Die Hutmacherei ist ein Online Blog / Print on Demand Magazin und Offline Non-Nerd Fablab für progressives, multikulturelles Denken und Handeln. Co-Working and Living. Popup Events, Workshops, Share&Care, Global Allmende . Initiativ, kreativ, kritisch, filterblasenbefreit, politisch, queer, pragmatisch, transhumanistisch, positive und transpersonale Psychologie forcierend und auf eine nachhaltige und emotional intelligente Zukunft fokussiert. Dazu werden Sprach und andere Künste, Menschen und Tierrechts Aktivismus, New Journalismus, Life Coaching und Mediation, Social Entrepreneurship und Effektiver Altruismus in all seinen Formen und Level gefördert. Green Change und Sanfte Transformation. Unbequem. Faktenbasiert. Voll Satire. Liebe. Of Course Sex. Mutig. Open Minded. Vernetzend. For Independent Guardians of Planet and People.

Daily Doses of Perception/11

Als vielverblühter Whistleblower meiner Selbst muss ich immer Unrat entsorgen, Un-Rat , welcher sich in Postpausen sammelt, welcher die klare Sicht zu vernebeln bedrohe, denkt mir halt mein Pixelverstand im verflausten BlaBla eines unbegreiflich Sweetlosen Jahres. Dope-Man testet sich also frei vom Joke der uns alle in einen Zustand höchst erregter Dummheit versetzt die Erde vermissen lässt.


Meine Resilenz


dankt es mir, auf und zurück zur Emergenz, der ich manchmal nachhelf mit Reagenz, ganz der Zauberer , den du begehrst.

Auch die Ulysees wurde nicht in einem Tag geschrieben und so ist die Tiefe dessen, dem ich hier mit lusthaftem Schalk aufgegeilt fröne, fern der Mainstreet, ich sneake durch die Seitengassen, in den Lost Quarters und ergötze mich an der Art auf den Häuserwänden, den Aufklebern auf Laternenpfahlen, ich mag den Geruch des Undergrounds, auch wenn mir nicht immer nach den Freaks ist, die ihn auch, aber bei weitem nicht nur bevölkern.

Ich träume mich sehr strange in den Morgen, aber wieder gesunder fühlend, und motivierter befeuert das auch die Synapsen des Ausgeschaltenen, die Spannungsbögen eines erwachenden Brain, all das gehört gemappt, hetzt, hier, mit jenen, denen es nicht zu bunt sein kann, die ebenfalls wagen den Reiseführer reiseführern(!) zu lassen, unmittelbar eintauchen, in die verdammt schöne, vielverfickte Welt, in das was ich als Megaverse berauschend verliebt zu entfalten bestimmt.

REM-Phase wegen Pinkeln unterbrochen. Mutter und Großmutter besuchen mich in einem abgedrehten Setting, es wird geschrien und gestritten, auch wenn den Fragmenten und Emotionen Bedeutung längst aus dem Kurzzeitmemory entkommen vielleicht energetisch in irgendeinem Hinterstübchen Psychodrama nachhallen wird, schräge ich ja in Graz am Meer sehr in den Filz und den Schimmel des Vergangenen, auch meines, Kindheit und Jugend Jahrhunderts bevor ich mir die Zukunft zurecht schneide wie sie bitteschön nicht sein wird.

Traumfetzen, Snowflakes im Herzen. Ich bin ein Jungianer durch und durch, die Aktive Imagination ist alles was man benötigt. Dazu das Kollektive Unbewusste. Entgegen vieler Möchtegern Psychologie, die doch nur Philosophie ist, wissenschaftlich wie eine Anti-Corona Demonstration, gelingt es Jung modern zu sein, in seiner Zeitlosigkeit, seiner Urkraft, aber dazu ein andermal, denn selbstverständlich ist auch die Analytische Psychologie am Faktor des Fans hängen gebliebene Entwicklungslosigkeit, wie

alle Anhänger das Wortwörtliche sind :
Anhänger. Anhängsel.

Anstatt Authentischer Eigenkreation. Vielleicht ändert sich unser Blick auf Entwicklung eines Tages diametral. Die Natur erhüpft uns in ihrer spannend blumigen Evolution alles was zu begreifen nötig wäre, in unserer eigenen Spezies allerdings leiden wir an ihrem Gegenteil, an der Devolution, diesem auf Angst basierenden Rückzugsgefecht jener, die im Steinzeitfurzen bleiben möchten und ihre noch immer und vielleicht für immer bevorzugten Glauben als Wahrheit interpretieren.

