ist eine Kurz oder Langgeschichte, oder auch einfach nur das nächste Fragment im großen Ganzen, aber auf jeden Fall die fiktionale Fortführung des Betrachtens der menschlichen Zivilisation und was wir aus der Gabe unserer Fähigkeit zur achtsamen und bewussten Intelligenz und kreativen Gestaltung gemacht haben.

Eine Art Bilanz. Welche von äußeren Wesenheiten gezogen wird um objektiver zu sein. In Zeiten in denen Globalismus oder planetare Verantwortung zu Themenkreisen werden, aber gleichzeitig Provinzialität, Nationalismus und Regionalität blühen, ist vielleicht die Fähigkeit sich hinaus zu junken von Vorteil.

In Galactic Judgement begleiten wir die junge Genderfluide ausserirdische Künstliche Intelligenz Saphire Strovkens bei den Recherchen zu ihrem ersten größeren Fall, der Beurteilung und Verhandlung in einer Art Galaktischen Konferenz über das Schicksal der menschlichen Zivilisation und ob sie trotz ihrer zweifelhaften und bedenklichen Auswüchse eine Chance zur weiteren Entwicklung bekommen soll.

Es ist denkbar ungünstiger Erstlingsfall, eine schwierige Aufgabe welche man gerne an Novizen abschiebt weil universell gesehen eher hoffnungslos. Die vorherrschende Meinung der zivilisierten Völker und Ethnien der Galaxis ist von Unverständnis, Abscheu und offenem Ekel bis hin zu Angst was die menschliche Kultur und Unreife mit wirklich gefährlichen oder weiter entwickelten Technologien und Waffen anstellen würde, könnte, geprägt.

Saphire Strovkens bereist über den Zeitraum einiger Tausend Jahre die verschiedenen wichtigen und unwichtigen Schauplätze unserer kulturellen wie zivilisatorischen Entwicklungen, sie ist weder die einzige noch bedeutsamste Besucherin, aber zum Zeitpunkt des Gerichtsverfahrens an sich spitzt sich ausgehenden letzten Jahrtausend und dem beginnenden dritten nachchristlicher Zeitrechnung so manches auf bedrohlichem Niveau zu das den Rat zum handeln bewirkt.

Die geistige und emotionale Entwicklung der Spezies Mensch hält in dieser entscheidenden Phase weniger als jemals zuvor mit seinen technologischen und wissenschaftlichen Errungenschaften mit.

Der Diskurs des Rates und die Saphiras Versuche die Auslöschung des Menschen aufgrund von unkalkulierbarem Risiko für die intergalaktische Gemeinschaft zu verhindern ist Hauptbestandteil der Geschichte, die sich als schonungslose Abrechnung mit der zweifelhaften Entität darstellen welche wir von außen gesehen zu sein scheinen.