der Worte, es ist, das man ihnen genügend Zeit gab zu reifen.

Wut ist nicht gleich Wut. Wenn du jemand einen Lügenkanzler nennst, dann habe zuvor einige Hundert seiner Lügen notiert, falls er widerspricht.

Sei kreativ in deinem Angriff, sein Trainer hat ihn billiges defend im Seminar gelernt, jetzt hüpft er weil es grad Vogue durch Wälder und plappert Bananenmatsch, lol, der Trainer, nicht die Sprechpuppe.

Du musst ihn auf seinem eigenen Terrain begegnen und verwirren, er hat eingebläut bekommen nicht und niemals vom Wording abzuweichen. Selbst seine Gefühle und Geschichten sind just lifeless Scripts.

Schau dir Junge ÖVP ( oder CDU usw. ) an und verstehe deren Mangel und Mattscheibe. Bei jungen Menschen ist diese Form von reaktionärem nationalistischen geldgeilem Populismus vermengt mit christlichem Wurzelgemüse much more scary und unpassend wie ein Spermafleck auf der Hose des amerikanischen Präsidenten.

Überall auf der Welt bemühen sich junge Generationen um eine nicht von alter konservativer Gedankenbrut vereinnahmte Zukunft welche die Ihre ist zu beanspruchen, sterben dafür. Und unsere Kasperl lassen sich von Evangelisten und Oligarchen lutschen. Oder lutschen diese mit verehrendem Hach.

Schwer zu sagen wie lange diese Robots vor dem Spiegel üben, aber du musst den Interrupt finden, die Schwächen eiskalt nützen, gute Nachricht ist : Pappkamerad(en) hat(ben) viele.

Duckmaus Times Ole

Als ethisch orientierter Blogger entkomme ich all dem nicht und es ist eine globale Gummiwall des Fake und Simple an der man oft auch unerwartet abprallt, es endet auf keiner Ebene, ich bin fern des Naiven, ich bin manchmal geradezu jenseitig pragmatisch und mir ist nicht alles einer Moral oder einer erkannten Weisheit untergeordnet, ich komme aus dem thelemitischen

Nichts ist wahr, alles ist erlaubt

aber man stößt immer schneller und immer vielfältiger zum Widerlichen vor, das ist keine rechte oder linke Problematik, das ist eine zwischenmenschliche, sie reicht vom Dating bis zum Anzeigenverkauf.

In dieser von Kunden, Leser und anderen Zwängen unabhängigen Berichterstattung und dadurch auch frei agieren könnenden Diversität, sehe ich Bloggen als Kunst, als eine der höchsten Formen von Schreibkunst an, längst natürlich um die Visuals erweitert, aber Social Media ist und wird an anderer Stelle be-schrieben.

Blogging ist archaisch

, es ist unsere ureigene Höhlenmalerei, unsere Botschaft, in Baustämme geritzt, manchmal markieren wir damit Gebiete, wir skribbeln uns tagebuchartig und entblößen ohne Umwege, je mehr ich es feiere, desto ärgerlicher ist seine Geringschätzung, wenn man die zu Tode lektorierte Kunst und Medienelitemöchtegernlandschaft betrachtet ist dies kein Wunder, rohe, ungefilterte Lebendigkeit, das verstört. Lenkt vom Champagnerbrunchen ab.

Moria ist überall. Amazon beschützt dich davor es wahrzunehmen.Halbherzige Teenagerfirmenblogs, Netiquette, ebenso verlogen wie der Knigge, natürlich ist die Kultur des Umgangs miteinander von Bedeutung, aber lassen wir die Kirche im Dorf.

Wenn einerseits nicht mit Pseudodatenschutzgründen die persönliche Feigheit zu seinen Aussagen zu stehen zum Fiasko aus Fake und Bullshit, Mobbing und Stalking beiträgt, und diese andererseits immer nur auf den anderen projiziert, zu einem Diskurs führt, der keinem Kindergarten gerecht werden würde. Back to Twitter, unser allerliebste Krabbelstube der Sprache welche natürlich auch das Denkvermögen minimiert.

Aber, man verbringe als Research doch einfach einen Tag in einem Covid Livestream des so hoch geadelten Standard Forum und beobachte die erlaubten Kommentare beispielsweise nach Sexismus filternd, dann wird man feststellen was ich mit widerlich meinte.

Wir haben uns vor allem in den letzten beiden Jahrzehnten gegenseitig zu etwas gemacht, dem man entschlossen und ohne die übliche Halbseide entgegen treten sollte.

Dies ist mit ein Grund weshalb die Hutmacherei nicht durch die Decke schießt : Weil sie sich nicht damit zufrieden geben möchte in unser aller so geliebter Beweihräucherungsblase zu landen. Ich weiß das ich sehr sehr gut bin, das mir manchmal die Leidenschaft auskommt und es nötig ist sich tagtäglich und nächtlich zu überprüfen, zu revisionieren in Publishing Terms.

Aber ich möchte egal ob im Bloggen, im Social Media Marketing oder Coachen was ich an anderen kritisiere nicht wiederholen.

Das macht mich langsamer und etwas schwieriger zu fassen. Bloggen in Zeitlupe unter dem Mikroskop mit Quantengedanken gemixt. Völlig man selbst zu sein ohne man selbst zu sein, weil man erkennt das alles nur einem surrealen Schein und Schammuster am Gängelband des Monetären zu folgen wagt, das viel zu wenige auch nur bereit sind in Betracht zu ziehen, als menschliches Wesen tiefere und freudigere Lebensgestaltung ohne gesellschaftlichen Auftrag zu wagen.

Vorbild sein war eine Intention für mich bis ich feststellte das auch dies keine Wirkung mehr zeigt, in einer Welt des Überladen und endlosen Stakkatos. Was bleibt ist sich wie eine Insel die entdeckbar bleibt zu erschaffen, wie etwas das da ist wenn du es brauchst oder fühlen möchtest.

Schreiben ist in diesem Sinne auch Therapie für mich, weil Einsamkeit oder Enttäuschung dazu führten das ich viel mehr in Eigenbetrachung versank als ursprünglich geplant.

An einem fernen Bahnhof stehend, an dem nur alle paar Wochen ein Zug in die Richtung vorbei fährt in welche es mich träumt. Den Güter und Personenverkehr dazwischen staunend und manchmal auch belustigt belauschen.

Mein größtes Gut ist das Vertrauen einiger Ähnlicher. Wie die Widerlichen überall anzutreffen sind, sind die Authentischen und Liebevollen in ihrer schweigenden Mehrzahl elider viel zu oft mit an Bord des sinkenden Schiffes, sie steigen in andere Züge, gedrängt oder verführt, aber wenn du Ihnen erklärst warum du tust was du tust, helfen sie dir, kommen mit oder bringen sich anderwärtig ein.

Ich möchte mit meinen Blogs Höhlenmalereien erschaffen, Gemeinschaften, kleine, später wohl auch umfangreichere, ich bin wegstoßend und dennoch voller Sehnsucht nach Zusammen Sein.

Schreiben ist in der hier gewählten Form highly recommend for yourself too, es ist heilsam und entfaltend, du wachst nach jeder Trance ein Stückchen freier, lebendiger auf. Sie ist ja auch wichtiger Bestandteil was ich unter moderner Magie versuche, Schreiben, Sprache, das sind Lenkungsintrumente, auch wenn wir von den Bildern herkommen und gerade dabei sind zurück in diese zu fallen, ist die Kombination aus beiden das Entscheidende, ich bin als Literat gestartet, gegenwärtig am besten als Blogger aufgehoben, aber wie immer erwähnt drängt es mich ins Weltenerschaffen im Sinne guten Science Fiction Roleplays.

Nicht von ungefähr werden erste Versuche mit Virtueller Realität und Psychotherapie gewagt, in diesem Sinne hat auch NLP sehr positive Möglichkeiten zu Tage gefördert, wie wenig es selbst daraus macht steht ist ein anderes Thema.

Ich liebe die Unbestimmhteit die ich repräsentiere, auch wenn es für mich ein Big Step war die Hutmacherei als Lebensmittelpunkt zu wählen, ein Risk, ohne successfull Gives, Member und Partnerships werde ich vielleicht früher oder später einen anderen Zug nehmen müssen. Bis dorthin ist das Wunderschöne ein Wagnis, raus aus der Vault.