Gesellschaftliches Konsortium des Konservatismus mit seiner faschistischen Braut.
Wir verlassen unseren Ausflug in die Totalität, in die Welt des großes Verlaufens, in der sichersten aller Zeiten ist die Angst vor Verlust dieser so all gegen, das sich dies längst auch in die Seelen des Fortschreitens gefressen haben dürfte.

Wozu damit beschäftigen, Argumentationen erbauen, das Reptiliengehirn ist nicht zugänglich für diesen Teil der Geschichte.


Evolution ist ein Mantra, ein mutiges Voran, ein Durchdachtes allerdings auch, den all die Fußangeln der Döner Tripper, die sind kaum mehr als Pavianengruppen auf Balz, lassen wir dem Schnurren der Katzen ihr recht und rudern ins Neue.


Es knirscht mir der Schnee unter Sohle. Warten auf Zalando.

Aber mit Biden


wird es zwar nicht besser, doch etwas geordneter den Bruchlinien unserer Welt entlang, vielleicht hilft seine Großvaterattraction etwas gegen oben erwähnte Reptilienangst. Gegen daraus entstehenden Populismus und national und lokal verbumstes Relegare.

Das vollständige Umdenken würde nur noch mehr eben dieser erzeugen. Viele Thematiken werden einfach von ihren überzeugten Befürwortern aufgrund zu schneller Assimilation nicht oder nur annähernd verstanden.


In dieser nahe dem Impfen Gegenwart ist Achtung auf sich selbst, Achtung für Andere ein äußerst seltenes Gut und wurde durch Kosten-Nutzenrechnungen verbogen. Ein Planet Gaga statt lediglich einer Lady. Verzeih Verehrteste für den unangemessenen Vergleich. Du bist geschmeidig, jene auf die er abzielt geskillt in Kakerlakentum.

Ich wirke ja oftmals ebenso verpeilt und emotional hochgeschleudert, mein Spiel mit dem Inhalt und der Bedeutung von Worten ist eher ein chinesischer Zeichensprachenzugang, schamanische und taoistische, zen-buddhistische Pubertät wird wohl noch nachwirken.

Aber gerade deshalb liebe ich die Berechenbarkeit, die sich aus unzähligen Reflektionen ergibt bis ich wirklich zupacke, hinein springe, es ist wie mit den Schwimmbecken, dem Meer, man sollte nicht einfach drauf losen segeln und ohne Kenntnis von Tiefe und Strömung sondern gesunde Vorsicht mit Abenteuerlust kombinieren. Nichts anderes ist für Geisteswelt und Ausdrucksweg zu fordern.


Die Vereinfachung, der Simplizismus und die daraus entstehenden Übertreibungen oder Verformungen ist eines der Probleme unserer Zeit, es ist die komplexeste Epoche der bisherigen bewussten menschlichen Geschichte und selbst in dieser stehen wir erst auf der ersten Sprosse der Leiter, erkennend wie wenig wir wissen, aber wie viel weniger noch wir aus diesem vorhanden Wissen zu machen pflegen.

Dabei ist selbst diese widersprüchliche Tanz um den Maibaum Society bereits zu Außergewöhnlicher Schönheit, Qualität und Tat fähig wie inspiriert, sie zeigt ein Potential, das einen atemlos staunend zum Science Fiction Autor macht.

Armageddon ist dabei lediglich eine Fummelei über Erwartung, ich denke in jeder Sekunde im besten Sinne. Die blutigen Tränen enstehen nicht aus unserer Überexistenz ,die wir anstreben sollten und rühmen dürfen, sie entstehen aus unserer Fassungs-losigkeit im Wortsinn, in der Unfähigkeit einen Rahmen, eine Vision zu gestalten, die nicht auf peinlichen Urzeitbräuchen beruht. Eine

Neue Phase

bricht nicht nur für die USA und damit die Welt im Ganzen an, aber auch wenn wir alle miteinander 2021 eher als einen Übergang zur damals einfach so dahin Gesagten, nun realistischen neuen Normalität erleben werden : Viele so sehr schmachtfetzstark zurück gesehnte Dinge werden sich aufgewärmt und schaler anfühlen, wie Sex mit dem Ex eine Zeitlang auf seltsam beglückende Art erholsam, dann allerdings zumeist schal und sich verlaufend.

