Die Hutmacherei ist ein Online Blog / Print on Demand Magazin und Offline Non-Nerd Fablab für progressives, multikulturelles Denken und Handeln. Co-Working and Living. Popup Events, Workshops, Share&Care, Global Allmende . Initiativ, kreativ, kritisch, filterblasenbefreit, politisch, queer, pragmatisch, transhumanistisch, positive und transpersonale Psychologie forcierend und auf eine nachhaltige und emotional intelligente Zukunft fokussiert. Dazu werden Sprach und andere Künste, Menschen und Tierrechts Aktivismus, New Journalismus, Life Coaching und Mediation, Social Entrepreneurship und Effektiver Altruismus in all seinen Formen und Level gefördert. Green Change und Sanfte Transformation. Unbequem. Faktenbasiert. Voll Satire. Liebe. Of Course Sex. Mutig. Open Minded. Vernetzend. For Independent Guardians of Planet and People.

Have your shit together

Was für ein Vergnügen nicht lediglich sein ICH zu sein, wer immer man sein will statt dessen wo immer und wozu, völlig frei im Gestalten dessen, wonach es einen gerade sehnt.

Keiner Optimierung, keinem System, keiner Verantwortung und keiner Bindung verpflichtet, aber offen für jede Form von freier Interaktion. Vergangenheit nur noch der Schall und Schemen, die sie von ihrer flüchtigen Natur aus zu sein hat.

Selbst ermächtigt anstatt ein Selbst von Andern Gnaden.


Ein bisschen Dadaismus, ganz viel transhumane Grinsekatzenknuddelei, brauchst du Beweise, erschaffe sie dir. Übung macht dich zum Meister, aber wann du ein Meister bist lass nicht andere bestimmen, dieses hormonverklebte um die Wette brünften ist längst eine Sinnlosigkeit voller überzogenem Perfektionismus um Zehntelsekunden und Pixelfreudianischem Gaffen zu viel.


In gesundem Vergleich und Nachahmung ohne Zwang agieren wir besser als eine Variation einer Variation.


Living easy öffnet die Schatzkiste des globalen Lebens, die Unendlichkeit entspannter und freier Existenz, egal was dir deine Eltern, Schulkameraden, Nachbarn oder Zollbeamte und Richter erzählen. Trau keinem Mitglied und keiner Community mehr als notwendig, wenn es denn muss erziehe dir verlässliche, loyale Kinder oder begib in dich ausgewählte First Class Abhängigkeiten mit lang geprüften Geschöpfen, die dich multiplizieren anstatt zu kastrieren. Sollte sich dies zeitweise nicht ergeben, bevorzuge gut dosierte Einsamkeit.


Wir sind in einer nie dagewesen Freudentaumelepoche, das heißt aber nicht das wir sie weiter zukunftsignorierend absorbieren sollten, oder bei auf von anderen vorgefertigten Schienen ins Jenseits verpuffen, für unser möglicherweise verdammt langes Lebensalter heißt es nachhaltig voraus denkend und emotional intelligent zu agieren, planen, gestalten.


Wenn du nicht vor hast 20, 30, 40 übermotivierte Jahre des Wahnsinns in totalem Genuss zu schwelgen bis du zerplatzt oder verglühst, wenn du alles auf möglichst lange, möglich cool und safe zugleich schaltest, dann wirst du schnell von selbst begreifen das ein smartes Leben nur dann easy sein kann wenn wir aus puren Eigennutz lernen eine Welt zu erschaffen, welche auch 2100 noch lebenswert und am besten sogar noch viel lebenswerter.


Living easy versucht all die dafür geeigneten Life Hacks zu sammeln die sich tatsächlich lohnen, tat und sächlich welche sind und nicht nur wieder einen neuen Trend und ein neues Wording mit banalstem Bullshit füllen, Ziel ist von Anfang an:

Qualität vor Quantität, quantitative Qualität als ultimatives High. Aber zuvor Dekadenz bereinigt. Bullshit geprooft. Das einst für die so titulierten Jobs erfundene und inzwischen etablierte Konzept ist natürlich weit vielfältiger anwendbar und wird wie vieles großzügig ausgelegt adoptiert.