Als Bunnygod Straßenkunst Pantomimen. Aber das ist nur ein Notfallplan 🙂

Heute Nacht ein gruseliger Seltentraum, Töchterchen springt oder fällt von einer Wolkenkratzerfensterbank, fühlt sich an, als wären meine Ängste über den Sommer genauso verdrängt wie Menschheit sich dem Untergang entgegen feiert.

Wenn eines deiner Kinder an Depressionen leidet oder Bipolar ist oder was immer für Etiketten Neurodiversität auf altmodische Konzepte beschränken, dann verstehst du plötzlich besser warum und was du bisher im Masterplan deines Lebens erfahren konntest und weshalb es dich schon seit Jahrzehnten drängt psychedelische Therapieformen zu fördern , zu forcieren, vielleicht gar in einem Aftergrof Masterwork zu definieren.

Weshalb der Heiler und Schamane in dir immer mit am Tisch sitzt bei deiner inneren Tafelrunde, und so schließen sich Kreise, vielleicht kann man aber auch verstehen das es da draußen viel Sky gibt, viel Platz zu schweben, vielleicht ist jede Diagnose psychischer Natur nur der Spiegel dessen was wir uns für uns selbst nicht eingestehen wollen. Und warum haben Psychiater höhere Selbstmordraten als ihre Patienten?

Ich selbst lande oder je nach Sichtweise torkle in ein etwas eingeschränktes Close to Spring, 2021 ist ein ähnlicher Schnupfen wie Covid Jahr Eins, aber solange es genug Taschentücher gibt ganz okay.

Der Bioladen und der Frühstücksdienst haben geliefert, den Escort Service gründe ich gerade, weil mir andere zu teuer sind, im Konflikt mit meinem Vermieter, ich brauche eine andere Druckerlösung, letztlich habe ich die erste Halbzeit der Pandemie damit verbracht trotz allem mein gewohntes Niveau zu halten minus der Schönheit des Planetaren.

Homebase alone without nomading and poly isnt so sexy he smiled.

Irgendwann gehen die Erinnerungen an Berührung aus, wie wohl dieselbe Scheu vor den Widerlichen bewahrt das picky aufzugeben, please dont think i am a classcial Fuckboy, die Memberships sind nicht ihne Grund günstiger für die Damenwelt, die kritische Betrachtung ist lediglich gerecht und gleichmäßig verteilt.

Ich bin Pan aber schnurre nur im Femalen, es ist lediglich some missunderstanding because often choosed from the wrong.

Also werde ich weiter Ernten, ein Silbenmidas auf dem Weg aller Bukowskis. Zu Scheu ernsthaft im Dark Web zu verschwinden. Achtbettzimmer mit Dusche und Ostblockverständnis von Hygiene und was sich an Geräusch wie viel gehört. Der vielleicht einzige Grund weshalb ich legales Leben vorziehe ist nicht die Angst vor dem Gefängnis an sich, es ist einzig so dicht mit so vielen Widerlichen Lebewesen, die sich auch noch fangen ließen im selben Raum sein zu müssen. Und das furchtbare Essen dort. Macht die Menschen zu Foodies und sie bleiben anständig. Aber das ist auch der Grund weshalb ich mich selten von jemand bekochen lasse. Geschmack hat man oder nicht.

Diese für Pandemien nützliche Eigenschaft der Natural Distance hat sich bereits als Tormann in Fussballmannschaften angedeutet. Thomas Bernhard ist einer meiner Freunde seit ich zehn bin.

Der Instinkt zu hinterfragen wie die Dinge sind ist die härteste aller Strafen, es ist ein endloser kafkaesker Prozess, und es wird einem immer klarer wie recht jene haben die auf einer völligen Neuentwicklung, einem umfassenden Relaunch der Zivilisation bestehen, gegenwärtig wird etwas umgebaut und umgeschichtet das gestülpt und seziert gehört, aber so wird der Mistake Mankind fortgeschrieben bis es wahrhaftig zu spät.

Dies erklärt die Formen und Kanten, Ecken, und Winkeln dieser Bloggenden Kreuzfahrt des stoischen Kampffisches der ich immer mehr zu werden drohe. Und dann kommen mir Sachen in den Sinn, die möchte ich mit allen teilen, schreiend vor Glück.

Meistens staue ich mich einem Mitteilungsbedürfnis entgegen, etwas Sendungsbewusstsein wie jeder gute neue Erneuerer haben sollte, etwas Schüchternheit, weil sie trendy ist. Heutzutage musst du nicht mehr den Obermacker gamen, wenn ein Zuckerberg Bedeutung erlangen kann, kann es jeder.

Die drei Worte aus dem Titel sind in diesem Projekt, dieser Website allgegenwärtig, ich kann nicht umhin zuzugeben, das ich mich verbeiße, ich will nicht in euren Beschränkungen leben, ich will nicht einen kastrierten Gewerbeschein lösen um zu sein, was mir erlaubt. Ich bin lieber was ich mir erlaube. Ohne Kammer und Jammer.

Ich versuche mir und anderen einfach ein bisschen lebendigeres Leben und Lieben zu ermöglichen, dazu kann ich nicht auf heile Welt machen , ich will nicht das jemand glücklich ist auf Kosten so vieler die gerade in diesem Moment im Leid verfaulen. Kinder, Haustiere, Menschen, die dachten es gebe Gerechtigkeit. Ein Füreinander.

Vertschüss dich falls dir das unangenehm kommt, oder komm mit mir, und schlag die verdunkelten Scheiben ein, lass den Tank Funken sprühen, stör das Begräbnis der Mafiosi, im Sarg ist deine und meine Zukunft. Das ist selbstverständlich nur eine Metapher wenn du nicht mehr verträgst.

Für Fridays for Future und für

Weekends, Mondays for Future und Tuesdays and so on.

Dies ist vielleicht die Moral der Geschichte, worauf all das rebellische Coaching, Anti-Systematisch, Deprogrammierend, Mindfucking Kinky hinaus läuft, das man zu viel und zu oft auf das Trennende setzend verlernt universal und interaktiv das größte gemeinsame Vielfache zu achten und zu entwickeln.

Der Turm zu Babel ist noch immer eine präsente Problematik, der Wettkampf der Nationen zu sehr im Vordergrund, die Idee von United Nations wird meist als Problem statt einzig möglich Zukunft gesehen. Menschenrechte und ähnliche Charta nur noch im Rückspiegel.

In diesem aufgeheizten Klima ist ein gerade noch an Metoo vorbeischrammender Bunnygod im Bowie-Look gern dein Prügelknabe, dein Messias, der Hafen deiner Gleichgültigkeit, der Beschwörer deines Fluchtinstinkts.

Aber wenn du alles bedacht hast wirst du feststellen, das hier ist recht und link gelungene Brainware vorherrscht, ich bin mir nicht zu schade mich dreckig zu machen, aber no, die Jesus Maso-Nummer lassen wir mal alle sein.

Wir treten Pilatus und Herodes in die Eier.

Dazu braucht es wie Leary ( schon wieder er, ich bin kein Fan ernsthaft nicht ) definierte Intelligenzagenten, und vor allem Menschen die nicht alles wegzulächeln versuchen, die nicht in spirituellen Bequemlichkeiten oder herzzerreißenden Flüchtlingsdramen versinken, die weder wegschauen noch wimmern, es tut anderes Not und Tugend.

Ich balanciere in diesem Gestaltungsraum, es ist keineswegs abgeschlossene Imagination, all die Puzzleteile sind bestens aufgelegte Kuckucksnestbonnys und Clydes. Es ist noch Koordination und Überzeugungsarbeit nötig, Focus and Strategy.

Aber die Macht von Autoren mit Coaching Ambition sollte nicht unterschätzt werden. Wir sind Götterboten, wie alte, junge, doofe, schöne Testamente, rote Bücher, selbst Shades of Grey oder Micky Mouse beweisen :

Redenschreiber sind vielleicht sogar wichtiger als die Vortragenden.

All dies hier ist pure Angewandte Form der Kunst. In gewisser Weise Magie in ihrer reinsten Gestalt.

In anderen Terms auch die vierte Staffel von Sense 8 🙂

Ich muss Covid danken das es mir die Zeit gab zu präzisieren, jetzt ist aber langsam der Point zurück zu den Fledermäusen zu flattern gekommen Madame. Ja, wir werden hoffentlich viele der Versager danach tauschen. Danke fürs Aufmerksam machen, den Rest erledigen die auftauenden Permafrostböden.