Die Korrekturlesung der Geschichte, das Virus als längst benötigtes Mahnschreiben, der Klimawandel ohrfeigt und treibt ein, noch weit härter und verdienter als diese kleine, fuckig problematische Pandemie,

Man stelle sich vor sie wäre etwas mieser zu den Jüngeren, unser Managementversagen ist bereits jetzt in der ganzen Galaxis legendär.


Vernunftbegabte Wesen müssen Millionen Todesopfer durch einen relativ harmlosen viralen Infekt beklagen weil sie ihre eigenen Standards und Bräuche weder umsetzten noch aufgeben möchten. Wie störrische Esel oder jede andere niemals in Wissenschaft gebildete Lebensform. Eben jene setzt nun dem Drama ein Ende, nicht Politiker oder das Verhalten des Volkes.

Ich bin da ja mittendrin nicht nur dabei, dazu viele Statements und Berichte in den Covid Files, die nun wie einige andere erstaunliche Improvements their own Domain and Website. Auch wenn mir die Buchprojektidee erst als Bilanz interessant erscheint, als wirkliche Analyse anstatt sich abzuarbeiten an seltsamen Geschehnissen in jedem Winkel, jeder Stadt.

Bizarrerweise ist ja erst Halbzeit, und selbst die Impfung wird weltweit wohl erst 2022/2023 vollständig erfolgreich eingesetzt werden können. Möglicherweise aufgefrischt und sicherlich in eine neue Logistik gebettet, welche auch gegen andere Geiseln helfen könnte. Vor allem in Entwicklungs und Schwellenländern. Aber auch unsere Infrastruktur hat sich westlich von Singapur als Deppentableau erwiesen.

Aber das nur am Rande, ich bin begeistert davon mich noch besser ausgerüstet zu haben, die Rolle der Hutmacherei als Inkubator ist brilliant und wird es bleiben, der kleine private Fokus mir zum Fünfziger Graz am Meer zu schenken ist ein Aspekt, doch inzwischen ist das Blog-Network das mir zukünftig vorschwebt immer vollständiger, kommen und gehen included, ist nicht anders wie bei einem gut und balancierten Poly-Circle, so fühlen sich die verschiedenen Seiten ein und der selben Medaille an.

Der Elefant ist von vielen Seiten zu betatschen und das Ganze mehr als die Summe seiner Teile und genau das geschieht hier und in jedem meiner Projekte, das Puzzle beschränkt sich nicht auf die Hutmacherei, its my life i guess

Entscheidend


schöne Schritte also, auch wenn ich weiterhin den Urban Monk gebe. Ein wichtiger Point war eine deutliche Infodiät, mehr zum basteln an den Pages und ihren technischen Tiefen back, dazu auch wieder einen genialen Black Hat WordPress Service gebucht, den ich dennoch etwas verärgert den selben Weg gehen sehe wie die einst so lobenswerte Piracy Szene.

Immer dieser Greed, welcher den Grundgedanken zerstört.


Mich boostet basteln ähnlich wie das Schreiben an sich, es ist aber nur der Vorläufer, Ingenieurskunst, Development, das sind Dinge die extrem erregen, eher eine Schaffenslust befriedigen, während die Kunst und ihr intimster schamlosester Ausdruck viel mehr aus dem ja trotz Versuch Unbeschreiblichen zehrt, aus dem kosmischen Tanz und unserer Teilhabe daran.


Musik will sich da und erkämpft gerade den längst verdienten Anteil gegen die Verkopfung, wobei es auch das Visuelle des MTV Ohhhh-Boys ist dem ich gehöre.

Mein gegenwärtiger Ohrwurm ist das gute alte Lose Yourself von


Eminem

in der Oscar Verleihung Version. Die Reaktion mancher Stars wird von den Kameras so wundervoll eingefangen, das mich das triggert und ich davonschwebe, Live Concerts, Live Music ist das eigentliche Ding, und die Verbindung zu den Anderen, die man dort erfühlt.

Ein Empath braucht allerdings andere Qualität als die besoffenem Schlammrutschen eines Frequenzy für das man sich eher schämt, auch für den Müll und die Primitivität die eben auch in der Masse zum Tragen.


