Die Hutmacherei ist ein Online Blog / Print on Demand Magazin und Offline Non-Nerd Fablab für progressives, multikulturelles Denken und Handeln. Co-Working and Living. Popup Events, Workshops, Share&Care, Global Allmende . Initiativ, kreativ, kritisch, filterblasenbefreit, politisch, queer, pragmatisch, transhumanistisch, positive und transpersonale Psychologie forcierend und auf eine nachhaltige und emotional intelligente Zukunft fokussiert. Dazu werden Sprach und andere Künste, Menschen und Tierrechts Aktivismus, New Journalismus, Life Coaching und Mediation, Social Entrepreneurship und Effektiver Altruismus in all seinen Formen und Level gefördert. Green Change und Sanfte Transformation. Unbequem. Faktenbasiert. Voll Satire. Liebe. Of Course Sex. Mutig. Open Minded. Vernetzend. For Independent Guardians of Planet and People.

Isn so funny, isn so nice, isn so easy, isn so wise

Oh, wie lange schwirrt mir dieser Titel im Marterkopf drum herum und bumm, ihr kennt das sicher von den Ohrwürmern, aber wenn du immer nach dem besten Artikel ohne wie Handke von Massenmördern zu schwärmen bemüht, dann zittert dir die aalglatte Warterei ihre prinzipientreuen Komafantasien aus den Eingeweiden, da fragst du dich was will den der Titel wenn er keinen Content aus den Tiefen tröpfeln lässt.

Aber vielleicht ist es die zu feiner Erst gelungengewrungene Zustandsbeschreibung des seelenlosen Hoffens, ist es das was bleibt wenn du bleibst. Ist es

Covid 19 Geschnattergezitter

Welches beginnt den Sommer Torkeldumm abzulösen, alles prächtigst auf Konsequenz getrimmt, Intelligenztest natürlich nicht bestanden, FPÖ Wähler nehmen das Land ein weiteres Mal in Geiselhaft, Türkis und Grün beginnen ernsthaft zu zicken, Friede zerbröselt in den feurigen Flüchtlingstänzen auf Lesbos.

Während die türkise Hure ihre Beine breitend die letzten Reste christlicher Moral, so zweifelhaft mir diese ist , für einen Bierzelttripper eintauscht und der Hasenguru in seiner Festung der Achtsamkeit Vitamin D versorgt furzt, vergeigen sie es immer mehr, Ampel hin oder Ampel her, dieses Trotteltreffen in Berlin war wenigstens sichtbar, hier lassen sie Harley und GTI Idioten ihre Schwachkopflust in Kärnten aus purem Oppositionstrotz triefen.

Passend zu sehen wie Ähnliches in den United States zu einem vielfachen Spread führte, die Realität ist komplexer, aber zu Schulbeginn wird nun nationales Hirn abgerechnet. Lasst uns erstaunt feststellen wo Herr und Frau Österreicher einzuordnen sind und noch bekannter begreifen das es immer die selben sind, die den Durchschnitt so senken.

Für die man sich genieren muss, die man hofiert weil sie ein Zünglein an der Waage, anstatt das man jene einbürgert und wählen lässt die eigentlich bereits mehr als nur das Recht dazu hätten. Und eigentlich mehr sind als jene 10-20 Prozent in ihrem Rülps und Hust. Aber dazu müsste man strategisch denken. Und vernetzt.

( Party Kids mal außen vor die für eine Gesellschaft ein, zwei Jahre Jugend bezahlen sollen, die ihnen die Zukunft aus Bequemlichkeit und Gier zerstört )

Letzlich schreitet hier der Kinderkanzler aber auf seinem vorherbestimmten Weg einen Fehler weiter, er hat nicht das Potential das ihm zugeschrieben wird, weder intellektuell noch moralisch, noch in den Chatbotsprechblasen, die sich zu erschöpfen beginnen, das ist keine Ära, eher eine als Ara angemalte Handpuppe.