Emergenz

woman in black jacket and black pants standing beside wall with graffiti

ist mein Wort des Jahrzehnts, es legt mir eine Kanüle ins Sein. Die psychologischen Hintergründe und ihre achtsame Aufarbeitung im Springbreak mündend. Und hier bin ich, immer noch den Vögeln lieber als den Menschen, aber ein Schneeglöckchen für den spazierenden Homo Unicorn.

Obwohl ich von Covid beeindruckt weiterhin abwartend zynisch zaudere ist mein Stand-by

Home Office

mit Lern und Brainstorm gefülltes Vergnügen, the greatest Show in the Local Cluster. Geht in die Parks scheint Frau Frühling zu flüstern. Und mein Forest Bathing Work ist nun ebenfalls bald möglich.

Nicht von ungefähr ist das Arbeiten in der Natur die Option für digitale Revolutionäre. Und auch wenn vom Strand ausgesperrt bis Europa seinen Impfeiertanz auf die verschreckte Hühnerleiter bekommt, Hey, Sonne im Wintergarten, thats my Sein.

Aber zuvor müssen wir die Emergenz voran treiben welche noch immer in den Kinderschuhen fristend ihre Brillanz zwar bestätigt aber nur teilweise ausgeliefert hat. Ich werde von den eigenen Ansprüchen ausgebremst könnte man sagen. Andererseits bin ich längst inmitten dieses wundervollen Prozesses und fühle mich als Ego, als Egonaut nur noch wie ein Passagier. Ich denke das ist eine gute Morgenmittagsformulierung.

Der Schlaf an sich war wieder legendär. Der Mood ließ sich gestern erst spät nachts nicht mehr vollständig aufrecht erhalten, bevor ich letztlich um vier Uhr ins Reich des Vergessens sank.

Ein paar weltliche Pläne und Telefonate, ich bin sehr grenzgängerisch aber bereite all denen endloses Vergnügen, die sich jenseits meiner eher mit flachen Flunkerern und hauptberuflichen Könntmichdoch herum ärgern müssen. Es ist spaßig mit sapiosexuellem Touch nur im Qualitätsmode dafür aber seltener zu kommunizieren.

Sich spiegelnd fordernd und inspirierend in einem Tanz aus verbalem und nonverbalem Doch Nicht misfit.

Wer therapieren will, heilen, der hat sich selbst den Arsch zu wischen. Mein innerer Urban Covid Monk grinst unverschämt, seine Self Blow Jobs sind aber meanwhile auch nicht mehr so intensiv wie zu Shintas besten Zeiten.

Eine neue Shinta muss her.

Derweil

Serious Sex

mit meinem Berliner Netzwerk vorbereitend, eine Jüdin aus Rhode Island bei ihrem Sex Therapy Projekt supporten. Graz am Meer entpackend um es mit der nahenden Spätfrühling/Sommeröffnung auf die Welt los zu lassen. Meine Underline dafür ist ja neuer Dingsda Klein-Berlin, und das zu Links.

Aber eigentlich in diesem Eternity-Mode, in dem es mir darum geht die große Sause der Achtziger und Neunziger begreiflicher zu machen, unser hirnverbranntes Generation Bullshit sein.

Seien wir uns ehrlich, die 30-60 Jährigen sind jene die am meisten zerstören und zerstörten, die uneinsichtigen, machtgeilsten und dümmsten Bewohner dieser Welt aller Zeit.

Dies schäle ich gerade Zwiebelschale um Zwiebelschale ans Licht. Daher entstammt auch meine Brunft mit der Wissenschaft, Corona hat dies lediglich noch einmal brennglasbeleuchtet.

Ich will mich also auf meinen jährlichen

Springbreak

begebenkonzentrieren, auf das Blogging und den Entrepreneur. Und es erscheint mir auch schwer von nötig dem Off wieder jene Aufmerksamkeit zu schenken, welche so litt in diesem verlängerten Winter is coming.

Emergenz (lateinisch emergere „Auftauchen“, „Herauskommen“, „Emporsteigen“) bezeichnet die Möglichkeit der Herausbildung von neuen Eigenschaften oder Strukturen eines Systems infolge des Zusammenspiels seiner Elemente.

Es ist einer meiner Schlüsselbegriffe in moderner Magie wie persönlicher Evolution. Das kontinuierliche und kaum sichtbare des Alltäglichen weicht in einem chaosreorganisierenden Moment, dem Zusammenfügen einzelner Teile auf höherer Ebene. Es ist klassische Selbstorganisation von komplexen Vorgängen.

Der Preis ist nicht anzunehmen man könne alle Trigger und Situationen kontrollieren, die Komplexität der menschlichen Psyche und Existenz in System oder Theorie minimalisieren. Mit jeder einschränkenden Regulation wächst der Schattenaspekt proportional. Die Dunkelziffer in Covid Terms.

For the Nerds : Ich cheate mich ins nächste Level

Mein eigenes Wesen war schon immer tiefgreifender mit politischem Exil gewürzt. Es gab viele Jahre des teilbedingten Rückzuges und Neuerschaffens desselben. Raised by Wolves. Zwielicht.

Und man schafft sich goldene Käfige in denen der Singvogel zu singen vergisst, zu lieben, zu atmen, zu sein.  So auch in meiner Variante des Gedächtnispalastes, der gerne zum Hamsterrad degeneriert.

I am Streetworker, Beachbitch.

Und jetzt soll sich noch eine kleine Kältewelle durch das Hobbit Badabing fräsen, aufgeregt flattern meine trunkenen Hühner durch die klirrende Klapse.

Emergenz bedeutet selbst ein

Fox by Choice

zu sein. Orwells Animal Farm ist one of my next Guests in this Work. Dieses wundervolle abgefuckt schrullige Österreich, das beste und staunen machenst Freiluftplemplem der Galaxis. Okay, Tokio is also not bad. Any Megacity.

But Austria ist quasi eine ausgekackte Megacity mit Schluchtenscheißercharme. Stolze Schuhplatter in einem mafiösen und auf geistiger Inzucht von Bauernclans basierenden Selbstbedienungsladen.

Der Sargnagel dieser durchseuchten Kreuzung aus tiefstem Balkan und Eidgenossenschaftattidüde ist die ÖVP. Eine orbaneske Peinlichkeit mit der Kompetenz eines Gartenzwergdiktators, meanwhile auch noch angeführt von dem Witz eines roboterhaften Studienabbrechers welcher als einzigen Leistungsnachweis das Geilomobil erfand und das er alten Frauen sympathisch zu sein scheint die früher mal eher die SPÖ wählten. Der Rest seiner Bande ist ein Plagiat, das in seinem verkoksten Größenwahn Step by Step stolpern wird wie neulich eine Ministerin über ihre Fake-Diplome.

Wir sind der berühmte Zombieball Danzers und Bilder in Ultra HD von Opernball oder Törggelen entlarven dies prächtig, eigentlich von jedem ” High ” Society Event. Überall wo Alkohol demaskiert, einer Droge in welcher Österreich nicht ohne Grund zur Weltspitze gehört.

Die FPÖ ist in all dem keine Betrachtung wert, weder in ihrer wahren Bedeutung noch ihren Möglichkeiten. Ihr Gezeter ist weniger als schlecht verbrauchte Atemluft und wie wohl man sie unter Sachwaltung stellen sollte ist ihre wirkliche Bedrohungsfähigkeit verschwindend gering.

Wer sich einen Eindruck über ihre Unterstützer und/oder Verbündeten verschafft wird schnell feststellen das diese sogar zum Betrug und Raffen in der Qualität der Christlich Sozialen Bauernkaiserlüge zu dumm wären. Proud Boys in Lederhosen und Schmiss-Idiotie. Ferner ist in freien Gesellschaften die Regel jedes Volk bekommt was es verdient anzuwenden.

Und aus diesem Grundsatz heraus besser jenen zu helfen deren Not und Verzweiflung Berechtigung hat und nicht durch bessere politische Bildung und Entscheidungskultur einfach verändert werden könnte.

Mit drastischen  Bildern zu arbeiten macht Fun. Nichts wird so heiß gegessen wie gekocht. Ich bin unter anderem deshalb noch hier weil die Auswahl an lebenswerten Destinationen jenseits einer eigenen Insel in Privatbesitz auf wenige relativ schwer der Immigration zugängliche Countries beschränkt ist. Another Story.

Und Symbolbilder kann man ja verändern, das ist auch eines der smarten To Do Its. Ahhhh, Sonne brennt hier in den Wintergarten während sie draußen frieren.

