Hutmachers Verhütung

war bisher eine der Abgeschiedenheit, das konnten auch erste Social Media Accounts nicht verhindern, aber es ist auch dem Gesamtprojekt durchaus dienlich in Slow Motion zu agieren, das interne Wachstum und die Präzisierungen eines immer wieder überarbeitenden Selbstlektoriats.  Bisher reicht dem 

AlienBunnyGod

 die Probebühne im Hinterhof. Wo bestenfalls Freundinnen und nahe Verwandte oder zufällige Hausbewohner vorbeikommen während geschraubt und geschruppt und gekünstelt und geplädiert wird. 
Bisher hat sich keiner an mehr an Bewundern oder Stören gewagt, was wohl alles mit wenigen 20 Prozent Maßnahmen radikal geändert werden könnte. Angst vor Erfolg? 
 Alleine die Fragestellung macht offensichtlich das ich sehr von diesem Projekt überzeugt, mehr als von den meisten Dingen und Ideen die ich jemals hatte oder umzusetzen versuchte. Ich weiß das es diese oder andere Erdung braucht bzw. Designoptimierung, SEO und ernsthaftes Marketing jenseits des Zufalls. 

Betabuild

 ist absolut korrekt. Selbst Kicks for Chicks ist hintergründig wie ein Gühwürmchen.  Wichtig ist dabei auch der politische Aspekt, wie wir nun wohl alle gelernt, ist in meiner Sicht der Welt jede Kunst und Unterhaltung eine ganzheitliche und somit auch Politische. Nötigender denn je.