Living Easy ist ein Travel Guide durch die nicht zuletzt aufgrund der modernen Medien explodierende Diversität menschlichen Seins. Wir haben in dieser neuen, niemals dagewesenen Komplexität der Welt den Reflex in uns zu simplifizieren, uns ins einfache Antworten und kleine sich gegenseitig auf die Schulter klopfenden Stammesgesellschaften an Kumpanen, welche dieses Bedürfnis nach dem Simplen teilen, zurück zu ziehen. Mit der geradezu erschütternden Konsequenz weniger zu sein als selbst Menschen voriger Jahrhunderte.

Easy bedeutet nicht simple, Leichtigkeit des Seins nicht Höhlenmenschenlevel.

Wir degenerieren nicht an unserer Dekadenz alleine, wir degenerieren an unserem falsch verstandenen Minimalismus und Festhalten an widerlegten Fakten und Handlungsanweisungen.

Nein, hier kommt nicht die neueste Version ultimativer Weisheit, diese Sammlung an Essays und Factsheets, Guides and Nutshells ist dazu da dich zu boosten, dir beim Redesign und neu organisieren deiner kleinen oder großen Welt(en) zu helfen. Beim expandieren.

Ein Support für alles, ein Coaching und Mentorshippping für jeden fucking wichtigen Part of your OWN way(s).


Und vieles ist nun einmal bei Tageslicht besehen nicht wichtig, sorry, hier steht nichts darüber wie du möglichst günstig möglichst viele Berge besteigen kannst ( je nach Mortalitätsrisiko ja extrem dumm vor allem wenn man Familie hat oder andere Bondings auch noch oldschoolegomanisch beschissen ) oder welches Superfood nun wirklich Superfood ist, okay, das doch, aber sei vorab enttäuscht, das hält sich verdammt in Grenzen.


Eigentlich war bereits sehr viel auf einem guten Weg als sich das Internet um die Jahrtausendwende mit den jungen Generationen zu einem neueren freieren Lebensmodell zu verbünden trachtete, dann noch einmal gestärkt durch Mr.Jobs wirklich feines Geschenk an unsere Welt. Inzwischen gibt es allerdings keinen Grund zu feiern, Apple ist ein Bullshit Produkt geworden, Jobs tot, das Internet vom Establishment welches um seine Herrschaft fürchtet mehr und mehr reguliert.


Dennoch setzt sich das

Amazing

natürlich auf lange Sicht gesehen durch, aber es ist im Clinch mit dem Garbage und all der Insaness einer bizarren und niemals wieder kehrenden Epoche.

Das reicht quer durch every kind of Bubble or Tribe, Topics und niemand hat noch einen Überblick oder bemüht sich zumindest um einen solchen. In den Anfangstagen des Netzes etwa war der Yahoo Katalog eine bemerkenswerte und wirklich nützliche Hilfe und lange Zeit dem damals entstehenden Google vorzuziehen.

Dann hatte Google durch die steigende Lust nach Allem immer bessere Karten, die Kuration verkam Jahr für Jahr mehr, auch Reviews open oder professionell sind trotz des spannenden Mass effect kein Ersatz für nicht kommerziell orientiertes bewerten.

Neuere features von Google wie die Schemata gehen bereits wieder ein wenig auf dieses Bedürfnis ein, aber werden sofort von den Greedys around die meist aber auch Dummies brauchen und forcieren bedrängt. Bevor es zu technisch wird lassen wir den Faden ausgesponnen und bleiben beim Sinn der Sache :


Niemand bringt uns bei zu leben.

Schulen sind überalterte und trotz Bemühen mancher Lehrkräfte ver-altete Strukturen, noch mehr als jemals zuvor einfach Produzenten zukünftiger Arbeitssklaven und weit davon entfernt eine starke vielfältige Persönlichkeit zu forcieren.

Politische, Ethische, Wirtschaftliche und praktische Lebensbildung ? Wie viele Stunden werden dafür verwendet ?

Eltern sind dazu meist entweder zu alt, zu beschäftigt oder zu jung und noch selbst am meist nur bedingt weisen experimentieren, befreien von ihren eigenen Eltern, den es noch weniger begreifen könnenden Grandparents. Generationen analysieren bedeutet depressiv werden 🙂


Das ist aber, um ganz schnell wieder aufzuhellen, eine vorübergehende Entwicklung, die in zwei bis drei Werft neue Ameisen Produktionszyklen ins wirklich Positive kippen wird, aber bis dorthin muss es eine andere Form von Support und Teaching, eine Art Doctor Google ( ich nenn dieses Wissenskickdrogenähnlichetraumerlebniswennichihnfrage Onkel ) with Curation geben, eine Alexa mit mehr als nur Blabla sozusagen. Dein Ki Freund. Den kannst du übrigens selbst erschaffen, aber das ist eine andere Karteikarte im Sinn des sündigen Seins. I show you later.