Das Perfide am Käfig sind die banalsten Metaphern dahinter. Er schützt und fängt ein zu gleich, die Tür steht jedem, zumindest Vielen offen, niemand fliegt raus, aber nicht weil er nicht mehr fliegen kann.

Man spürt schon trotz etwas benebeltem Start in den Tag ist die Kreativität, das Einzigartige und der Erfolgshunger, die Sehnsucht nach dem Quantensprung ist auf allen Ebenen präsent.

Die Emergenten Integrationsmaßnahmen sind eine bissige kleine psychotische Elegie, aber dahinter verbirgt sich praktische Lebenshilfe, ich zeig mich nackt und du ziehst dich auch aus.

Ich bin der Ärger im Paradies des Wegschauens.

Muss jetzt zu Onkel Dagobert, we see us in Narnia.

Daily Doses of Perception/12

Samtpfötchen ist gut im teasen, sie macht den Sonnenspaziergang zu wahrer Sonne, und meine Katzensehnsucht konkret, ich erlaube ihr mich zu kratzen, zu beißen, an mir herum zu schmatzen wie fast niemand jemals zuvor. So gepflegt, fast edel, dies doppelt die Sehnsucht auch nach ihrer Besitzerin. Catladies welcome.

Minutenlanges vergessen von was war eigentlich, wir pendeln zwischen Spiel und Kampf, One Afternoon Stand im sich langsam entspannenden Graz. Hier hat aktuell nur jeder 1000te den kleinen Chaosstern.

Okay, im Covidiotviertelviertel Jakomini wahrscheinlich ein paar mehr. Und die Jogger sind noch immer eklig nahe, aber das mochte ich bereits seit der Jahrtausendwende nicht. Frischer Mädchenatem ausgenommen. Ich hab deshalb mit Fußball aufgehört, der ganze Speichel von Freund und Feind auf dir. Nichts gegen Darkrooms, aber seltsame verschwitzte Homophobe Schulabbrecher mit zu viel Geld in den Arsch geblasen oder jene die davon träumen ist nicht mein Kink von Nähe.

Während ich dieses Seidenfell nur ungern verlasse, ein kleiner Teufel in mir “Mach mir den Dieb ” schreit, kippt die mitteleuropäische Farce in den Vorfrühfrühling, wie jedes Jahr der Moment an dem ich aus dem Höhlenflaum schnuppere,

Asien oder Winterschlaf

Obwohl, als Traveller mit ethischer Achtsamkeit ist es dort auch nicht leichter wie in Auf ewig unser Jörgl-Kärnten und Virol. Oder Oberösterreich mit seinem blaubraunen Türkisschwarz. Man muss sich an Haken schlagen gewöhnen anstatt unter diesen zu kreuze zu kriechen wenn man deutschsprachig geworfen.

Und Myanmar war schon vor dem Putsch gestern auf der Blacklist, jetzt jaulen alle, was mit den Rohingya aufgeführt wurde war wohl okay. Friedensnobelpreis als verkommenes Lügengebäude schon ganz dem dem der Literatur ähnlich. Aber seht euch das Land an in dem diese Preise vergeben werden, in dem Justiz ohne tiefere Untersuchung Fälle wie die Assange-Geschichte zulässt.

So sind wir Menschen halt ist längst etwas zu einfach argumentiert.

Es gab eine Zeit in der man sich Grausamkeiten und Wahn nicht vorstellen konnte oder schlicht verdrängen. Aber seit sie offen sichtlich vor den Vorhang gezerrt eine demaskierende nackte traurige Tatsache in Wort und Bild und Fakt werden.

Unwiderlegbar und von jedem abrufbar und zu verifizieren, seit diesen glorreichen letzten 20,30 Jahren aus multimedialer Aufmerksamkeitmultiplikation und intelligenzsteigenden Wissen schafft wie niemals zuvor, seit wir so sein könnten wie wir nie waren, seit dieser geöffneten

Pandorazukunft

ist die einzige Ausrede die bleibt die egoistische Feig oder Faulheit eines selbst und seiner Nächsten. Oftmals im arschigen Boot mit dem lieber Dummbleiben Reptiliendorftrottelgen. Und nein ich meine nicht jene die immer als solche angesehen, aber darüber gibt es in Schlafes Bruder und den jeweils lokalen Piefkesagen quer durch die Welt genügend Stuff to beweis.

Wie auch immer, Impfplanlosigkeit und Versagen der Macht hin und falsche Interpretation derselben her

Mein verlorenes Jahr

ist fast schon amüsant, ich fühle und sehe eine Zahnlücke des Nichts, ein zeitloses Jauchzen aus Was war denn da eigentlich los, es ist das Pedant zum cryonic Sleep der Science Fiction, es ist durchaus bewundernswert wie sich viele erfolgreich durch die Krise gehandelt, auch vergleichbare Persönlichkeitsstrukturen.

Oder dagegen gestemmt und beeindruckende Heldenreisen wie jene von Captain Tom, dem Spendensammler der nun 100 jährig die Rechnung für Johnsons Versagen bezahlt.

Aber ich erstaune mich ansonsten mehr mit dem eigenen Frozen, ich bin scheinbar nicht Pandemiekompatibel, weder ins Gute, noch ins Schlechte hinein, irgendwann mal im Vorjahr um ähnliche Zeit wurde ich auf Standbye geschaltet, viele Daseinszwecke in die Warteschleife gemovet. So nützlich es zum Schreiben und es wurde auch genutzt, dieses lebt von der Inspiration des Dionysischen und als Apollo machte ich mich nach dem Ende der globalen Triaden eher wuffig und ohne Appetit.

So steht der Eisbär abgemagert auf seiner schmelzenden Scholle. Ich bin wie der Klimawandel : Einfach nicht so richtig wahrgenommen zur Zeit.

Wenn man sich zu etablieren gedenkt trifft man in einer Pandemie im Westen zusätzlich auf eine Idiotie und Hysterie.

Und da Australien wie Neuseeland ja keineswegs undemokratischer sind sondern einfach trotz sehr unterschiedlicher politischer Führung eine heiße Spur mehr mit Brain geleaded, trotz aller Dekadenz erspare ich mir weitere Fingerfoodzeiger,

Es ist westlich von Seoul ein Dramolette auf den hirnbefreiten Schultern der OK Boomer Generation. Mit Rabbinischem Brunzgewürz , von orthodox bis spirituell naturdeppert auf faschistisch nationalem Kaviar.

Aber auch ein Danke, es hat trotz dieser Hürden so viel neuen Content, so viel erstaunliches Gebaren, soviel Brennglas wie noch nie, selbstverständlich ebenso auf mich selbst gezogen und gebrannt, denn getreu dem Spagat niemals zu einem unangewandten Künstler, Ethiker, Philosophen, Businessmann und Freudentaumler zu werden, niemals der Wurm zu sein, den ich euch aus der Nase zieh.

Zuerst ramme ich mich selbst ins Schwert der Wahrheit, in mein eigenes Versagen, in meine eigenen Eitelkeiten und Ängste, meine Muttermulch-Dysfunktion.

Nur so entkommt man dem ewigen

” Aber du doch auch ! ”

Barbie, zarte Silikon 19

und

” Ich kann doch nicht ! “

Ken, immer 26, aber auf Prozac

Nur wenn man es in seinen eigenen Schwächen und mit seinem eigenen DurchschnittsIQ beweist, sich in seinen eigenen Dämonen erklärt und meist sogar jemand bleibt auf den es leicht wäre herab zu schauen, ein bisserl

Sprach-Aggro-Batik

von Therapie zu Therapie hetzende Suchtmultipersönlichkeit auf narzisstischer Suche nach Liebe und Perversion.

Ich bin dadurch freilich noch unbequemer, ich bin kein Supermann und keine Megatranse, Hyperyogi und kein exterrestrischer Heinrich Harrer des Nachgooglezeitalter, ich bin vernarbt und dreieiig , im Keller gezüchtet, mit all dem Schimmel und den Silberfischchen per Du und Du.

Ich hatte eine riesengroße Eisenbahn, immer Katzen, auch zum kindlich dummen fast quälend lieb haben, ein Schrank Bett und eine gelbe Plastikbadewanne und liebte den nahen Bach der bis zu den bürgerlichen Vorstadtgärten führte wenn man ihn gegen den Strom bewanderte. Nutrias füttern.

Also was solls about this verlorenem Jahr, ich hatte auch schon davor so einige verlorene Jahre, immerhin war ich drogenfrei und konnte so mancher Verführung widerstehen. Päpstlicher als der Papst.