Aber wenn der Flow von Vielen positiv ist, dann geschieht was man ersehnt, das was immer da sein sollte, die Verbundenheit mit allen Lebewesen wird gefördert, gepflegt, intensiviert. Bei mir erzeugt das Gänsehaut bis hin zum Kontakt High.

Musik ist hier neben Sex und Drugs einfach der Key. Buchvorlesungen eher weniger.

Ich hab sogar Eternity mit dem Rapgod, den es nicht gibt angetörnt und diese pure Präsenz, die man in seinen besten Performances findet ist mit lyrischem Text trotz des einen oder anderen Aussetzers eine Energie, der sich niemand entziehen sollte, das gehört integriert, dein innerer Eminem wird es dir danken.


Zurück zum Network

es ist auch eines das den Sex wieder belebt, das freiwillige Zölibat flattert mir noch um meine mit Watte verstopften Ohren, das Home Office macht dich nicht attraktiver, Dionysos.

Ein männliches Pedant zu Terese Lachners einzig nennenswertem deutschen Sexblog Lvstprinzip tut dringend Not, weil sie doch sehr mit dem Frauenzeitschriftenpublikum verbandelt ein bisschen zu weniger schmutzig ist.

Daraus entstand die Idee Serious Sex auf die Pobacken zu stellen. Mit LBGT , Polyamorie und BDSM als verlässliche Addons, dazu natürlich eine Dosis Sprachkunst und Erotik wie ich sie verstehe. Mit viel FAQ und gerne auch mal den Männern die sich so unfähig zeigen Sex zu artikulieren, eines ausgewischt. Ich freue mich dort auch auf Mitautoren, was man als Teil der Öffnung verstehen kann.


Die Kontrolle über die Hutmacherei loszulassen ist gegenwärtig nicht einmal angedacht, geschweige denn realistisch, das muss aus Liebe miteinander geschehen, aber weltlichere Projekte sind auch weltlicher zu behandeln.


Sex in the City and at the Countryside and even on a Airplane Toilet


ist der vorläufige Slogan. Romantic Kink die Zielgruppe. Und interessierte Vanillas natürlich auch. Serious Sex ist sozusagen die Vorstufe zu den Wonderland Obsessions, die sich eigentlich dahinter verbergen. Aber das ist eine andere Eh schon Wissen.

Diese neuen Synergien, die vom planetaren Hutmacherzentrum in die Welt hinaus krabbeln sind in ihrem Design Wohltat und Augenweide, ich liebe und anerkenne die Klasse meiner Zulieferer, ich musste lange nach den Passenden suchen,

Zufriedenheit ist ein seltenes Gut im Picky Brain of a Alien.


Doch die ethischste und damit nachhaltigste aller Freuden ist zwei eher dezenten Start Ups gegönnt. Einerseits bereite ich die Out of the Box Agency rund um Social media, SEO und WordPress Development sowie ihr Endziel to be a fresh Creative Thinktank vor, andererseits gibt es ein konkretes Label für das NGO Work, Change-Now.info ist dazu bestimmt die ganze Social Entrepreneurship ins Rennen zu bringen, all das was eigentlich hinter den Träumen und Lieben des 1000FacesHäschen und seines Shapeshifting schlummsummt.


In beiden Fällen, eigentlich auch was den Sex betrifft, ist der deutsche Sprachraum Segen und Fluch zugleich. Er ist empfänglich aber schwer zu erobern, geradezu peinlich rückständig und ohne allzu viele offene Türen, aber es gibt Hintereingänge und ein gewisses Laize faire. Die verschiedenen Temperamente von Ländern wie Österreich, Schweiz und Deutschland, ja, selbst in deren Regionen, ist meist unerwähnt, doch durch die sprachliche Beschränkheit wesentlich.


Die glorreiche Geschichte unserer Reiche ist wie für das UK längst ein Ballast. Erstarrte Strukturen und ein niemals wirklich entfernter Feudalismus sind Europeweit trotz EU weiterhin problematisch. Wie viele Gott, den es nicht gibt verdammte Könige begruseln noch immer Europa im Jahre 2020 ?