Weil er gar nicht mehr anders kann als in seinem eigenen leer geschniegelten Selbstbild zu schweben ist ihm der Wechsel der Emotionen nicht einmal mit Fotos verzweifelter Kinder beizubringen. Dazu müsste er erst von seinen Programmierern neu rebootet werden. Neu justiert. Die Kinder sind gefährliche Störungen der Unsinnsmatrix seiner ausswendig gelernten Argumentation und machen selbst die Krone knurrig, der Benkörban Plan ist erstmal abgesagt.

Wenn einmal ein Jeannee mehr Herz besitzt als dein Kanzler ist irgendwo falsch angekreuzt worden.

Auch bei Schüssel dachte man dies wäre eine neue Epoche, nichts davon ist erwähnenswert, bestenfalls für Gerichte ärgerlich anstregend. Sobald sich das

Bodenlos peinliche Rot

wieder gefunden, wieder formiert anstatt unsicher zwischen Burgenlandkrächzen und Waffennarrsexismus mit alten Wein in neuen Schläuchen beduselt dahinstolpert. Sobald man in der sozialen Demokratie die Zeichen der Zeit nicht im Lesen von Jahrhundertealter Romantik bespaßt und dennoch begreift am Schröderleimundschleim dahin zu schlittern, an Gusenbauers Jauche zu ersticken, ist es noch mehr als bereits geschehen.

Was nicht bedeutet das es gegenwärtig Änderung benötigt, der Studienabbrecher soll sich ruhig weiter als jener herzlose Billigtrump demaskieren welcher er ist. Seine kleine Geilomobiltruppe ist nicht wirklich so helle wie sie gerne sein möchte.

Whatsappverläufe, Schredderfestplatten, Koksfotos, das ist nicht aus Arroganz schlecht versteckt, das ist weil sie weit weniger drauf haben als sie noch vielen glauben machen.

Und all das ist nur eine Eisbergspitze, das ist lediglich das was nach 2,3 Jahren Türkise spielen anschaffen heraus gesickert.

Er hat übrigens keine Wahl und die Grünen sollten sich etwas bissiger präsentieren, was möchte das Kurze denn tun, noch einmal herumsprengen und wie ein Rumpelstilzchen auf Göbbelsniveau reframen?

Sprengmeister und Messer in den Rücken wird nicht noch einmal funktionieren.

Früher oder später werden seine zahlreichen Opfer eine christlich soziale Alternative in die Wege leiten und das bürgerliche Lager unangenehm splitten. Wäre auch mein Tipp an die Masterminds der SPÖ. Wenn diese neben Julia doch bloß welche hätten.

Freilich, ist und bleibt die türkise NLP Akademie nur ein leeres Label, ein Faschingscherz des modernen Marketings, doch das geht vorbei und im Unterbau findet Versöhnung statt.

Zwischen Provinz Eltern und Stadtkindern. Ironie off. Denn die Substanz wird ja dennoch sinnig bewegt, umgerührt, auch wenn die Löffel aus Plastik sind.

Wie sich dies alles in einem Corona Zeitalter erklärt und windet ist noch ein wenig fahriger, markanter, mehrdimensionaler, fast mutig kompliziert.

Aber die Arbeit an sich sei dennoch gelobt und der Schrecken sich vorzustellen was ohne Ibiza nun wäre macht dich nüchtern und verwandelt den inneren Che in einen Down to Earth Harari oder Taleb.

Das Lob gilt auch dem allgemeinen Zustand von Hinterwald, es wirkt nur so als hätte man mir das Jammern in den Taufschein gestempelt, all die Balance die sich unter dem Postenschacherbanner durch unsere Gesellschaft zieht, wie könnten wir die im Großen verurteilen, nirgends waschen Hände andere Hände auch im Kleinen Alltagsschachern besser ohne das Evil der Mafia zu haben. Eher den Comic Look der Simpsons. Das Land der schmutzigen Fingerfussnägel und Zombiebälle ist auch Land des charmanten ” Moch ma scho”

Aber trotz der toxischen Heimkind und Nonnensadisteninnen Vergangenheit, die auch die Boomer im Griff hat, schau die Sache in Erl an, wo man den Erlkönig auf Löwingerbühne vollführt, die Wiener Kinderheime, das ist Schweiz vom Charakter her und Lebensfreude aus der Puszta.