Living easy hat kein Interesse an der Revolution, auf die der Autor dieser Zeilen einfach nur aus frohem Herzen pocht. This here is just a kind of travelguide in verwirrenden Zeiten, welche sich für viele anfühlen als wären sie in einer niemals endenden Pubertät.

Und es ist so viel zu entdecken und zu erwecken, von Panama Papers for everyone bis zu den Cheats der Digital Nomaden, von den Geheimnissen der Reichen, Mächtigen und Gangster, die eigentlich jedem offen stehen sollten bis zu all den Nerds Nischen in denen Juwelen auf den Alltag unserer Alltäglichkeit warten.


Hier sind keine Heilsversprechen, Offenbarungen und Wunder zu finden, aber eine kompromisslose Expansion deines Handlungsspielraums, deiner Optionen und Gestaltungsmöglichkeiten. Im Grunde geht es um die

Kunst des Lebens

an sich. Aber Living Easy sagt dir nicht das der Sinn des Lebens im Glück bestehe oder im für andere Dasein, im Anhäufen von Geld oder möglichst vieler lustvoller Erlebnisse. Es gibt keinen über den gegenwärtigen Moment hinaus gehenden Sinn des Lebens, und bei der Gegenwart ist jenseits von dir und deinen Connects Zweifel angebracht.

Es ist völlig egal was wir oder ein beliebig anderes einzelnes Lebewesen in diesem Universum und möglichen anderen aus diesem hier und jetzt bei vollem Bewusstsein existieren und der Zukunft die wir/es annehmen/nimmt wahrscheinlich zu erleben macht. Alles ist unbedingt gleichwertig und wir sollten uns eher darauf konzentrieren jeden Moment möglichst erfüllend wahrzunehmen, und davon möglichst viele Momente. Aber selbst diese Aussage ist bereits eine sehr mutige und willkürliche.

Ob dich das zu einem ewigen Reisenden, einem Mönch oder Präsidenten macht bleibt sollte dir überlassen bleiben, not someone der du nicht du bist. Dirne, Popstar, Narziss, Campingfreak, Clown oder Schamane, alles lockt und kratzt in den Milliarden Doors of Beeing.


Hier ist ein Toolset, eine Collection und 101 für vieles und mehr, wie alle meiner Bücher und Konzepte ist es open end und switchy angelegt und immer und lässig zu redigieren und zu erweitern, wie langweilig morgen oder in einem Jahr noch dasselbe Buch zu sein, derselbe Blog, das würde heißen ich hätte meine eigene Gewöhnlichkeit zu feiern, in meinem eigenen Sein versagt.

Nein, alles ist in Bewegung, das sollten erschaffene Werke ebenfalls bleiben. Die langsame , kriechende Existenz der vergangenen menschlichen Historie neigt sich ihrem Ende zu, wir sind auf dem Weg gottgleich über die von uns erschaffenen Momente und Perspektiven zu herrschen, wobei herrschen dann vielleicht erstmals ein nicht so negativ besetztes Konstrukt sein könnte.


Aber ich, soweit ich ich bin, befürchte dies nicht mehr eigenverantwortlich uin voller Pracht erleben zu können, was mir aber Anliegen und möglich bleibt ist diese evolutionäre Entwicklung zu fördern und Menschen oder jedem interessierten Lebewesen die eine oder andere Erkenntnis und den Support zu bieten etwas oder viel mehr das zu sein was sie könnten wenn sie es selbst sein möchten.

Magische Worte, die sofort das Dämpfen von Erwartung benötigen.


Denn der Zustand in dem wir uns alle miteinander vorfinden ist, wenn wir genauer hinsehen würden, doch etwas Bedauerns bis Erschreckens wert, wir sind eine Zivilisation von Neurotikern und/oder auf andere Weise psychisch angeknacksten Wesen. Mit etwas strengerer Auslegung und intensiver Analyse ist kaum jemand noch als geistig gesund zu betrachten, körperlich verhält es sich nach den Jugendjahren wohl ähnlich.


