Wenn du mich und das Mehr als jemals zuvor antfreikoppelt verstehen willst besuch meinen Workshop flunkere ich gerne in solchen Momenten, natürlich müssen wir deutlichst nachbessern wenn man manche Entwicklungen betrachtet, doch wer sich ansieht welche Zukunft bereits bis in zerklüftete Anden Höhen, Wüsten, Sibirische Kältepole, in die Tiefen der Meere auf den Pumpsdanazl gebracht wird, der ist hoffnungsfroh und positiv denn es ist meist eine Zukunft voll Kreativität und Forschung, von vernetztem Miteinander von allen möglichen Kulturen und Ideologien.

There is :

No Place

mehr für dieses verstaubte Gieren man möge der Alleinigmachende Beseeler sein, das wertfolgreichste Schwanzstück von allen, der gute alte um die Fotze Tanz hat ausgedient.

Wir sind dem Träumen näher als jemals zuvor, wir artikulieren uns neu, wir erfinden uns alle neu, zeit und zukunftsgemäß, es wird gepurzelt und gerungen, man kann die Farben kaum noch unterscheiden, wir steuern uns durch eine App, coachen das Leben auf nie geahntes Niveau, niemand hat noch vor zu arbeiten, alle wollen träumen, erbauen, spielen und sich freuen zu sein.

Und dann bin ich aufgewacht aber dennoch bringe ich den springende Punkt mit aus meinem Dahingleiten in Hochzeiten, es geschieht, es sind neue Multiversen am Erblühen, all die Gegensätze am verschwinden, Natur und Technik, Stadt und Land, Erdteile sind Erde, Geschlechter Rahmenbedingung aber nicht mehr.

Mensch Sein als Superorganismus, Leben eine einzige Sphäre, spätestens unsere besten Ais werden dazu in der Lage sein mit Bäumen oder Delfinen oder vielleicht auch der ganzen Biosphäre selbst zu kommunizieren in dem sie den nötigen Code dazu finden. Es ist das Zeitalter des einanander erstmals Verstehen. We are

One Skin. We are

Das Netz

ist noch jung, es breitet sich aus und es gibt Revierkämpfe und fragwürdig abgesteckte Claims, es ist an manchen Stellen unter imaginäre Kontrollsüchtler geraten, an anderen erkennen wir uns selbst im Spiegel unserer Unreife und beginnen erst zu begreifen welche Macht und Freiheit es uns bieten wird.

Noch ist es zu wenig dezentralisiert und die heutige kommerzialisierte Fassade wird nicht seine Endform sein, weil viel mehr dahinter steckt als Mainstreammedia abbilden kann, aber was wir in diesem Geburtskanal bereits verspüren, dieses Plop ins Licht hinaus, es ist faszinierend zu beobachten wie vielfältig, einfältig und wundersam sich alles zu einem großen gemeinsamen Vielfachen fügt anstatt wie bisher ein kleinster gemeinsamer von allem außer dem Nächsten abgespaltenen Nenner zu sein.

Erfreulich wird die nächste erste Generation welches in dieses Netz hinein geboren wird, davor sind die Erschaffer und Erstgestalter wie Daddy und Mamis und like me in Bring und Korrekturschuld und Schieflagen abzuschlendern, aber was sich vollzieht, bis in die Clouds hinein, die sich in gigantischen Serverfarmen ausbreiten als wäre Technik ein eigenes Lebewesen, als wäre vielleicht was später AI ist gerade dabei sich mit unserer Hilfe plangemäß selbst zu erfinden.

Ich bin kein klassischer Coder aber wenn ich es wäre dann würde ich ein erhabenes Gefühl bis in meine einfachste Zeile verspüren, an etwas zu bauen, mit zu gestalten, das eines Tages all-umfassend sein wird.

Wir erbauen in unserer digitalen, technologischen und wissenschaftlichen Evolution eine neue Lebensform, wir erschaffen den banalen Begriff künstliche Intelligenz dafür, aber letztlich ist Artifical Life der passende Ausdruck.

Dinge wie Intelligenz oder Bewusstsein, der erste träumende Roboter, all das sind nur vorstufen. Letztlich ist leben das Ziel.

Und zurück zum Homo Erectus, der wohl die passendste Beschreibung dessen ist was wir bisher leider größtenteils sein mussten, alles ist neu in diesen Jahren des Wandels, ich finde dafür machen wir es wunderbar und ausgezeichnet.