Ein Emmentaler onaniert mit einer Spitzpaprika und raus kommt türkiser Schimmel.

Drauf geschissen. Bevor Orban daraus ein christliches Selbstbedienungsbonzenat fingierte hätten wir ja auch Ungarn anschließen können. Das sind wir dort drüben wenn die Fidesz wieder ins Klosett of History. Habsburg Ole. Und bitte auch noch Slowenien bis Triest.

Aber um klar zu stellen, wir sind wie wir sind und was wir gerade verdienen, Klein Hartinger statt Anschober, Strache statt Kogler, das wäre Mordor für Proleten und schuld am Zustand Österreichs und den Yuppies aus dem Ho Club sind die Roten. Aber besser ein

Verseuchtes Östereich

als gar keines. Es kann sich durchaus trotz all dem stolz zum Besten mit zählen, ohne irgendwie bedeutsam zu sein, aber das nennt sich dann Hoch Kultur, und wenn man dich tauschen möchte, ich sag dir, ohne gut bezahlten Job oder williger Thailänderin kommt man sehr schnell zurück.

Und so snipe ich denn dem next Chapter entgegen, dem Status Quo zitternd in der Abwartehaltung survive. Das ist zumindest die Erklärung oder Entschuldigung meinen Geliebten gegenüber um weiter in Ruhe gelassen der psychischen Verwirrung zu frönen.

Und manfrau hat auch noch die US Wahl , Herbst wird staunendes Seufzen mit Ansage. Infogaus included. Und jeden Tag könnte ich Mäulchensperre haben bei all den

Da fliegt mir doch das Blech weg-Geschichten.

Mutter ertänkt Kind. Andere erledigt sich gleich fünfen.

Isnt Covid, its just show what we are.

Und Eternity closet meanwhile bei Greenpeace und schnappt sich ein Haus, alles ein bisschen schräg, aber ich bin adoring was diese Welt zu bieten hat wenn man jung ist, da muss ich nicht päpstlich sein. There is enough WOW to discover. Zumindest wenn man sich nicht für Politik interessiert.

Doch zuerst einmal fast etwas sprachlos die Eskapade die sich aus dem Covidkomplex und der Migrationsabsurdität des sich verlaufenden Spätsommers ergibt erwartend, wtf ist das Mantra und ein wenig Jokergrinsen. Auch genug Masken und Bohnen für 100 Tage im Käfig.

Keine Mauer der Welt kann Armageddon noch mehr als verzögern, einzig ein Umdenken und Umfühlen. Ein chinesischer Virus gibt uns also den nächsten Stups 🙂 Vielleicht kann ja der Heller Andre…

September 2021, Ampelfarbe Bullshit

woman in yellow jacket holding green bottle

BTW

Rudi, diese Ampelsystem ist grundsätzlich klug aber falsch finalisiert, psychologisch auf Vorschulkindniveau, Grün signalisiert im Gehirn vom Menschen einfach etwas Anderes als du bezweckst. Es signalisiert ihnen es ist alles okay.

Es kifft die Menschen ein.

Ansonsten passt das schon wie du denkst und sprichst, deine Beliebheit ist nicht ohne Grund. An dir merkt das Land Schritt für Schritt was da nebenan für Letztklassigkeit blüht.

Und ich denke die Interaktion zwischen Champagnerbengeln und Mindestmenschlichkeit ist zumindest ein Fortschritt mit seufzender Erträglichkeit während irgendwer doch einmal einen smarten Move machen sollte, der die 6,7 Prozent bringt die man benötigt um diese Show abzusetzen.

Und Covid ist mittendrin statt nur dabei. Indien purzelt, alles slicet der Halftime to. Wenn wer wirklich grinsen kann dieser Tage dann China. Aber a ne mehr lang.

Other Articles