Habe ein Netzwerk an

Blogs with Benefits

auf den Weg gebracht

und übernehme jetzt das Kommando über den Irrsinn everywhere.

Märzhasentango

In all dieser Diversität bleibet die Hutmacherei ein psychonautisches Zentrum des Nonkonformen, erreichtrichtet jetzt auch einen Tribe, mit echten Communityfeatures weit über die Paid Artikel Membership hinaus, von Beginn an sehr exklusiv und Geheimgesellschaftlich organisiert.

So ist Registration nur noch mit Bewerbung und Übernahme und/oder Gestaltung einer Rolle möglich.

Ich will aktive Persönlichkeiten und lasse diesen Freiraum eine wirkliche Erweiterung des Stammesbewusstseins zu sein.

Die Friends of Ganesha, mit denen ich ursprünglich schwanger ging sind nur eine mögliche Maske des Tribes, er sollte ähnlich schmunzelnd und Shapegeshiftet sein können wie die einsame Bunnygodfigur. Assoziationen zur dem kleinen Grüppchen aus der Matrix entkoppelter sind gewollt.

Nein, ich denke nicht das wir wirklich in einer Simulation leben. Und wäre die Realität wie in der Filmtrilogie mit Aussicht auf Teil Vier würde ich ebenfalls den Verbleib in ihr vorziehen. Der Matrix, of course.

Aber wieder einmal hole ich mir unverschämt Gedankengänge und Inspirationen davon, die Wachowski Sisters haben sich danach vor allem mit ihrer eigenen Transformation und dem zauberhaften Sense 8 in mein Herz gefräst. Cloud Atlas nicht zu vergessen.

Aber als pending proofte Membership öffnen sich sehr viele weitere Möglichkeiten , deshalb habe ich den reinen Paid Content als Abo-Modell verfeinert. Und spiele mit den User rollen die in WordPress möglich sind.

Ich bereite Milkyway Today besser auf und gebe dabei beispielsweise Community produzierten Content frei, andererseits bleiben weniger und dennoch mehr als genug Inhalte völlig free, erst im Entstehen begriffene Artikel, Beta oder alte Editions sind aber nur noch für die Yearly Memberships, die gleichzeitig Beteiligte sind und so etwas wie einem inneren Kreise gleichen, zugänglich, Sandschlangen halt.

Hatte all das bisher hauptsächlich Hand ist nun der vorläufigen Endphase der Pandemie entlang perfekte Zeit für die Ausgestaltung des Fußes, wo andere ihr Business restarten und ich eigentlich vor einem Jahr beginnen wollte, bietet sich nun die vorsichtige Langsam-Eröffnung an, die wohl in Balance mit intelligentem Gobal Management bis ins späte 2022 dauern wird.

Niemand von Kompetenz ist so wahnsinnig wie die österreichische Regierung und Bevölkerung die es schon bei 120 Inzidenz wieder treiben möchte.

Friseure werden feucht seit gestern.

Ich rechne mit einer bösen vierten Welle. Schöne Grüße aus dem südafrikanischen Hörl-Tirol.

But freshminded to other Topics

Der tapsige Bär in mir ist wirklich bestens described mit dem Winterblueskokon, der wäre auch ohne Pandemie hier kaum vor die Tür gegangen, halt etwas sexuell aktiver und weniger grummelig wenn er den people are strange entgegen geht, aber

Seien wir uns ehrlich, so much different was it never

Life starts with sapio, the feeling if something is more than the next bullshit, it could be a girl, a dream, a idea, a company, a netflix or hbo, smart light, a vintage jacket, ich bin da recht flexibel und mache keinen Unterschied zwischen belebten und unbelebten Dingen.

Der Kommunismus der Dinge und Menschen funktioniert leider nicht, es ist nichts gleiches around auch wenn es sich gern mal gesellt, deshalb neige ich zum Sensations seeking und zum Erschaffen von Amazing Moments, zum allgemeinen Steigern von Intelligenz durch meine Interaktion mit der Welt.

Ich versuche dabei kein Repeater zu sein, mehr ein Innovator by Nature, wie furchtbar das repeat ist , das lediglich durch stille Post-Copy wie eben der Virus erfolgskastriert existiert statt lebt, ist von mir auf diesem Blog vor allem am Beispiel von Medien und gegenwärtigem Niedergang des Journalismus besprochen, aber wir sind ja alle in

einem widersprüchlichen Hierheute, in dem sich neben-beinander niemals vereinbares koexistiert und konkurriert.

Die schräge Scheiße des dritten Jahrtausend startet ziemlich yummy.

Wage dich mit deiner Phantasie aus deinem Schneckenhaus, stell dir das vierte Jahrtausend ausführlich vor. Solltest du Quantensprungprobleme damit haben gehe in der Zeit zum Beginn des zweiten Jahrtausends zurück. Vergiss dabei nicht die Population des Spezies Mensch in ihrer Quantität bevor du zu sehr von Qualität träumst.

Ja, manche Städte haben inzwischen Kanalisation und Frauen werden für ihre Arbeit zumindest teilweise bezahlt. Aber es gibt sehr viele Existenzen, welche glauben klares Wasser in kleine überteuerte Fläschchen gefüllt könnte ihre Krankheiten heilen und wieder so einige andere sprengen sich mit der Überzeugung in die Luft auf sie werden in einem Paradies danach Jungfrauen warten.

Beide würden sich für verschieden halten, sind aber dieselben Sargnägel der Zivilisation.

Glauben heißt nichts wissen wie es selbst der Volksblasmund längst begriffen in einem lichten Augenblick.

Es ist noch ein langer Weg wenn Eltern weiter an der Erziehung beteiligt sind, weil sie meist dazu neigen ihren eigenen Müll zu vererben, und der Konsens in einer Gesellschaft, auch was die Schule betrifft immer bei den gestrigen Faziten(!) liegt.

Aber in etwas mehr als tausend Jahren sollte sich auch so manches herum gesprochen haben, etwa das sich gegen seitig wegen irgend etwas um zu bringen, als Example nur, z.B bedrucktes Papier, von solch sagenhafter Unintelligenz ist, das man verschiedene Kategorien des Homo sapiens einführen sollte.

Ich werde die bremsenste und bedauerlichste fort an den QAnon nennen. Die sogenannte bescheuerte Mehrheit.

Q, im Neuen Anon

Die Hutmacherei ist Minderheitenprogramm, die anarchistische atheistische transhumane Erkenntnis mit über sich selbst schmunzelnden persönlichem Stil.

Also Februar

nahe am Fünfziger ist es doch fast schon Halbzeit. Durch meine Arbeit an Graz am Meer bin ich dazu noch recht retrogefickt gerade, Boy Goerge geht bei mir aus und ein, während ich mich mit Hans Moser um das letzte Orange vom letzten Twinnie streite.

In Polen ist es noch mehr retro, da hört sich der Spaß dann auf, wie überhaupt auffällt wie sehr die Arschlöcherfraktion mit den Büßerhemden, die Giftmörder und die Sick and Greedy die Pandemie für ihre Agenda nützen weil alle mit Herz und Verstand darum bemüht sind das Kind einigermaßen zu schaukeln.

Handmaids Tale in der Nachbarschaft, wenn ihr sie nicht intensiv supportet liebe FreundInnen in bunt und schnucklig, groß gewachsen, frech und klein, blond, coloured oder blauäugig, dann werdet ihr die Nächsten sein.

Wenn der Erdboden taut wird es zuerst gatschig bevor es zum Picknick taugt. Eine Parabel über die kommenden Jahre.

Alle sind so richtig schön mit gehangen und unsere westliche Unschuld endet mit der 12-18 Pubertät, wie Menschen können auch Planeten falsch abbiegen, wie Wale auch ganze Zivilisationen stranden weil sie von ihrem Instinkt genarrt dem Alltags Horizont vertrauen.

Ich vermisse die Grüne Spinne und das Londoner und das Cafe Glacies. Im Grunde aber die Kellnerinnen und Barkeeperinnen von damals mehr als die Lokale selbst. Pezi und Andi, at first memory.

Die Gegenwart ist ein neoliberaler Abklatsch dessen was möglich wäre. Unsere Aufgabe muss sein das im Auge des Sturms zu korrigieren, notfalls in dem revolutionärer Geist aus der Flasche gelassen wird. Nein, nicht die Hampelmännchen und Weibchen die gerade Österreich ist frei skandieren.