Noch immer warten auf Zalando

Extended Perceptions gehören heute und nicht nur bei dieser Schüssel Ja Natürlich Cornflakes mit Ja Natürlich Heumilch, ich Verbrecher, einem werten Technohippiepüppchen aus Amstetten, das sich an mir begeistert, Facebook Dating scheint zumindest eine Überbrückungshilfe bis ich OKcupid neu konfigurieren kann.

Viel Leser wissen das ich dort gesperrt wurde und ich meine Endgeräte wechseln müsste oder andere Schurkenstücke mit Aufwand betreiben um wieder in den Garten Eden eingelassen zu werden. Dies ist aber aufgrund von Travel Restrictions nicht von Eile, in Österreich selbst war die App nahe am sinnlos.

Was zu einer weiteren neuen Blogdomain führt, auch Datingpost ist bereit independent zu werden. Die Interaktion mit Serious und Obsessions und das polyamore Augenzwinkern in dieser feingesponnen Triade deutet schon an das ich langsam mit der Nähe kommender Vaccines aufzutauen beginne.

Wenn Grönland fällt wird der Meeresspiegel um einige Meter steigen.


Und wenn schon Zalando mit den Schuhen auf sich warten lässt, Amanita herself send me also a little Message, es ist also alles im Restart begriffen. Langsam zäh, tapsend wie die Eisbärenbabies die da aus der Höhle gestupst, neeeee, Winter ist ja dennoch, und ich hasse Winter, als Zeit der Kontemplation so Recht und Billig, aber es ist mir seit einem Jahr Winter.
Als hätte jemand einen großen Stein vor die Höhle gewälzt.

Zur Ehrenrettung : Ich dümpelte schwer zart sensibel im Fragezeichenkrank dahin. Dafür zieh ich eh ziemlich im Tempo an, my Barbie. Halb wieder hergestellt, naja, zu einem Viertel zumindest.


Dear White People


hat sich da auch einen Kuss verdient, scherzend muss ich zugeben bereits mehr Teenie Serien zu kennen als meine Töchter, aber es gibt eben nichts Besseres denn mehr als eine Season aufzuholen, kein trauerndes Warten und irgendwann Vergessen wie bei One Week Stands.

Und Black Lives Matters korrekt wähle ich die schrullige aber coole College Version von Die Farbe Lila, oftmals im Ungewissen was die Storyline eigentlich sei, und das ist ein Badge, ich denke es spiegelt sich ganz schön kunstvoll all die Problematik und obszöne Seltsamkeit amerikanischer Bildung darin, mit einem morbiden Schuss Un und Irrsinn garniert und dem von mir so geliebten Storytelling auf American Niveau. Welches von mehr und mehr Ländern einzuholen begonnen wird.


In der deutschen Einsamkeit von Babylon Berlin oder Bad Banks wird das noch ein wenig Murren dauern. Netflix ist liebenswert, an anderer Stelle werd ich aufzeigen wie hilflos schlecht seine Konkurrenten. Netflix ist das Okcupid der Streamingdienste. Auf nach Südkorea, Indien, und das ganz ohne Gold Membership.


Hier geht es nicht um ein Review, ich reibe mir bloß den Sand eines Jahres aus den Eiern, ebenfalls erwähnenswert ist dazu Elder Scrolls Online. Ich gönne mir ein Monatsabo und ähnlich wie bei den drei Seasons einer Serie ist es the Way to go.

Lasse Dinge reifen, als bestes Gegenmittel für leben in einer voreiligen Welt. Vor ein paar Jahrzehnten gab es weniger dafür mehr und fertig geschaffen, heute ist das Leben ein Early Access. Meistens eine Alpha, bestenfalls eine Beta. Und du wirst gepatcht, daily und von tausend different Servern.


In diesem Sinne ist meine Aufmerksamkeit scheinbar noch immer recht unfokussiert und für den durchschnittlichen Mitteleuropäer wohl auch etwas überfordernd. Es ist multidimensionales Tiefenstrukturen ausbilden.

Sippentechnisch komme ich irgendwo aus Ungarn/Rumänien und bin nach Südafrika, Niederlande und die States verstreut. Die anderen Linie dürfte von Nazis nur so wimmeln. Wir sind niemals gentechnikfrei, ihr Idioten, wir spüren die Sünden, Freuden und Fails unserer Ahnen. Wir sind aus ihnen gebaut.

Ein Kepe hängt im Nationalmuseum zu Budapest.

Zalando kam endlich. Alles okay.

Other Articles