Also starten wir leider nicht in jenem Alles ist möglich Raum der Matrix der irgendwann einmal sehr reale Realität werden wird und sich zu entkoppeln ist nicht notwendig weil dieser Teil des Filmes eher dystopische Hollywoodprahlerei.

Living easy konzentriert sich auch nicht darauf das allzu zwingend zu ändern, wer Bock auf Erleuchtung und Magie hat ist bei der modernen Variante derselben über welche ich ebenfalls schreibe besser aufgehoben.


In der Praxis wollen wir doch alle ordentlich essen, sicher schlafen, gut vögeln und möglichst sorgenfrei und spaßig hundertfünfzig werden. Wenn möglich sogar ohne andere umzubringen oder ständig übervorteilen zu müssen. Möchtest du das auch? Dann bist du hier richtig.


Aber auch ohne Bedürfnislosigkeitsmanie und achtsamer ausgeglichener Langeweile ist es nötig etwas an deinen Sinnen, Mindsets und Fähigkeit frei zu sein zu schrauben, dazu brauchen wir alle wohl eine Generalüberholung wenn wir ein solches wie dieses Toolset nötig haben.

Have your Shit together ist dazu ein bisserl ausführlicher als spätere Teile des Buches, wo es dann wirklich heißt in der Wunder Kammer zu kramen und so viel wie möglich mitnehmen mit so viel wie möglich.

Das Easy wird ohne Erkenntnisdrang oft mit Einfalt verwechselt , dein System zu defragmentieren ist empfehlenswert, danach kannst dich wieder in deinem Saustall suhlen, aber er wird dir eher fremd sein wie ein Kleidungsstück aus dem du herausgewachsen bist. Ein alter bekannter, welcher noch immer denselben „Idealen“ und Verhaltensweisen wie vor fünfzig Jahren anhängt. Aber du bist so ist zu hoffen viel entspannter als zuvor. Warum wohl finden die Scientologen bei quasi jedem Clearing etwas ? Einerseits natürlich weil sie die Kontrolle über dich haben möchten und sich dadurch ausbreiten und ihre Themen verbreiten können, aber andererseits natürlich weil es bei fast jedem fucking viel zu entdecken gibt.


Die menschliche Geschichte ist absolut unbedeutend für unsere Zukunft, aber sie hat wohl trotz Zweifel an den verschiedenen Überlieferungen und noch mehr Zweifel an deren Vollständigkeit, die Geschichte wird immer von Siegern geschrieben und daraus ableitend :
Von den größten Psychopathen oder den sich am besten duckenden Kriechern und kaum einmal von freien Menschen, diese waren schon immer sehr sehr selten.


Aber eines können wir aus ihr lernen, nämlich das wir erst seit wenigen Jahrzehnten überhaupt erst beginnen aus all dem auszuscheren und eine uns genehme neue individuelle aber dennoch gemeinsame Zukunft aufzubauen. Der bisherige Zustand der Menschheit ist kaum mehr als ein widerwärtiges Fiasko, der einzige Lichtblick scheint zu sein, das wir dies seit einiger Zeit bemerken und reflektieren, gar zu ändern trachten.

Aber bisher sind wir nicht einmal noch in den Geburtswehen, wir strampeln in der Nationengebärmutter vor uns hin, ahnen das mehr möglich wäre als dem regional jeweils größten Wahnsinnigen und seinen kafkaesken Verwaltern als Identität und Bruttosozialproduktfaktor zu gehören. Eine Nummer zu sein.


Das ist eine vorwurfslose Betrachtung, auch dieser Psychopath dort oben ist Ergebnis dieser Geschichte an sich. Wir haben derart viel Wahn, Schuld und Dummheit mitgeschleppt, es wird noch dauern bis der Planet und die erfolgreichste Spezies auf ihm an sich harmonischer, sober und intelligenter sein wird. I (?) do my best for.


Dann lassen wir also unsere schamlose Lust am in diesem Chaos dahinlieben und träumen, kreativ und unabhängig am Morgen zu bauen ihren Lauf. Pleasures anstatt Tragedys. Scheißt auf Jahve, Sartre und den Kanzler, seid alles und mehr zu eurem eigenen Vergnügen. Seid schwarze Schwäne!!!

Other Articles

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Add to Collection

No Collections

Here you'll find all collections you've created before.

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x