Inzwischen lerne ich in der Schule des Serienlebens How i get away with murder, man weiß nie wann man es brauchen kann, dazu Bonding, dito.

Und lese, nachvollziehe, die wundervolle Sybille Berg ihre Nerds interviewen. QR-Codes im gedruckten Text , das macht mich geiler als Kim Kardashian nackt.

3.2.21 In Love
Dein Mikrobiom

Roadmap

Inhaltlich und ideell ist mir der Blog, das Magazin, all der pontiert schräge Content bereits dermaßen ans Herz gewachsen, das die Hutmacherei trotz der konventionellen Autoren und Buch Ambitionen und des Auszugs erster Subblogs weiter hin den absoluten Schwerpunkt und Fokus für mich darstellt, was uns zu einem Ausblick und Einblick in die nächsten Wochen und Monate führt.

Ähnlich konsequent wie die meisten Software, Web or Game Developments 🙂 Sich endlos überschätzende weiße Männerpubertät auf Testo Overhelm halt.


Spring/Summer Goals 

  • Fertigstellung des Shops welcher einerseits Benefits for Members bringen wird, andererseits die Ideen und Ethik bis hin zum Scoring umzusetzen beginnt, als Multivendorshop und fallweise Popup Store sehr flexibel sein kann und in Teilen wie die Subblogs bis zum vollständig unabhängig abgekoppelt werden kann. Das Inkubatorprinzip at his Best. Dropshipping wäre auch eine Key Option. Aber es geht nicht alleine um Einnahmen, es geht um Experimente und Lernen wie man aus diesem Moneygreed ausbrechen kann.
  • Größere Vielfalt, teilweise simplere Posts, von Videos, über Empfehlungen und Artikel im Stil der allseits bekannten typischen Muster ” Warum Riga gerade eine gute Idee ist ” bis zu ” 10 Gadgets die du heute Vormittag unbedingt bestellen solltest ” Außerdem deutlich erhöhter Aufwand bei den Social Media Accounts/Postings nach allen meist aalglatten Regeln der Kunst, aber auch weiterhin auf persönlichen Stil achtend. Thats the Milkyway aspect.
  • In diesem Zusammenhang erste Produktion von Mischformen wie Podcasts/Radio und Videocontent für Youtube/Vimeo. Nicht zu vergessen diese furchtbaren Channels wie FB oder Insta-Storys. Mir wird schlecht beim Bespielen aber was solls. Vielleicht gelingt es Quality ins Influencen zu bringen.
  • Erste große Überarbeitung der Site im Sinne von SEO und SEM, dazu Optimierung von Ladezeiten und Fokus auf den mobilen Auftritt und eine steigende Usability. Vielleicht lässt sich dies allerdings besser in einer Wiederauferstehung über Madhatters Home verwirklichen. Welches zweisprachig sein könnte. Eine offene Frage wie die Bedeutung der erst noch zu (er)findenden Alice. In Transition. Der dringend geforderten und beschworenen Grinsekatzen.
  • Da es sich um einen sehr Content und Meaning getriebenen Blog handelt gibt es wohl kaum besseres Marketing als diese Meinungen und Inhalte provokativ und offensiver nach außen zu tragen, in Groups, Foren, Kommentaren und Gastbeiträgen anywhere.
  • Die Identität des Bloggers, Autors und Journalisten verstärkt IRL einsetzen, etwa mit regionalen Interviews, DIY and Foodactivities und ähnlichem. Hier haben wir allerdings das sehr konkrete Frozen Covid Problem welches Lähmungserscheinungen im Offline Leben und Handeln erzeugt.
  • Der Bunnygod mag eine zauberhafte Kunstfigur sein, ich arbeite aber hart und konkret als Michael Patrick Kepe daran etwas Einzigartiges und Schönes auf die Beine zu stellen. Gegenwärtig ist es Corona bedingt wohl die schlechteste Zeit zur Extroversion, aber das gerade ausgesiedelte Graz am Meer und andere mehr lokale Schwerpunkte sind auch gegenwärtig möglich. Kleine Kunst im steirischen Exil.
  • Es gibt sicher auch Chancen in der hochpolitischen außerplanetarischen Opposition. Dieser noch einmal im Covid-Brennglas verstärkte Bernhardsche Operettenstaat ist gerade zu eine Fundgrube für Monthy Python Bissigkeit. Die Covid Files schreiben sich geradezu von selbst.
  • Die Hutmacherei als multimediales Projekt zu verstehen das eine Art Creative Work Space und Kunst/Green Change Netzwerk werden könnte, und sie dahingehend zu präsentieren. Es soll und wird kein rein virtuelles Blog und Zeitungsprojekt bleiben. Auch wenn es wichtig ist es zuerst auf diese Weise zu erden. Die Pseudonyme und Autoren/Figuren sind Cosplay für Fortgeschrittene. Theater. Performance Kunst wie das Zentrum für politische Schönheit. In Abramovic gebettet.
  • Natürlich sind die Creative Common Gedanken und die Gemeinwohl Non Profit Initiativen weiter zu forcieren ohne sich einem Entweder Oder auszuliefern. Weil sie nicht von jedem missbraucht werden sollen findet vieles davon hinter der Membership Schranke statt. Change Now und Enough sind natürliche Begleiter dieser erstaunlichen letzten Jahre.
  • Praktische Facebook, Twitter und Instagram Werbung schalten, Intensitätsgrad ist von der Monetarisierung und deren praktischen Möglichkeiten abhängig. Aber klassischer Erfolg ist nicht zwingendes Endgame. Wenn es einen geben würde fließt er ins Soziale. In die Gives. Level Cap.
  • Die Website, der Blog ist auch nahtlos mein privates Portfolio, auf meinem Briefkopf, sie ist ich und sie ist ich als Viele. Es liegt am Selbstzweifel das ich mich anfangs hinter dem Bunnygod versteckte, auch wenn er wertvoll und schrullig ein Alter Ego bleibt. Als White Label könnte der Content der Hutmacherei in verschiedenen Variationen Zentrum einer Multiplikator-Strategie sein.
  • Workflow von Anfang an weiter auf Skills und Lifestyle ausrichten, aber dennoch einen deutlichen Schritt in die Reportage machen.
  • Stetige Erweiterung des Membership Contents , der völlig neue Wege und Features bieten soll. Auch die Art und Vielfalt der Mitgliedschaften wird erhöht ohne in Verwirrung abzudriften. Normale wie überall braucht aber keiner.
  • Forcierung von mehr Vielfalt und anderen Prosumern mit ergänzenden Skills und Schwerpunkten. Öffnung des Einpersonenstücks.
  • Einzelne bisher vernachlässigen Kategorien und Subblogs wie This is so Tesla oder Living Easy neues Leben einhauchen. Andere sind bereits nahe am Scheitern, wie Polyplanet oder der Gamers Kink. Dies spiegelt schlicht wie sich das Leben entwickelt.
  • Content Recycling und ShareCare und viele andere Ideen in dieser Hutmacherei direkt und konkret ansprechen und weiter verfolgen, sie begreifbarer machen und die User/Leser viel mehr als bisher beteiligen.
  • NSWF Bereich erweitern, Zugang ist Sex sells typical nur den Zahlenden vorbehalten, abwer auch da manche Inhalte durchaus jenseits des Verständnisses von Sittenwächtern und Pöbel sein könnten. Und die Hutmacherei keineswegs Pornografie wie diese bisher verstanden wird fördern möchte, auch hier ist viel Sex Positivismus zu pushen bevor man borderless vögelt.
  • Menüstrukturen überarbeiten und regelmäßiger anpassen. Vor allem in den Membership und im Mobilen ist noch Potential für bessere Usability. Aber mit dem Youzer Skin für Buddypress/boss ist da bereits viel gutes Geschehen. Fast fesch. Bei Woocomerce noch Nachholbedarf.
  • In diesen sich langsam miteinander verbindenden Vorhaben alle Ressourcen nützen, etwa um erste Workshops vorzustellen oder Training, Online Kurse zu entwerfen. Was mit wieder anderen Möglichkeiten wie Udemy oder Skillshare korreliert. Und zu Partnern führt, die Content mit produzieren. Etwa ist das weibliche Geschlecht nun einmal meist sehr verkaufsfördernd.
  • Der Blog ist und soll aus dem deutschen Denken und Sprechen, und aus der Literatur und Poetry kommen, daraus erblühen. Art steht über allem. Bisher wie eine Schutzbehauptung, deshalb ist es wichtig das zu betonen. Kunst transzendiert.
  • Die Hutmacherei ist das neue Home Office. Die tägliche Routine. In diesem zweiten Covid-Jahr auf einem völlig neuen und intensiverem Level. Das ist alles noch zu erproben. Unsicherheiten und Überforderung included.
  • Aus diesem Fokus heraus wird begonnen Madhatters Home als eine Mirror zu sehen, es geht nicht allein um English als der dortigen Basic Language, viel mehr um zwei Seiten einer Medaille. Damit wird auch Alice in Transition zu einer immer wichtigeren Kunstfigur. Sie ist in dieser Version die zentrale Erzählerin. A Coin Flip. Fucking hot.
  • Aus Aktivismus, aus dem Bedürfnis zu handeln ist die angelegte Donate und Crowdfunding-Struktur strong zu forcieren. Wie sich leider die Notwendigkeit ergibt eine Spur der absoluten Freiheit ersten ökonomischen Kompromissen zu opfern. Mit der Fertigstellung der Grundversion des Blog in diesem neuen Jahr verweht auch seine Jungfräulichkeit. So mancher Aspekt benötigt nun Energiezufuhr in Form von Investment mittels Bio Überlebensscheinen ( Copyright Wilson ). The Harvest Bitchpart.

