Hutmacher
Hutmacher

Letzte Artikel von Hutmacher (Alle anzeigen)

sind das erste, das mir den Tag versüßende Gimmick, vielleicht reagiere deshalb besonders darauf weil Traumerinnerung zu einer meiner ungewohnten Misses gehört seit einigen Jahren, und das von jemand, dessen Jugend vom Faktor Traum, von seiner Erforschung und seiner zurück zu erobernden Wertigkeit bestimmt war.

Jenseits von Freud, Hand in Hand mit Jung und wem eigentlich noch, wie abgeschwächt die Bedeutung lange Zeit wissenschaftlich und psychologisch gesehen wurde und wird ist beispielhaft für die Ignoranz des Veränderungs unwilligen bis unfähigen Establishment, Innovation als Bedrohung, bis heute etwa fehlt jegliche intelligente und interdisziplinäre Erforschung des luziden Traumes.

Weshalb die meinen reduziert sein mögen, in Erinnerung natürlich nur, darf aufgrund des multimedialen Lebensstils in einer Monitorinsel nicht weiter verwundern, ich bin in einem ständigen Traum, mein persönliches Kukucksnest benötigt wohl kaum noch unbewusste Frotzelei. will man glauben, aber ganz im Gegenteil ist das Aufblitzen wahrer Tiefenselbstinhalte immer wieder das Schönste von allem, diese eigenartige Süße, das leidenschaftliche Stakkato an Energie, was sonst eher zu tropfen scheint überschwemmt.

Ungezwungen, und fast ungebeten, weil durchaus auch ohne Trauminhalte genügend zu tun, ist es besonders sexy sich an den Sinn oder den kreativen Unsinn heran zu tasten, einem wahrnehmungspsychologischen Test gleichgestellt, einem Elefanten welcher von vielen Seiten betracht und berührbar scheint.

Ich träume davon in Afrika zu sein, einem Randbezirk von Nairobi oder ähnlicher Stadt, ich habe dort Kontakte geknüpft um ein Projekt, ein Unternehmen aufzubauen, das sich mit einer neuen Form von Fussball beschäftigt.

Es soll einen Trend erschaffen, und dazu gehe ich in die Slums der afrikanischen Städte um über die Jugendlichen Talente eine Art Fussball Squash auf engen Raum mit Elementen aus Futsal und altbackenem europäischen Hallenfussball zu schaffen, welches im Verlauf eines Spiels immer schneller zu werden beginnt, eventuell verkleinert sich der ball und multipliziert sich während die Spieler langsam weniger werden, ein dynamisches sehr e-gaming orientiertes Soccer.

Im Traum selbst ist alles alltäglich und ich diskutiere mit meinem dortigen Kontakt, wie man das Projekt vorantreiben könnte, ich besuche vor Ort eine Siedlung in der man eine solche Soccer Box aufstellen könnte, beobachte einige Jugendliche im Alltag, bin auch mit einer Frau liiert oder will es sein, es ist ein sehr angenehmer Work-Travel, entspannt aber zielgerichtet.

Auch wenn die detaillierte Erinnerung jenseits einiger Häuser und afrikanischer City-Atmosphäre

fehlt, so macht das kreative Start-Up und Unternehmensgefühl nach dem Aufwachen einiges wett.

Traumerinnerung war jenseits von Alps immer stimmungsaufhellend für mich. Der Stress entstand in den Phasen in welchen vor lauter Arbeit damit das Schöne, offene Kreativ Sein zu kurz kam.

Dream Culture like Aboriginies or Dogon could be an Managment factor and ability of the future. Ein gemeinsames Traum-Workboard von Unternehmen, ich denke das Ausmaß an Großartigem würde solange Freiwilligkeit gewahrt bleibt alles dagewesene übersteigen. Wie Mindfulness könnte Dreamworking eine wunderbares trojanisches Pferd sein den Kapitalismus von innen heraus zu transformieren.

Ich habe bei meinen Recherchen zu den Geschehnissen der letzten 10 bzw. 20 Jahre mit Bedauern fest stellen müssen, das erst in letzter Zeit ein wenig Schwung in Traum und Schlafforschung gerät, aber praktisch kaum positive und gesellschaftlich relevante Projekte dazu bestehen. Etwas sehr verwunderliches wenn man das Potential betrachtet. Und eine großartige Marktlücke,weltweit.

SUPPORT : Bitte Unterstütze die Hutmacherei durch eine Mitgliedschaft auf Patreon um vollständigen Zugang zu allen Features und Content zu erhalten und Innovationen und die Verwirklichung spezieller Projekte zu ermöglichen.