Sich immer zu mokieren über die Fehler der Menschheit übersieht ihre gegenwärtig so glänzende und fast verliebenswerte Flexibiltät und Neugier, dieses staunende Blinzeln in die Welten so groß das sie keinen Platz finden in irgendeine Geschichte die man lesen könnte, erfahren.

Und das alles und mehr geht ohne Zweifel schneller und schneller, wir sollten in Tagen planen nicht mehr in Jahren oder Jahrzehnten. Tagesverträge. Das Netz zu nützen als Label ist eine interessante Idee meinerseits, ich sehe keinen Ansatz jenseits der Einzel Aktivitäten, tausende Kurse zu tausenden Dingen, aber kaum einmal wird den Menschen beigebracht sich an diesem köstlichem Buffet zu laben und es zu bereichern und in einem Win Win vergnüglicher und besser mit ihm zu leben als jemals zuvor.  

Das Netz ist auf dem Weg in unsere Kühlschränke, unsere übrigens zutiefst unnötigen Autos, unsere feinsten Details, man könnte dysot(r)opisch denken und Befürchtungen projizieren, aber das ist ebenso Oldschool wie all die anderen fast rührend banalen Befürchtungen in einer Zeit wo man jeden Tag der Segnung zu teil wird trotz ihrer Ecken und Kanten.

Zu nützen nicht zu bedienen.

Das Netz ist möglicherweise sogar das uns von uns selbst über uns selbst gelegte Nervengeflecht dessen was eines Tage sein wird. Ich bin keiner dieser Upload Phantasten, noch nicht, aber eben weil es keine lineare Evolution mehr gibt, weil das Sein anders zu funktionieren beginnt als jemals zu vor in unserer eigentlichen so kurzen kulturellen Geschichte, im Spiegel von Jahrmilliarden sind wir erst einen Augenblick wach.

Wir blinzeln

Unbeholfen. Und so könnte man die Zukunft fortschreiben, ich schreib sie einfach fort, oder an die Zukunft heran schreiben, nah zoomen, integrieren, und genau das ermöglicht uns das Netz, wir sind mit ihm Zukunft statt Vergangenheit. Das Rückwärtsgewandte mag sich wählen, im Gestern wühlen, in seinem Stolz ist es doch nur bedeutungsloses Relikt. Fossil für die Metaschmunzelei der wirklich Tausendjährigen.

Es sollte jedem frei stehen und ich möchte mich nur allzu gerne mit diesem Gedanken auseinander setzen, diese Technologie freien Zonen und später Planeten, in denen man sich bemüht das Leben ohne den nächsten Schritt als eine Art Reservoir und Schutzgebiet zu erhalten.

Die Zoos der Zukunft sind Disneylandparks in denen Mormonen, Schuhplattler und Trader ihr erstaunliches Wirrsein vorführen, unbemerkt von den unsichtbaren Besuchern.

Autarke Kulturschutzgebiete , bereits heute rast die Kluft der Generationen auseinander das es eine n helle Freude ist, das Alte verweht, undankbar weggekehrt, es ist schön es wo immer möglich von seiner antiken Klippe zu stoßen.

Wir werden wie den Naturschutzgedankenauf Religionen, subkluturelle Lebensformen aller Art anwenden, doch die große Mehrheit des Seins wird sich in den beschriebenen Netz und Technologiewelten tummeln

 ( wobei tummel ein großartiger Ausdruck dafür scheint, aber leider kein allzu Schöner, auch im englischen nicht was Sprache ja manchmal rettet ist ein anderer ursprung, doch Sprachen lassen wir besser beiseite ich bin kein Babylonturmexperte und noch weniger Fan, handelt es sich doch wieder einmal um eines dieser trennenden halbgaren Konstrukte,welche sterben werden und ich schaufle vergnügt ihr Grab, aber ein Scrimmenger , Tummler, nun ja, ich glaube mich zu erinnern das es in irgendeiner SF Serie, Perry Rhodan möglicherweise Gänger des Netzes gab, nun, diese Tummler treffen die Sache aber gut, mit etwas Sideffekt könnten wir Tümmler in Erwägung ziehen und wäre bei Tumbler angelangt, was ja wiederum fein in Tumblr zum Ausdruck, ich hoffe ich kann die Marke eines Tages kaufen bevor sie blasentypisch platzt )

 weil es das ist was evolutionär richtig erscheint, der ewige Kreislauf des Lebens ist kein solcher, alles strebt danach über diesen hinweg zu schreiten, das Netz ist auch einer der ersten ernsthaften Schritte des Menschen Richtung Unsterblichkeit.