Im Konkreten bleibe ich vielleicht noch immer vieles schuldig, aber ich bin niemanden jenseits meiner Selbst verantwortlich und muss all das lediglich mit dem pragmatischen Lernen und Lehren, mit dem sozialen, interaktiven

Bleibindeinercovidfreiengassealltag von Co Parenting und Greenjob verbinden.

Solider als es die Satire glauben macht.


Dies führt zu herrlich freizügiger Roadmapstruktur, vielleicht noch ergänzt um eine Art Corona geschädigter Hmmmmmm-

Timeline,

die sich bis in den Sommer 2021 zieht :

  • Jänner : Memberships, Relaunch, Auszug von Graz am Meer, Social Media Marketing Initiative, Backend Updates, Neue Strukturen.
  • Februar: Ausweitung des Shops, Mentorship/Coaching Flatrate und Give Donate, ShareCare & Content Recycling, Das erste neue Buch als das Geschenk an mich selbst sollte rund um meinem Fünfzigsten auch close to serve sein.
  • März : SEO, SEM, aber auch den mehr spielerischen Ansatz der Reality Games unterstreichen und alles noch besser ausbalancieren. Issuu Erstausgabe launchen. More Subblogs werden independent.
  • April : Den Journalismus mit dem Mentorship Content verbinden, wie die Zeit eine Zeit Akademie anbietet so sind auch für die Hutmacherei Workshops oder die ersten Courses möglich, zumindest buchbar für Ende 2021, On oder Offline sei dahingestellt. Bei meiner Revisionswut sind Zeitangaben immer diffuses Glücksrad.
  • Mai : Individual Design and Logo, Public Relation Testballon. Je nach Covid Entwicklung mehr Extroversion und Traveling oder weiter am Down to Earth Local, hier sind auch Provinzgeschreibsel, Covid Files und Mindful Traveller per Interrail Office Fuckhack falls es die Situation erlaubt Schwerpunkte.
  • Juni : Eine weitere Issuu Ausgabe der Hutmacherei sollte fertig und bereit sein, der Publizist am Ziel. Der Medien Gestalter und Produzent. Der Journalist. Der Autor schreibt natürlich immer, every Moment. Unbedingt auch Podcasting. Mein Schädel ist ja schon einer. Radio Ga Ga comes true. Das Radio/ der Podcast ist so unfassbar logisch. but thats another poem.
  • Juli : A second Book should be Live. Primär gehe ich von Making love in difficult times und/oder True Porn aus. Dieser Blog ist das Gate das er immer hätte sein sollen. Artwork. Game Changer. Die unter einem Hut gebrachte Freiheit in Gefangenschaft.

Wie jeder gute Coder wird Bunnygod weit intersektional her hinkend als Srooge enden, aber das ist okay, der gute Wille zählt die Münzen und du wirst immer einen Schatten werfen, dem kann man nur mit Satire oder außerirdisch entgehen.

Das Grinsekatzen-Kollektiv ist/wäre dabei ein wichtiges Bedeutung und Producing Level, Partnership, Wow Connects, jenseits des Autorenhimmels, und selbst in diesem, die Balance wird ein wahrer Geschlechtsakt.

Es ist alles so offen konzipiert, das jederzeit neue Wunder und Wunden enstehen können, aber jetzt ab auf den Sonnenbalkon, den inneren Strand. Und jenseits des Faktischen empfiehlt es sich all die neuen und alten Post Its wie kleine Zauberkügelchen platzen zu lassen zum

Femifest(ieren)

Ein zwischenzeitlich Vorhandenes vom Versicherungswesen verschlungenes All in One wird dazu äußerst brünftig gesucht. Die Mutzenbacher mit dem Riley Groove. Where are my Birds of Prey?

Es braut sich einiges rund um Berlin zusammen, aber dennoch der Global Citizen schläft noch trotz unterbrochenem Wintercocoon.

The Vision Think

F(n)arbenfroh habe ich mir mit der Hutmacherei ein echtes Gustostückerl des Surrealismus geschaffen, es ist aber unbestritten spürbar wie es mich ins MEHR treibt, hinaus auf hohe See.

Dieser Blog und zynisch, neckisch, schnorrige Inkubator sich als Yacht erweist mit der ich mich aufwachemache von meinem inneren Robinson Strand hinaus in den unendlichen Raum,

Development Future

ins Navigationssystem eingebend. Und von dessen AI prompt befolgt und vom Bucket List Deliverer schneller ausgeliefert als ich die Päckchen öffnen kann :  

The Vision Think  oder was die Mission der Hutmacherei weit über ihre weltliche Maske als Blog oder progressives Printmagazin, als steirisches Democaracy Now, hinaus sein will und könnte :

Die Vision ist die Ideen und Konzepte die sich in in diesen internen und externen Diskursen entwickeln so weit möglich umzusetzen, ohne dem Dogma einer Klasse oder Richtung zu folgen außer dem Streben nach Werthaltigkeit unserer gemeinsamen Reise ins Morgen.

Schon sehr früh gefiel mit mir das Bonmot ein Non-Nerd Fablab zu sein, eine Art Werkstatt wie sie eben der Mad Hatter bewohnt und belebt. Ein sich aus Bedürfnis nach Gemeinschaft um der Schrulligkeit zu entkommen entwickelnder Co-Working und Living Place, oder mehrere, verschiedene Versionen des selben Konzeptes überall wo es sich lohnt und ergibt. Smart und modern, herzlich, gechillt, und auf moderne, kreative Weise Sinn stiftend. Aber dennoch ohne diesen Bobo-Bullshit der sich durch so vieles ziert und zieht.

Hinter allem tickt und tackt ein völlig offenes Konzept. Natürlich hat der Blog wie Neuschwanstein auch Education Aspekte. Eine Schule des Lebens. Die Reduktion auf das Wesentliche ist eine vernünftige Erdung zur rechten Zeit. Zur linken. Aber jeder Spaziergang in diese gemütliche Fassbarkeit führt mich auch wieder zu ihrer ursprünglichen feurigen Freude über alles hinaus zu treten, das man sich meist selbst dreist vorzustellen wagt.

Die Hutmacherei ist wie die Bilder die sie erzeugt : Sie soll inspirieren, vermitteln, zum schmunzeln bringen, faszinieren und emotionaler Intelligenz zu Gute kommen. Sie soll Ideen ausprobieren dürfen und eine Brutstätte für Projekte aller Art sein, eine Initiative um zu beraten, zu beglücken und zu verbinden.

Das kann sie auch als Publizistisches Werk. Aber nicht nur. Die Idee der vierten, kontrollierenden Macht und auch der Kunst die sich davon noch einmal abtrennt und leider bückt. Sie ist eigentlich magischer und mächtiger, hier wird endlos Potential verschenkt. Ich versuche just ein wenig gegen zu bansken.

Dazu sei auch über die Offenbarung des Internet gestolpert, ich weine vor Glück das Pandora unstoppable in unseren Händen und Möglichkeiten liegt. Wahrgenommen in ihrem Potential oder gegenwärtig weniger, aber da.

