sind unbeliebt. Mich rettet ein gewisser Charme und eine Kindness, die vor allem der Damenwelt Glauben an mich bewahrt. Mit den Mangelmännern komme ich keine fünf Fuß breit.

Es braucht schon einen, dem ein wenig

Zen

das Hirn aufgefickt hat, aber die sind so selten wie die Brut der Toxics alles überlautet. Und Hutmachern macht ebenfalls sympathisch, es ist ein wenig weltfremd und lädt zum Nachmittagstee mit Knuddelfaktor ein.


Doch die Venusfliegenfalle der Freundlichkeit ist wie die gewollte Projektion der Wutentbrannten im Spiegel ihrer Selbst nur eine der vielfältigen Strategien, dahinter ist jene Faktenbasierte Authentizität, die sich nicht zertifizieren lässt, sondern einfach darum bemüht entspannt und sober Dingen auf dem Grund gehend an der bekannt benannten Better Future zu bauen. 


Die schamanische Seele

die sich manche in mich injizieren existiert natürlich nicht, vorsinntflutlich wie sie ist, romantisch, aber aus hygenischen Gründen dümmlich. Vielleicht werden wir auch vom Mikrobiom gesteuert das uns aus dem Darm heraus kontrolliert.

Oder zumindest streitbar Einfluß nimmt. Aber für alle diese Wunder bedarf es keiner mythologisierter Wirklichkeit, keiner Vorsinntfluten :

Mißtraue Männern, die Ziegen schlachten, statt auf sie zu starren.Und Frauen natürlich auch.


Und Tiere sind ebenso frei von Schmuseflausen. Sie sind was sie sind und was in ihrem Umkreis nützlich und folgewirkend smart Generationen übergreifend hilfreich erscheint. Opportunisten. Ebenso ist vegan, vegetarisch, all das eine schwachsinnige Diskussion.

Manches sollte man der geistigen Entwicklung entnehmen, denn unsere entwickelteren Schichten an Gesellschaft beschäftigen sich schon mit den richtigen Dingen. Aber

Fanatismus

erscheint ein wenig aus dem falschem Zeitalter übernommene Simplifizierung um sich nicht beschäftigen zu müssen.

 
Im Grunde verständliche Probleme, wen man den Faktor berücksichtigt, das es nur ein  Leben gibt und die ganze Verlogene Nach dem Tod Bescheuerung wie ein Deckel auf dem Topfe war. Wer sollte nicht nehmen was er kann, wenn er nur eines davon hat. 


Nun kommt die Zusammenarbeit ins Spiel, das Gemeinwohl. Der größte gemeinschaftliche planetar angelegte Nutzen. Vieles für Alle.

Oh, wachen wir langsam auf, Luftikus?

Nein, niemand hat behauptet im Kaninchenbau sei noch mehr aufgepumpte Relegare oder Schulterpolster für den grünen Heckenritter.


Die Hutmacherei ist ein Workshop im Komfortzonenkillen, ein Demaskieren deiner Zwiebellüge. Aber dahinter ist TeaParty. Und Jabberwocky wird zum Kuschelkätzchen. 


Die Strukturen des Diskurses

sollten nicht von den Strukturen des Diskurses bestimmt werden.

Jede Organisation, vom Baum zur Aktiengesellschaft, vom Virus zur Verhaltenstherapie besitzt eine Art eingebauten Selbsterhaltungstrieb, der seine Sinnhaftigkeit aus dem Überzeugen und Befruchten oder auch Schmarotzen und Aussaugen, aber immer aus der Interaktion zieht. Der Skill zur Reflektion ist keine gewünschte Eigenschaft der Mehrheit. 


Unsympathisch

kreischt Grölig. Er ist dem Provinzgeschreibsel entsprungen. Wie Mr. White, dieser Albino Ork, sind sie Figuren aus dem Wunderland, das immer mehr zu bieten hatte als dem halb pädophilen Carroll auch nur entferntest begrifflich. 


Realität ist unsere Übereinkunft. Als sie aufgekündigt wurde begann sich Nonreality zu entfalten. Alte Konstrukte wüteten aufgrund des angeprochenen Selbsterhaltungstriebes. Ein Jahrtausende währender Transformationsprozess der Biosphäre begann. 


Als Komfortzonenkiller steht die Hutmacherei Privatpersonen wie diesen Strukturen in Mentorship und Assistenz zur Verfügung. Energieaustausch und Alternative Ökonomische Interaktionen bevorzugt. Die Phantasie ist kein Wunschkonzert, aber auch keine Müllhalde oder Privatzoo von Besessenen Besitzern. 


Kreativität

und auf den besten verfügbaren wissenschaftlichen Fakten und Daten basiertes Tun im Einklang mit globalem Freigeist und Wachstum als positive Diskursgrundlage zur Erarbeitung und Umsetzung netzwerktauglicher Strategie. Im Kleinen wie Großen. 


Und es gruselt viele Mehr als nur die Toxics wenn sie damit konfrontiert werden sich seit jeh im genauen Gegenteil zu suhlen. Die gute Nachricht, all das ist längst im Gange. Wir sind auf einem guten Weg.

Die Menschen sind von Natur aus keine Monster sondern machen sich gegenseitig zu solchen. Aber es gibt auch die andere Konzeption, und diese beginnt durch die weltweite Individuelle Befreiung von alten Strukturen trotz ausartenden Geburtswehen eine Kraft und Herrlichkeit zu entwickeln, die uns alle in eine erstaunliche, Wunderwelt spülen und manchmal therapieren wird. 


Die Angebote dieser Site sind darauf ausgerichtet diese positiven Prozesse zu fördern und wo immer möglich zu forcieren. Aber sie ist nicht dazu da um vorgefasste Ideologie oder Meinung zu bestätigen, dieser Zugang ist links wie rechts oder welcher Normform anhängend auch immer, keiner den es zu empfehlen lohnt. 


Change Making und Change Consulting

Und zu guter Letzt wirkt dies vielleicht wieder nur allzu schamanisch und romantisiert. Aber Leser, Förderer wie Kunden seien unbesorgt, nichts liegt dem Autor und Mitmensch jenseits sprachlich poetischer Vorliebe ferner. Und Widersprüche lösen sich meist auf höheren Ebenen wieder auf. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Connect with: