Die Hutmacherei ist ein Online Blog / Print on Demand Magazin und Offline Non-Nerd Fablab für progressives, multikulturelles Denken und Handeln. Co-Working and Living. Popup Events, Workshops, Share&Care, Global Allmende . Initiativ, kreativ, kritisch, filterblasenbefreit, politisch, queer, pragmatisch, transhumanistisch, positive und transpersonale Psychologie forcierend und auf eine nachhaltige und emotional intelligente Zukunft fokussiert. Dazu werden Sprach und andere Künste, Menschen und Tierrechts Aktivismus, New Journalismus, Life Coaching und Mediation, Social Entrepreneurship und Effektiver Altruismus in all seinen Formen und Level gefördert. Green Change und Sanfte Transformation. Unbequem. Faktenbasiert. Voll Satire. Liebe. Of Course Sex. Mutig. Open Minded. Vernetzend. For Independent Guardians of Planet and People.

Pussy Rules

the World könnte ein weiterer sehr hilfreicher Slogan werden.

Frauen bis Mitte, vielleicht Ende Vierzig weil dann in spannender Umorientierung anzüglich generöser Omas, die ein Problem darstellen weil sie viel zu oft den Unsinn ihrer Arschlöcher Enkeln erst ermöglichen, besitzen durch den Lockruf ihrer erstaunlichen Smart Sluts die Chance und eigentlich die Verantwortung diese Ressource dem Wohle des Planeten und möglicher Kinder zu widmen.

Eine matriarchalische Gesellschaft

wäre nicht von Grund auf vorzuziehen, aber es macht Sinn darüber intensiver nachzudenken, welche Macht Frauen eigentlich hätten, je zivilisierter die Gesellschaft desto geächteter die einzige Funktion mit der man dem männlichen Wahn Gefügigkeit einfordern könnte.

AUS KOMPLEXESTEN GRÜNDE DAUERT ES BIS IN DIE GEGENWART HINEIN UND SCHEINT NOCH IMMER KEIN AUCH NUR ANSATZWEISE ERKANNTER BASIC POINT, BUT PUSSY COULD RULES THE WORLD. WENN SIE ES NICHT TUT, DANN WOHL WEIL DIE INDOKTRINIERUNG ÄHNLICH SCHWER ABZUSCHÜTTELN SCHEINT ALS IN ANDEREN SACHFRAGEN.

Aber es ist möglich wieder ohne über Ziele hinauszuschießen wie in vielen Auswüchsen des Feminismus leider noch gang und gebe, ich weiß wie ich noch vor Alice(!!!!) Schwarzer nach kurzer Faszination zu davon rennen begann. So verkauft man keine Updates für Betriebssysteme werte Schwarzerin.

Aber auch Nina Hagen ist nicht die Antwort die wir brauchen.

Und unrasierte Pussys sind wirklich nicht so schön wie Dressierte. Aber heutzutage geradezu archaisch genial. Mein Gott, wie Widersprüchlich knuffig mein Fühlen doch ist, schämisch und fluid.

Und ich werde alleine für diesen Satz eines Tages trotz meiner Verdienste um Terra am Scheiterhaufen des veganen Femdomrates verbrannt oder zumindest gepeggt , aber intuitiv wusste und weiß ich bereits seit Ewigkeiten um diese einmaligen Möglichkeiten des wichtigeren Teils unseres Planeten.  

Unzweifelhaft könnte man die Verdienste des erfindenden und kreativen Mannes hervorheben, aber wir wissen alle was mit Galilei oder Sokrates, Jesus oder trotz seiner Fehler Nelson modernerer Varianten wie Mandela, Leary und Co  passierte, der kreative erfindende und nachhaltig am Guten interessierte Mann ist bestenfalls durch Frauen mit magnetischen Pussys die sich mit Terra verbinden und um eben jene kümmern geschützt.  

Ich will es so nachhaltig formulieren wie möglich : Solange sich Frauen von Affen und Arschlöchern vögeln lassen ist der Planet verloren. Wenn sie sich schon diesen öffnen dann sollten sie wenigstens die Rules vorgeben. Nein und damit meine ich sicher nicht Sportwagen und BrustOP. Emma Watson ist mir mehr Königin als Queen Eli es jemals sein könnte. Euer ergebener Diener Danearys 🙂

Other Articles

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Add to Collection

No Collections

Here you'll find all collections you've created before.

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x