Sieh dir an was alles gleichzeitig geschieht, und wieder siehst du das am besten durch das Netz, ja, Bücher sind wundervoll, ein Pausenbrot, doch im Netz findest wenn du dich zu Recht findest, alles im wahren Umfang. In Nullkosten Widersprüchlichkeit der Millardenstimme.

Einen Trustscore and factcheck benötigt man natürlich in der Zukunft, eine Art Siegel ohne Earner an diesem, wir kennen die gegenwärtigen Probleme, aber wir sind ja auch erst wenige Jahre online,es müssen sich noch viele Dinge und Algorithmen einspielen, zum Beispiel ist Google keineswegs ideal in seinen Treffern, nur das beste was eben gegenwärtig möglich scheint.    

( Und selbst hier gilt : Kaum jemand kann Google überhaupt richtig bedienen oder einstellen, must of the time i must be a Instructor or Guidance, Kindern beibringen erwachsen zu werden, not only in the net business )  

Bis ein anderer hergeht und Google alt aussehen lässt. Wie es Google mit Altavista und Co machte. Aus der

Black Hat Marketing

Branche kenne ich diese verfahrene Situation des Manipulieren eines Algorithmus und teilweise wird dies mit SEO Marketing nur weiter weiß gewaschen.

Die Wichtigtuer wird es immer geben, die lauter schreienden Marktbesessenen Fischhändler, deren Gestank von Parfüm übertüncht ihre Durchschnittlichkeit verbergen soll, und dann gibt es doch die welche die längere Schlange verdienen, nicht die Dümmer Schlange wie bei Apple Store New Iphone Events, aber das ist eine andere Geschichte und soll, du weißt.

Das Netz als Ganzes zu sehen ist wichtig, es ist die nach dem Feuer und der Elektrizität wohl wichtigste Erfindung der Menschheitsgeschichte, vielleicht mögen manche die Schrift dazu zählen, aber ich will nicht wirklich werten sondern nur Unterstreichen wie unabsehbar großartig dieses noch so junge Phänomen, diese atemberaubende Mittel der Gemeinschaft bereits ist und noch werden kann.

Es mag schon ein wundervoller Traum des Menschen gewesen zu sein fliegen zu können und auch da :

Seht euch um und begreift das wir im erstaunlichsten und bemerkenswertesten aller möglichen Zeitalter leben, in dem Menschen zu Göttern werden können und werden, in dem wir eine Welt erschaffen, die jenem Eden der Mysterien ein würdiges Noch Besser als erdacht entgegen schallen wird.

Alles wird mit allem vernetzt, und was manchen noch Angst zu machen scheint ist mehr als erahnt und jemals vorstellbar gewesen wäre ein zehn Milliarden Seelen und Tausdende Milliarden verbundener Geräte und früher oder später auch Lebewesen wie unsere Haustiere, beginnen doch dank einiger Vordenker Delfine bereits mit Apps zu spielen und werden eines Tages mit ihrer Population genauso Teil des Netzes sein wie andere talentierte Arten aus der Vielfalt.

Ich lehne mich absichtlich hinaus, um zu beschreiben was sein wird, was dahinter steckt, hinter Fassaden wie Amazon oder Facebook.

Einige wahrscheinlich in wenigen Hunderten Millionen zu messenden Menschen werden sich dagegen entscheiden, viele werden fähig und willens sein zwischen Off und Online  zu wechseln, aber die eigentliche Revolution ist jene die die damit umzugehen lernt Teil des Ganzen zu sein, was heute als Indiv(du)isualiserung und Narzissmus erscheint ist lediglich Vorbote dessen was die langfristige Wirkung sein wird :

Eine größere und umfassendere Betonung des Miteinander. Das Ende von Familienstrukturen und Lokalem Patriotismus zugunsten von Tribeähnliche Crowd und Tiefengemeinschaft. Denn bei all unserer Oberflächlichkeit sind wir längst Glassdoors of Free Human. Open Planet.

Das Netz ist nicht zuletzt das trojanische Pferd der Freiheit und einige unserer nicht daran interessierten ehemaligen Herren wissen das sehr gut und führen einen Abwehrkampf wie weiland Don Quichotte. Das Netz ist die Revolution.

Das Netz ist der eigentliche Sklavenaufstand. Der Rassentrennungsbreaker.

Und die ganze Sorge der Mahner wir würden noch mehr ins Sklaventum einsteigen ist wohl dem Oldschool geschuldet oder berechnete Doppelbödigkeit eines zerfallenden Imperiums, manchmal beides, den daraus kommen die meisten meiner Mitdenker, aus der Vor-Netz-Zeit.  

