Die Hutmacherei ist ein Off und Online Non-Nerd Fablab für progressives, multikulturelles Denken. Kritisch, filterblasenbefreit, politisch, queer, pragmanisch, transhumanistisch, metapersonal auf eine nachhaltige und emotional intelligente Zukunft fokussiert. Dazu wird Sprach und Kunstaktivismus, Grassroot Initiative, Life Support und Mediation, Free Performance, Popup Projects, Punk Business und Effektiver Altruismus in all seinen Formen und Level gelebt und gefördert. Peaceful Anarchy. Journalismus und Satire ohne Etikett. Liebe. Of Course Sex. More under About und im Break on Through/ Down The Rabbit Hole. Hail Eris!!!

More

    Seven Grad

    A beach party on the Nordpol mag für dich wie Verarsche klingen, sounds a little exaggerated i guess, aber erinnere dich doch an die ersten Jahrzehnte nach der Jahrtausendwende oder recherchiere in verzerrungsfreien KI Bibliotheken, selbst zu dieser Zeit befürchtete man 2 bis 5 Grad im schlimmsten Falle.

    Nun, die Wissenschaft tat sich damals noch schwer Synergie und Dominoeffekte zu verstehen und zu berechnen, man konnte kaum vorhersagen was passiert wenn ein System ausfällt, und vor allem der auftauende Permafrost hat dann alles endgültig in die Luft gejagt. Kann man wörtlich nehmen, auch wenn es Russland und Kanada zu lukrativen Gegenden machte. 


    Die Revolution und der Change, der mit den Eliteschlitzern begann, die 99 Percent Bewegung, das weltweite ENOUGH, all das war mehr der menschliche Faktor der ebenfalls überschwappte, schnappte,lappte, danach

    Diese wundervolle Feminisierung der Welt.

    Die mag ich am liebsten. Aber keine, mein toxisch Verirrter Besucher, keine Männchen werden geshreddert, trotz ihres zweifelhaften Nutzens, weil man das vorab gut regulieren kann. Und Weibchen nicht ganz so fanatisch nachtragend sind, irgendwie mögen sie euch trotz allem noch.
    Aber until was nun keinen Namen mehr hat, was nun freie Vielfalt und Millionen Realitäten erlaubt und gefällt, bis zu dieser Bar hier mit dem ironischen Namen 

    Welcome to hell


    war es sehr unpraktisch auf Gaia zu leben.

    Ich meine ein überkochender Planet mit durchdrehenden Menschen, die wie ein Spiegelbild der Biosphäre mit in den Kollaps dominoeffekten. Unsere menschliche Anpassungsfähigkeit und ein bisschen Wisdom und Technology haben es irgendwie vollbracht das alles zu meistern, stolz wäre unangebracht. 


    Separatistische Stadtstaaten und Metropolregionen unter einer dezenten Weltregierung, dazwischen anarchische Freezones, wer hätte das das wohl gedacht. Und ganz viel Artificial Islands und was mich am meisten ärgert, es gibt kein Holland mehr, nun ja, Meeresspiegel können auch nur bis zu gewissen Grad mit Deichen, sie wissen schon. 

    Und um manche Areas ist es nicht wirklich schade, das ist was ich in Graz am Meer andeute, nobody missed Austria, oder dieses abartige Sträflings-Volk das die Aborigines misshandelte und missbrauchte etwas abseits der Hauptrouten. 

    Aber was bringt es persönlich zu werden, mit vergangenen Zeiten ab zu rechnen, es ist fatalistisch sexy und es ist wie es ist. Und wir geben heutzutage einen Gott, den es nicht gibt Fuck auf alles was gestern war. 

    Das grüne Welten Meer, das

    Subtrope Zeitalter

    der genetischen Freiheit. Niemals war es besser und bunter, heute ist erlaubt was gefällt. Und wir müssen dem Klimawandel danken und das er nicht aufzuhalten war. Und das er uns trotz dieses Verlierens zu agieren lehrte.

    Er ließ uns eine neue, wirklich neue Welt erbauen, voll autarker Tribes und viel Entkopplung von

    Kapitalismus, Religion und Politik.

    Den drei Plagen. 


    Die Ruinen von Atlantis waren letztlich unsere eigenen, ein wunderbarer Treppenwitz.

    Das es nur noch so viele Männer wie Eisbären gibt wirkt ein wenig schrullig, und manch einer hätte wohl jetzt gerne eine Zahl. Statistisch kann man sich die Sache in Zeiten der Transexuellen Norm aber nur insofern nähern als das die meisten nun einmal aufgrund der problematischen Hormonellen Komponente lieber Agender oder Feminin transformieren. Bis auf gelegentliche kurzfristige maskuline Experimente.

    Aber das wird ja von Area zu Area anders geregelt. Es gibt kein Vorschreiben solange Human and Animal Rghts ethische Basis sind. 


    Es gibt nun andere Rebellen, aber das kannst du dir ja denken. Es wird lustig sein sie zu porträtieren, Interviews mit geheimen Nazi Kommunen zu führen oder die Liga der Frauen dürfen keine Schwänze haben Basic Man zu beschmunzeln. 

    Für mich persönlich war der

    Kickmoment

    One als einer der ersten echten Elitenschlitzer, Wertarbeit kam immer schon gerne aus Deutschland, zur Vorjahrhunderthälfte den ausrangierten Kopf von Donald im Anus eines gestrandeten Blauwals platzierte. Was für atemberaubende Kunst!!!


    In einer psychologischen Nachbetrachtung wird auch immer darauf hin zu weisen sein, das es einfach nicht anders ging, sie wollten nicht hören, sie wollten immer weiter in ihrem Greed. Und es gibt keine Romantik, alles hätte auch ganz anders ausgehen können, es gibt keine Bewusstseinsstufen, keine Erleuchtung, es ist einfach chilliger und nicer friendly miteinander umzugehen und die Idioten und Drecksschweine aus der Facebook Gruppe „Welt“ zu entfernen.

    Du weißt sicher das ich recht habe, auch wenn deine Sozialisation noch denkt man könnte das mit reden lösen. 


    Die Erde an sich hat es ja bereits vor den Arbeitssklaven und dem Stimmvieh bemerkt, ich saß mal auf einer Insel und konnte ihr binnen 10 Jahren beim Untergehen zusehen. Noch bevor es die großen Landzonen erwischte, Manhattan war doch kein so gutes Geschäft, dear Americans.

    Heute sind die Indianerreservate on de Top. Und die Indigenen haben zentrale Positions in der UN, mehr als die meisten meiner ehemaligen weißen Mann Kollegen auch nur in ihren schlimmsten Träumen befürchten konnten. 

    Mein Statement war es damals eine schwarze Frau zu werden bevor ich in den Widerstand ging. Aber das ist eine andere Geschichte und soll ein andermal, sie wissen schon.

    Other Articles

    Hinterlasse einen Kommentar

    avatar
      Abonnieren  
    Benachrichtige mich bei