Man muss dort beginnen wo man heimisch ist, das ist der Sinn von Graz am Meer oder meiner Bereitschaft mich quasi zu outen, nicht nur die Kunstfigur des Bunnygod zu sein. Und Blog und Netz as the first step zu launchen.

Ich denke an die Hutmacherei als ein phantasievolles Spiel mit vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Themenkreisen, möglichst bemüht mehr Seiten zu beleuchten als dies in Einzelprojekten möglich wäre, betonend, das jenseits der Filterblasen und Subkulturen gemeinsame Träume und Hoffnungen in uns allen stecken, und das wir zumeist im Rahmen unserer Begrenzung nach positiven Erfahrungen für uns und andere streben.

Was immer einen daran hindern mag, sich vollständig zu entwickeln, zu verwirklichen, zu leben wie man dank so manchem glücklichen und sinnvollen menschlichen Entwicklungsschritt seit Feuer und Rad leben könnte.

Die Hutmacherei

möchte dazu beitragen das diese Begrenzungen schrumpfen, umgehbar oder überwindbar werden, sie ist auch sehr dem Mentalen und vitalen Coaching und Mentoring des Einzelnen in dieser schwierigen Welt gewidmet.

Sie beschreibt ferner die Reise des Helden zu sich selbst auf unterschiedlichste Art. Die Hutmacherei möchte kein dauerhaftes Einzelprojekt sein, keine nur auf Ihren Gründer beschränkte Meinungsinsel, es gibt keine Eile aber sie will Tribe, was sich auch in den Open Source Aspekten niederschlagen wird.

Wenn es gleichzeitig Memberships gibt oder die eine oder andere Shop/Crowd Monetarisierung, dann weil sie nicht auf den Widerspruch verzichten möchte und/oder kann in einer leider noch zu sehr auf Geld basierenden Kultur handeln zu müssen, sie will das Leben feiern und abbilden, pragmatisch und evolutionär zugleich agieren.

Der Basic Instinct Anspruch ist aber Share and Care und Global Commons sowie neue, gerechtere Ökonomiekonzepte zu fördern und mit zu entwickeln. Jeder die Würde der Werte zu bewahren suchende Brückenbau ist mit einem Gefühl verbunden das ihn bereits am Tage darauf zu einem kurzfristigen wenn es denn sein muss reduziert.

Die Hutmacherei ist freies Denken für freie Menschen, wissenschaftlich, kybenernetisch, interdisziplinär, artistisch und sexy. Sie ist keiner Philosophie oder keinem Dogma verbunden, aber einigen zugeneigt, was sich mit Neuen an Bord kommenden Reisegefährten ändern oder variieren lässt. Die hoffentlich auch umsetzbaren Communityfunktionen oder die gemeinsamen Addons im internen Netwerk lassen viele Spielarten zu.

Die Hutmacherei ist langfristig planetar organisiert, je nach Bedarf wird es vielsprachige Angebote und Möglichkeiten geben. Aber das wurde bereits vielfach mit den White Labels oder Madhatters Home thematisiert.

Ihre Vision und Mission ist die Schaffung virtueller und materieller Räume um diese Kreativität und Werte zu fördern und zu verfeinern, es ist nicht mit Erkenntnis und Handeln getan, wir müssen lernen unsere

Welt aus neuen Perspektiven

heraus zu gestalten.

So gedacht ist die Hutmacherei nach irdisch. Sie möchte die Schwingungen mit verändern helfen, dazu wird jede mögliche Verbesserungsmethode angewandt auch wenn sie sich in regionaler Ausprägung zu widersprechen scheint.

Die Hutmacherei möchte Schwerpunkte haben wie Effektiven Altruismus oder die Schaffung einer Eco Social Blockchain jenseits von More of the Same Programmern. Wie Mediator für gegensätzliche aber grundsätzlich ähnliche Werte vertretende Streitpunkte zu sein und Education und Hilfe für Kinder sowie den Planeten und seine Geschöpfe an sich zu fördern.

Wer daran zweifelt und unbemüht in erster Linie sich selbst und seine Vorteile befeuert ist nicht Hauptzielgruppe aber gern(?) gesehener Gast.

Die Hutmacherei ist dem Assoziationsdschungel des Wunderlandes entlehnt, nicht zuletzt wegen Copyright freier Marketingstrategie, sieht aber auch weit über den dort beschrieben Tellerrand hinaus, sie fühlt sich den großen

Universalgelehrten

verpflichtet, den Erfindern,den Revolutionären und Phantasten, den Entdeckern, den Unverstandenen, denen die für alle da sein wollten, für eine bessere Welt.

Die Hutmacherei soll langfristig eine Crowd sein, was auf diesen Seiten beschrieben von ihr als Kommunikations und Organisationsform der Zukunft betrachtet wird. Wo nötig wird sie sich auch erden und vernetzen, etwa als Start Up oder in verwandter Form um Trust für alltäglichere Geschäfte und Handlungen zu erzeugen.

Trotz ihrer internationalen Gesinnung bemüht sie sich auch um den deutschen Sprachraum und seine Kultur da hier dringende Handlungsschritte nötig erscheinen diesen besser und werthaltiger zu globalisieren. Diversität, Multikulturelles Denken und Handeln, progressive liberale Interaktion ohne falsch verstandene Toleranz.

Visions sind wichtig, eine Mission zu haben, Werte entscheiden über den Weg den etwas nimmt.

Und Kunst und Wissenschaft, der Planet Earth Gedanke, Change Making, Creative Common, Transpersonale Psychologie, Offene und freie Liebe & Sexualität, nachhaltiger und fairer Handel und Konsum welcher nahezu automatisiert mit veganen Gedanken und Philosophien in Berührung kommt, das hier behandelte Themenspektrum bemüht sich darum die wichtigsten Milestones unserer evolutionären Entwicklung mitzudenken und zu gestalten.

Die Hutmacherei ist aber auch und vor allem digital und zukunftsorientiert, sie sieht Technologie als die Chance für die schnellere und effizientere Erreichung einer fairen, vielfältigen und Werte orientierten Gesellschaft. Es gibt ihrer Ansicht nach KEIN zurück mehr, nur noch ein besser und achtsamer nach vorne.

Die Hutmacherei will aufklären, unterstützen, verbinden. Und nicht zuletzt feiern. Zwinkern.

Sie ist nur durch den Kaninchenbau zu erreichen. Auch wenn es den Anschein hat es würde reichen sie zu lesen, was ohnehin kaum einmal jemand vollständig macht. Egal ob als Blog eines sich entfaltenden Autor und Ziggy Stardust Beschmunzler oder als

ISBN Nummer, Issuu on Demand Magazin, wie gewöhnlich, wie zweifelhaft auch immer sie sich damit wohl fühlen wird.

Anerkennung als Streitfrage.

Frisch gedruckt.

Sie riecht nach einer schwankenden Welt. Sie bildet diese bestens ab. Der Stein der Weisen, ein signierter Baseball. Eine Schatztruhe aus den Reality Games. Die Verbindungen die ich schaffen möchte erdrücken mich halbtäglich, aber sie forcieren auch das lustvoll Einzigartige in der Anderen.

Vielleicht materialisiert sie bald. Vielleicht nie.
Aber das ist nicht von mir alleine abhängig, das wird sich aus ihrer nicht definierbaren Gesamtentwicklung ergeben.

Als Blog und Homebase ist es schön, ist es manchmal traurig noch nicht so wahrgenommen zu werden zu werden , wie ich es gerne hätte. Zur Diskussion gestellt gerne, aber auch mit dem bereits durchaus angebrachten Respekt.

Das es einen Verantwortlichen Namen gibt, das ich Narr bleibe, aber dazu stehe. Diese seltsame Passportidentity welche mit Hängen und Würgen die Optionen nützte und erweiterte, welche mir ein noch viel seltsameres Geh-schick zugespitzt hat. Irgendwo in all der rätselhaften Überhöhung, ich versuche einfach, getrieben und geteast ein schwarzer Schwan zu sein.

Blogs sind oder sollten zumindest machtvolle und hoch angesehene individuelle Werke sein, nicht nur in Staaten in denen sie Revolutionen vorbereiten, das ist und darauf berufe ich mich, eine Schuldigkeit der kaum noch Fragen stellenden Bekömmlichen. Her mit dem Journalistenausweis. Das ist ein Medium. Das ist eine alles zurecht rückende Entbranntheit.

Wie die NGO welche daraus entsteht. Change Now ist ebenso unerbittlich, es wird

geblättert bis es einrastet.

Firework of Words. One Hornet kills thousend Wasps.