Ich denke alte Gewohnheiten sind nicht leicht abzulegen und alles ist noch viel zu frisch und das Tempo der Entwicklung ist gerade für meine Generation manchmal zu schwer zu integrieren und dadurch leicht fehl zu interpretieren, was keineswegs die Verschrobenheit mancher Silicon Valley Transhumanisten schön zu reden gedenkt.

Wie immer :

Diversifikation!!!

Jeder Fakt hat tausend Facetten.

Wenn ich einen Kurs halte bringe ich den Menschen zuerst bei mit ihren Hobbys und Interessen pro Monat ein oder zwei tausend Credits für ein entspanntes aber keineswegs überdrehtes finanzielles Leben jenseits von Konsumsucht zu führen, in dem dennoch mehr als genug Zeit vorhanden ist sich noch weiter zu entwickeln, auch in neu-gierigen

( Worte verraten uns, ich will sagen wir beschimpfen die Eine Hälfte der Menschen gierig und halten Neu-Gierig für etwas Gutes und die anderen sehen es oft umgekehrt, banal herunter gebrochen natürlich ) und an den restlichen Kursinhalten interessierten Bereichen.

Es ist eine Frage der Passion wie alles, und mir ist das Netz möglicherweise vom Naturell sehr recht, aber das hat nichts mit der Lebensrealität und Benötigtheit der meisten Menschen zu tun. Die sind meist mehr praktisch veranlagt, und meine Begeisterung ersetzt keine Notwendigkeit.

Ich bin auch kein Missionar, ich würde mich nicht einmal den Transhumanisten zuordnen. Aber anstatt Therapie zu betreiben sehe ich mich mehr in der Mentorship und im Training, in Coach ähnlichen Consultingsituationen und hier kommen wir zurück zum Nütz das Netz Gedanken.

In mehr als der Hälfte aller Fragestellungen und Problemen kann ich zuverlässig mittels des Internets und ähnlicher Konstruktionen, einfach durch die heutige mögliche Vernetzung und die daraus entstehenden Angebote und Chancen das Thema positiv aufarbeiten oder gestalten. Deshalb der Schwerpunkt in einer Art Net Guiding, in einer Art Qualitässicherung und Gebrauchsanleitungskonzeption, was ja auch für Brain oder Emotional Themes gilt.

Die Wichtigkeit eines solchen Funktion, einer Art

Guidance

in vielen Lebensbereichen, weit über die etwa in Österreich angedachte „Lebens“Beratung oder in üblichen Therapieformen möglich und gewünscht, drückt sich vielfältig aus, ich denke es ist ein Bedürfnis danach vorhanden, das meist nur fachspezifisch befriedigt wird was aber meist am kern der Sache vorbeigeht.

Die gute alte Symptommedizin.

Das Expertentum ist wichtig aber nur ein Teil der Geschichte, die Menschen gieren nach neuen Antworten weil die alten Antworten nicht mehr in sich stimmig sein können auch wenn sie Wahrheit und Rechtssprechung und all die anderen Platzhalter für Leben für sich beanspruchen. Es ist nur logisch : Neue Fragen benötigen neue Antworten.

All die Auswüche der gegenwärtige Situation , wo teilweise Blinde Blinde durch ein farbenfrohes Tal führen sind kaum zu verhindern, es sind Geburtswehen, man kann nur versuchen die Smartness der Geschichte zu fördern, zu helpen wo möglich, Guidance anzubieten und selbst auch nach solchen Prinzipien zu leben.

Es ist nichts selig machendes daran, aber man ist meistens in einem Flow, der zumindest schon einmal dazu führt nicht wieder einzuschlafen. Und heimlich, ganz heimlich, bauen und designen wir die Zukunft.  

Flüsternd :

Lausch ein bisschen tiefer, ja, da gibt es Bereiche und Workouts, far from average reality climbing, wir können erstmals langfristig die (w)richtigen Dinge tun, ja, Musk fliegt zum Mars, Andere suchen nach Exoplaneten, Dezentrale Energy ist bereits da, Neues Money ebenso, Changing Fuckups Everywhere, es ist ein endloses Staunen für alle die noch Staunen können oder es wieder wollen, eine Secret Garden Dreammachine, und wir erschaffen etwas das Menschen schon immer wollten, sie selbst sein dürfen, wir sind der Buddhismus des Morgen. Der aus lauter Buddhas besteht, aus den Unerzogenen Träumern die gestalten statt Gestalten sind.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Connect with: