Wenn ich diese Dinge dann früh morgens auf den Punkt oder zusammen zähle, mich wie gestern angefeuchtet ausschreibe, die wundervolle Laury Penny in meinem feministischen Ohr, das ja doch auch eines der Rebellion sein muss innerhalb all dieser Erwachsenenspiele, die anmuten als ob ein Wahnsinniger Freigang hätte und mit einem Anderen zusammen Kaffee trinken tut, auf einer Drahtseilbrücke aus eingeseiftem Glas.

Kaum ist mein Master tape getrocknet, der Standard schmeißt mir den Klimawandel um die Ohren, nach einem Tag an dem man atmen konnte versickert der Mut in der Trockenheit, alles was Körper ist scheint unsinnig sofern man nicht vorgesportelt hat. Ich sollte weiter shaven kotzt mir mein Gewissen.


Aber zuerst alles inwendig verklausulieren, den Ansatz der Sprache im Mittelpunkt herzen. Da sind Anzeigen auf WillHaben von mir. Da sagt mir der Tarot, eine mit Engeln übrigens, das sagt er mir nach dem gestrigen Magier, das sagt mir den Mond, ist Tarot männlich, weiblich, trans, ich denke Tarot ist Trans, Transpersonal wohl.

Und das okkulte Geheimnis dahinter einfach und zum noch nicht einmal frühstücken erzählt :

Die Energien. Anteile oder was man sich darunter vorstellt Komplexe, teils archetypische Tatsächlichkeiten, sie alle sind keine vorherbestimmte Flut, sie sind Leitplanken, frei wählbar in ihrer entsetzlich schönen Kraft und trotz de reinen oder anderen genetischen Epigonie, recht und link frei gestaltbare Realität. Wenn dir deine Tageskarte nicht genehm, wähle jene die dir passender erscheint. Spüre die Differenz.  Fokussiere und invoziere. All Done.


Schon gehört? Meditation ist keineswegs lächelndes Mönchstum wenn sie Themenzentriert daherkommt. Liebe ist ne Wahl und keine Qualität die entsteht. In einer morbide freien Welt könnte man auch auf Gewalt oder Hitler meditieren, manche machen das wohl.

Ich bin oft zu unstet, tausendfach zu sein ist eine sinnige doch sehr langterm angelegte Selbstbetrügerei, den Trickster immer im Taschentuch.
Heaven kommt heute aus Kroatien zurück, ich will auch Muscheln sammeln und mich hinter einer Kamera verstecken, aus dem Versteckspiel eine Art losgelöste Brillianz erschaffen, eine Dokumenta der Augen-Blicke.

Ich ernenne mich zum Foto-Baron, und wieder sind wir auf hohem Niveau Sprachwärts gesegelt, es bauscht sich der Traum, die magische Trüffel sendet erste Weihen.

Dann muss mir beim Matched betten, mein Bonus über Baseball zugeführt werden, am Rande dieser Zahlenknisterei, Robin Hoods rühren niemanden, und ich sitze da und sortiere meine Seelen, ich liebe die Bloggerei, sie ist das Lauschen in die wilde weite Welt auf sehr anzüglich direkte Art und Weise.


Das Social Ding von der Schwäche zur Stärke verwandelnd, dieser Einfaltz des Deutschraums Einhalt gebietend, auf das man sich nicht von Übersetzung zu Übersetzung nähren müsste, wäre viel getan, wenn die Stimmen die es gibt, sichtbar ihren Anteil, ihre Platzkarte bekommen würde, unter dem all dem Unrat, praktikantengeschaufelt Grab einer Kultur.

Im Königreich gibt es reizvolle Gebiete fürwahr, angeregte und mindful aufbereite Widerworte, aber ist im Deutschen nicht aller Leicht Sinn verloren, reduziert auf ein gängiges Miteinander aus Demagogie, wenn andere Staaten ihr Niveau verlieren scheint deren Sprache geeigneter zur Rettung. Hier erhebt sie sich und entfremdet sich dabei. Es ist besser wenn Smart und Fart im selben Raum sündigen, wenn sich nicht alles in unsichtbaren Universitäten verreckt.


Ich hatte mir den Rest aller Leben freigegeben, der Zustand der Erde nippt aber an diesem Konzept und ich denke es wäre angemessen meinen Beitrag zu ihrer Gesundung zu leisten. Wohl denn, machen wir uns auf anstatt cron.


Ansonsten bin ich fast on travel, alles klärt und nährt sich in Bewegung, die Statik der heutigen Gesellschaft, dieses Frozen in Poison ist die Ware Problem. Die Themen Zukunft und Revolution bestimmen mein Nötigbild, ich bastle an den dazugehörigen Wortwelten, am Game of Thrones der Revolte, am Alienbesuch, der alles ändern wird und der längst stattgefunden niemaden(!) auffällt, weil sie nano sind.

Und weil dunkle Materie uns alles nimmt und bestimmt, weil ich mir einfach so, noch bevor die Hobbits wach sind einen Golden Future Navigator baue und weil du und ich vorherbestimmte freuden zu bewußter Intensität ausbauen können ohne den Pappkarton verlassen zu müssen.
Ich bin shy my Wet, die Dinge sind so Battlefield.

Veganer Schokokuchen und Weißes Bohnenmus, Only the sky is the limit. Das sind ja mal Morgenseiten, aufstehen freudloser Vampir, verbrenne im Laser der Lüste. Dark Tourist ist übrigens nen scheiß gutes nutzloses Zeug. Manchmal übertrifft sich Netflix schon selbst. Leider nur ebenso so selten wie die Eingangs angepisste deutsche Kultur und Kunstszene. Dieser verkieferte Minimum gebeugter Häupter.


Und was nützen uns Süddeutsche oder NZZ mit all den klugen scharfgetrimmten Brillianten, wenn die Minderheit fleißig am sich selbst mindern leidet und einem Höhlenmenschenkult frönt, der nicht weihrauchlöslich scheint.

Einen Moment denken und dann wieder still ins Lamento verkleidete Blablagrave. Wenn wir uns nicht weiter entwickeln würden, stetig weil sich manche nicht beugen, zwei Prozent vielleicht, seit dem guten alten Nietzsche halten sich allerdings die falschen für diese zwei Prozent, nun ja, vielleicht es reicht aus, und sich auch nur vom 2 Percent ernähren bitte. Die Giftstoffe sind schwer genug herauszuschwemmen. Unbequemes Guten Morgen, es ist wohl meine Bukowskiphase erreicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Connect with: